Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rückzahlung , Geld wurde falsch überwiesen

07.02.2011 22:22 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Sehr geehrte Damen und Herren,

mein ehemaliger Arbeitgeber hat mir Ende Januar 2011 ein Monatsgehalt auf mein Konto überwiesen, obwohl ich schon lange nicht mehr für die Firma tätig bin. Zur selben Zeit rechnete ich mit einem Zahlungseingang auf meinem Konto in fast gleicher Höhe.Ich hole mir generell keine Kontoauszüge, sodass ich im Nichtwissen dieses Geld gleich weiter überwiesen habe. Erst als das Schreiben von meinem alten Arbeitgeber kam, ist mir dieser Fehler aufgefallen . Der Betrag wird sofort wieder verlangt, was ich natürlich verstehen kann. Allerdings habe ich das Geld nicht zur Verfügung. Ich habe sofort nach Erhalt des Schreibens eine 6 Monatige Ratenzahlung angeboten (ab sofort), bzw. eine komplette Zahlung sobald möglich. Daraufhin erhielt ich erneut ein Schreiben in dem mir mit rechtlichen Schritten gedroht wird, sollte ich nicht binnen einer Woche den Gesamtbetrag zahlen. Ich bin ja Zahlungswillig, nur ist es absolut nicht möglich alles auf einmal zurück zu zahlen, ausser ich erhalte den tatsächlichen Zahlungseingang auf meinem Konto in fast gleicher Höhe. Sollte mein Ex- Arbeitgeber einen Anwalt einschalten, muss ich diesen dann zahlen? Wie ist hier die allgemeine Rechtslage ? Vielen Dank
07.02.2011 | 22:59

Antwort

von


(344)
Austr. 9 1/2
89407 Dillingen a. d. Donau
Tel: 09071/2658
Web: http://www.rechthilfreich.de
E-Mail:

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank für die Anfrage, die ich wie folgt beantworte:


1)

Es liegt zwar dem Grunde nach ein Rückzahlungsanspruch aus ungerechtfertigter Bereicherung gem. § 812 BGB gegen Sie vor. Da Sie das Geld jedoch ausgegeben haben, ohne von der Fehlbuchung zu wissen, bestehen reelle Chancen, dass Sie sich mit Erfolg auf den sogenannten Einwand der Entreicherung berufen könnten (§ 818 Abs. 3 BGB):

"Die Verpflichtung zur Herausgabe oder zum Ersatz des Wertes ist ausgeschlossen, soweit der Empfänger nicht mehr bereichert ist."

Das Gesagte gilt nur, wenn Sie das ohne Rechtsgrund erlangte Geld nicht für Luxusaufwendungen ausgegeben haben. Wenn Sie zivilrechtlich nicht zur Rückzahlung verpflichtet sind, so werden Sie auch nicht die Rechtsverfolgungskosten Ihres Arbeitgebers, wie z.B. die Rechtsanwaltsgebühren, bezahlen müssen.


2)

Unabhängig von der vorgenommenen zivilrechtlichen ersten Einschätzung der in diesem Forum aufgeworfenen Rechtsfragen könnte(n) Arbeitgeber bzw. Bank Strafanzeige/Strafantrag anbringen und die Strafverfolgungsbehörde dies zum Anlass nehmen, wegen dem Anfangsverdacht einer Unterschlagung (§ 246 StGB) ein Ermittlungsverfahren einzuleiten.


Bedenken Sie bitte, dass ich Ihnen hier im Rahmen einer Erstberatung ohne Kenntnis aller Umstände keinen abschließenden Rat geben kann. Da Ihr Arbeitgeber keine Ratenzahlung gewährt hat sollten Sie sich nun wohl unter Vorlage der Kontoauszüge einfach auf die Einrede der Entreicherung berufen. Sofern Sie eine abschließende Beurteilung des Sachverhaltes wünschen, empfehle ich, einen Rechtsanwalt zu kontaktieren. Ich hoffe, Ihnen eine erste hilfreiche Orientierung ermöglicht zu haben.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Michael Kohberger

ANTWORT VON

(344)

Austr. 9 1/2
89407 Dillingen a. d. Donau
Tel: 09071/2658
Web: http://www.rechthilfreich.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht (Arbeiter und Angestellte), Mietrecht, Straßenverkehrsrecht, Strafrecht, Internet und Computerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69257 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herr Saeger hat meinen Fragen ausführlich beantwortet und ich bin äußerst zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke,es war ausführlich und verständlich. Mit freundlichen Grüssen go522832-32. Meine,besser geht es nicht!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die fundierte Beantwortung der Frage. Spätestens nach unsere Nachfrage konnten wir den Sachverhalt gut einschätzen. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen