Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rückgabe von Küchenelementen


19.12.2006 08:27 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht



Hallo,
Im Jahr 2003 haben wir eine Alno-Küche bei Küchen Ticco gekauft. Jetzt sind wir umgezogen und wollten die Küche erweitern. Dazu haben wir bei Küche Keie, der Ticco inzwischen aufgekauft hat, einen Unterschrank, einen Hängeschrank, 5 Dekorseiten und Fussleisten bestellt. Nach ca. 6 Wochen wurde uns dann mitgeteilt dass nur noch die Schranktüren in unserem Design (Buche) verfügbar wären, da Alno diese Serie bereits 2005 aus dem Programm genommen hatte. Nach einigem Hin und Her mit einer wenig motivierten Verkäuferin einigten wir uns auf ihren Vorschlag die Deckseiten in Vanille zu bestellen. Da die beiden Schränke dann bereits diese Seitenfarbe hätten und wird sie an die Aussenseite stellen wollten verzichteten wir auf 2 der Seitenplatten. Als dann weitere 6 Wochen später alles geliefert wurde (abgestellt ohne auszupacken und die Verpackung mitzunehmen) stellte sich heraus dass uns die Dekorseitenplatte nicht gefallen. Sie passen nicht zur Küche. Ausserdem ist die Verarbeitung für so teuere Bretter (ein Seitenteil für einen Hochschrank kostet ca. 240.-) sehr schlecht. Daraufhin versuchten wir bei Küchen Keie diese Bretter wieder zurückzugeben. Bei diesem Versuch ernteten wir nur ein müdes Lächeln und die Aussage "Sowas kann man nicht zurückgeben". Das wäre eine Sonderanfertigung von Alno speziell für uns. Ist das wirklich so? Die Bretter haben die Standardmasse für Alno-Schränke, das Dekor ist ebenfalls ein Standarddekor aus dem aktuellen Alno-Programm. Hat man als Kunde wirklich die A...-Karte, da man ja im Prinzip die Katze im Sack kaufen muss. Man kann ja vorher nie sehen wie das genau in der Küche aussehen wird. Man bekommt nur eine wenig aussagekräftige Zeichnung. Trotz deutliche Reklamation ist Küchen Keie nicht im Mindesten bereit uns auch nur ein bisschen entgegen zu kommen. Man riet uns lediglich die Qualität der Bretter bei Alno zu reklamieren. Dies taten wir dann wir schliesslich zähneknirschen. Die Folge ist dass Alno uns die Bretter nun umtauschen wird. Gegen neue ! Immer noch keine Rückgabemöglichkeit. Die neuen Bretter werden höchstwahrscheinlich nicht besser sein, zumal uns die ganze Lösung ohnehin nicht gefällt. Wir wollen einfach nur die Bretter zurückgeben. Die Qualität kann nicht besser werden, da die Bretter kantenverleimt sind und nicht fugenfrei umleimt sind.
Welche Möglichkeit haben wir doch noch unser Geld für die 3 Bretter zurück zu bekommen (ca. 600.-) ?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragensteller,

ich bedanke mich für Ihre Anfrage und kann Ihnen diesbezüglich folgendes mitteilen:

Sie haben einen Kaufvertrag gem. § 433 BGB geschlossen. An diesen Vertrag sind Sie grundsätzlich gebunden. In Ihrem Fall könnte ein sog. Sachmangel vorliegen, wenn die Bretter nicht die vereinbarte Beschaffenheit haben. Dies kann ich jedoch nicht beurteilen, da ich nicht weiss, was genau vereinbart wurde. Wenn ich Sie richtig verstanden habe, hatten Sie genau diese Bretter bestellt. Daher sehe ich es als schwierig an, einen Sachmangel nachzuweisen, es sei denn, aus Ihrer Bestellung geht die Vereinbarung der Beschaffenheit vor und die gelieferten Bretter weichen ab. In diesem Fall könnten Sie Nachbesserung verlangen.
ALNO hat sich zwar aus anderem Grund ja bereits bereit erklärt, die Bretter durch neue Bretter zu ersetzen.

Dreh- und Angelpunkt ist Ihre Bestellung und die darauf beschriebenen Verklebungstechniken etc. Weiterhin müssen Sie eine Beschreibung vorliegen haben, in dem die Art der Verklebung ausgeführt wird.

Ich würde Ihnen empfehlen bei ALNO anzufragen, ob es sich um eine Sonderanfertigung handelt. Dies hätten Sie aber so bestellen müssen, Sie hätten darübr aufgeklärt werden müssen. Eine Sonderanfertigung ohne Ihre Kenntnis ist nicht möglich.So wie Sie es beschrieben haben, kann ich mir das nicht vorstellen. Auf dem Bestellschein müßte eine Sonderanfertigung auch vermerkt sein. Es wird sich jedoch eher um eine Normalanfertigung handeln, so dass diese u.U. ausgetauscht bzw. rückabgewickelt werden kann.

In Ihrem Fall könnte jedoch ein Irrtum vorliegen, da Sie bei Kenntnis der Farbe und der daraus resultierenden Nichtpassen zur Küche diese Bretter nicht bestellt hätten. Daher käme u.U.ein Anfechtung des Vertrages in Betracht.

ALNO hat auf jeden Fall zuerst ein Recht auf Nachbesserung. Wenn dieses fehlschlägt, so können Sie vom Vertrag zurücktreten. Dies ist aber nur möglich, wenn die Qualität nicht mittlerer Art und Güte entspricht.

Es bestände u.U. die Möglichkeit, einen Schadensersatzanspruch auf Grund von einer Schlechtberatung vorzunehmen. Dies kann ich Ihnen jedoch nicht auf Grund der fehlenden Kenntnis der Umstände zusichern.

Ich würde Ihnen empfehlen, einen Anwalt aufzusuchen und diesem alle Unterlagen mitzubringen sowie den genauen Hergang der Beratung mitzuteilen.Die Bestellung ist, wie bereits gesagt, Dreh- und Angelpunkt bezüglich der zu erwartenden Qualität. Die Farbe, die Ihnen nicht gefällt, ist schon etwas schwieriger. Diesbezüglich käme u.U. eine Anfechtung in Betracht, Schadensersatz wegen Falschberatung etc. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich auf Grund der fehlenden Angaben keine genaue Einschätzung vornehmen kann. Dies wäre nicht statthaft, da relevante Fakten fehlen. Eine Onlineberatung ersetzt eine persönliche Beratung nicht, da nicht alle Umstände bekannt sind.

Ich hoffe, dass ich Ihnen im Rahmen der Erstberatung auf Grund Ihrer Angaben eine erste rechtliche Orientierung geben konnte. Bitte beachten Sie, dass auf Grund von Umständen, die der Bearbeiterin nicht bekannt sind, eine andere rechtliche Beurteilung möglich ist.

Ich wünsche Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche viel Erfolg, ebenso frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr.

Mit freundlichen Grüßen

Christine Gerlach
Rechtsanwältin





FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER