Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.380
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wie kann ich mein Geld zurückfordern?

| 01.11.2013 12:08 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Anja Holzapfel


Zusammenfassung: zur Geltendmachung eines Rückzahlungsanspruchs nach Stornierung

Am 4. Oktober sah ich eine Facebook Veranstaltungseinladung für einen Reitlehrgang mit einer sehr renomierten Trainerin. Auf der Homepage des veranstaltenden Reitvereins wurde ebenfalls zu diesem Lehrgang geladen. Ich möchte darauf hinweisen, dass mir dieser Verein bekannt ist und dort monatlich hochkarätige Turniere mit internationalem Publikum stattfinden (also kein Nepper, Schnepper, Bauernfänger Prinzip).

Ich meldete mich per Mail über Facebook verbindlich an (laut beider Internetplattformen Stornierung bis 1 Woche vor Lehrgang möglich).

Anfang Oktober bekam ich die Zusage und die Bankverbindung mitgeteilt und bezahlte die Gebühr von 120€.Die Mitteilung erfolgte ebenfalls über Facebook wie alle Absprachen.

Am 21. Oktober (16 Tage vor Lehrgangsbeginn) erkrankte mein Pferd, so dass eine Teilnahme nicht möglich sein würde.
Dies teilte ich am selben Tag über Facebook mit und fragte ob ich Ersatz stellen müsste od. selbst gesucht werden würde. Ich erhielt keine Antwort.

Am Freitag den 25. fragte ich erneut an, wie ich mich verhalten solle?

Daraufhin versuchte ich vom 29.-30.10. die Dame per angegebener Handynummer zu erreichen- vergebens.

Gestern Abend habe ich die Dame um sofortige Rücküberweisung meines Betrages gebeten und heute morgen dies ebenfalls noch einmal über das Kontaktformular des Betreibers angemahnt. Andere Ansprechpersonen oder Kontaktdaten sind nicht bekannt.

Wie verhalte ich mich weiter? Wie ist meine Handhabe? Der Lehrgang wird ja stattfinden und ich habe mich fristgerecht abgemeldet und werde nicht beachtet?

Vielen Dank für eine Antwort.

-- Einsatz geändert am 01.11.2013 12:20:40

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte Fragestellerin,


unter Berücksichtigung des von Ihnen dargestellten Sachverhalts und Ihres Einsatzes möchte ich Ihre Frage wie folgt beantworten:

Ich gehe nachIhrer Schilderung davon aus, dass sich aus dem Vertrag ergibt, dass bei Stornierung bis eine Woche vor der Veranstaltung keine Kosten für Sie entstehen.

in diesem Fall sollten Sie Ihren Vertragspartner, bei dem Sie die Veranstaltung gebucht haben, per Einwurf-Einschreiben und unter Fristsetzung mit einem konkreten Datum (z. B.: "bis zum 14.11.13") zur Rückzahlung Ihrer Anzahlung auffordern. Wer Ihr Vertragspartner ist, lässt sich Ihrer Sachverhaltsschilderung nicht genau entnehmen. Ich gehe jedoch davon aus, dass sich aus der Zusage, die Sie erhalten haben, ersehen lässt, wer Ihr Vertragspartner ist.

Wenn auch nach Ablauf dieser Frist keine Zahlung erfolgt ist, befindet sich die Gegenseite im Verzug, so dass Sie danach einen Anwalt mit der Durchsetzung Ihres Anspruch beauftragen und die dafür erforderlichen Kosten als Verzugsschaden geltend machen können.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Fachanwältin für Familienrecht Anja Holzapfel, Rechtsanwältin


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 01.11.2013 | 13:51

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Eine klare Bestätigung meiner Empfindung und eine gute Empfehlung fürs weitere Vorgehen. Gerne wieder!!!"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 01.11.2013 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63621 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr ausführlich, gut verständlich und vor allem eine hilfreiche Antwort da absolut nachvollziehbar. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare Antwort! Und gute Beratung für künftige Fälle. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare und kompetente Antwort. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER