Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.783
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rücktritt Grundstückskauf

| 29.04.2015 17:56 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Zusammenfassung: Steht die Wirksamkeit eines Grundstückkaufvertrags in Frage, ist der Eigentümer, ggfs. nach Übergang von Nutzen und Lasten auch der Käufer, verantwortlich für das Grundstück.

Guten Tag,
Wer ist zuständig für ein Haus, wenn der Käufer wegen arglistiger Täuschung ( grosser Wasserschaden vor 4 Monaten wurde verschwiegen und nur unzureichend beseitigt) vom Kaufvertrag zurückgetreten ist, das Haus bereits bezahlt, aber noch kein Eigentumswechsel vollzogen wurde. Der Verkäufer verweigert die Annahme. Wer ist bis zur gerichtlichen Entscheidung zuständig für das Haus ( z.B. Rasenmähen usw.)?
Vielen Dank für eine Antwort.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Diese Frage kann nicht abschließend beantwortet werden ohne Kenntnis des geschlossenen Notarvertrags oder sonstiger vertraglicher Regelungen in diesem Zusammenhang.

Grundsätzlich ist der Eigentümer verantwortlich für den Zustand des Grundstücks. Er kann aber – zum Beispiel im Rahmen eines Mietvertrags – seine Eigentümerpflichten auf einen Mieter übertragen haben.

Sollte es keinen Mieter o.ä. geben, so kommt – unabhängig von der Eigentümerstellung – aber auch die Pflichtübernahme des Käufers in Betracht, wenn bereits der Übergang von Nutzen und Lasten erfolgt ist (siehe entsprechende Regelung im Notarvertrag).

Sollte es weder Mieter geben noch den Nutzen-Lasten-Übergang, so bleibt die Verantwortung beim Eigentümer.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 29.04.2015 | 19:17

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Es gibt keinen Mieter, die Frage ist, wer nach der Rücktrittserklärung zuständig ist, wenn noch kein Eigentümerwechsel von Verkäufer auf Käufer erfolgt ist.

Vielen Dank nochmals

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 29.04.2015 | 19:44

Liegt also auch noch kein Nutzen-Lasten-Übergang vor und gibt es keinen Mieter, so ist der Eigentümer/Verkäufer verantwortlich, den Zustand zu erhalten.

Bewertung des Fragestellers 01.05.2015 | 09:20

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr schnelle und sehr ausführliche Antwort. Vielen Dank!!"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 01.05.2015 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65086 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Liebe Frau Prochnow, ich danke für Ihre Antwort. Präzise, verständlich, mit allem was ich wissen wollte. Einfach super! Viele Grüße ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle ausführliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine sehr ausführliche und überaus schnelle Rechtsberatung, trotz des geringen Budgets. Ich empfehle diesen Anwalt uneingeschränkt weiter und werde diesen bei weiterem Bedarf auch für meine Belange hinzuziehen. 5***** ...
FRAGESTELLER