Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schadenersatz gegenüber der Krankenkasse

| 03.04.2022 17:49 |
Preis: 25,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von


Hallo,
ich muss etwas weiter ausholen, aber die Frage ist wohl einfach zu beantworten:
Meine Mutter hatte einen längeren Krankentransport vom Krankenhaus ins Pflegeheim, die GKV wollte nur den Krankentransport liegend bis zur wesentlich näheren (Ex-) Wohnung bezahlen. Ich habe meine Mutter selbst gefahren, gegen die GKV geklagt und Recht bekommen.
Allerdings bekomme ich für die eigene Fahrt nur 0,20 € pro km erstattet, was nicht meine tatsächlichen Kosten deckt (Hin- und Rückfahrt, Lohnausfall, Begleitperson).

Frage: Kann ich die Erstattung meiner tatsächlichen Kosten - die mir ja nicht entstanden wären, wenn die GKV von Anfang an korrekt entschieden hätte - als Schadenersatz gesondert von der GKV verlangen?

Mit freundlichen Grüßen

04.04.2022 | 23:14

Antwort

von


(253)
Schevenstr. 1 a
01326 Dresden & Köln
Tel: 0351 65 888 350
Web: http://www.kanzleifricke.de
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender,

auf Ihren Einsatz darf ich ihre Frage knapp und gehaltvoll beantworten.

Die Kasse hat Sie nach § 249 BGB so zu stellen, wie Sie stünden, wenn sie von Anfang richtig entschieden hätte und den Transport selber in Auftrag gegeben hätte / durchgeführt hätte.

Dazu zählen auch Ihre Fahrtkosten und Ihre aufbebrachte Zeit nach den tatsächlichen marktgerechten Ansätzen.

Mit besten Grüssen
Fricke
RA


Ergänzung vom Anwalt 05.04.2022 | 13:36

Danke und gerne....

Bewertung des Fragestellers 05.04.2022 | 12:48

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Kurze, aber klare und völlig ausreichende Antwort auf die gestellte Frage, trotz Mindestgebühr.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 05.04.2022
5/5,0

Kurze, aber klare und völlig ausreichende Antwort auf die gestellte Frage, trotz Mindestgebühr.


ANTWORT VON

(253)

Schevenstr. 1 a
01326 Dresden & Köln
Tel: 0351 65 888 350
Web: http://www.kanzleifricke.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Strafrecht, Steuerrecht, Erbrecht, Verkehrsrecht