Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Riesen-Trampolin erlaubt?

06.05.2013 13:52 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: Trampolin bei Wohnungseigentümergemeinschaft

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir sind Eigentümer einer Wohnung in einem 8-Parteien-Haus. Zu der Eigentümergemeinschaft gehören noch vier weitere Häuser mit insgesamt 40 Parteien. Da leider nicht viele Parteien mit Kindern (derzeit insgesamt 4, davon 2 Mieter, insgesamt 8 Kinder im Alter von 14 bis 4) hier wohnen, sind unsere Anfragen nach Spielgeräten im Verlauf der Jahre immer wieder abgelehnt worden, auch "Fußballspielen" ist (allerdings vor unserer Zeit) durch das Aufstellen eines Schildes "verboten" worden. Zum Spielen gibt es lediglich eine Sandgrube. Als Begründung werden vom Beirat/Hausverwalter immer wieder v.a. versicherungstechnische Gründe genannt: da das Grundstück nicht durch ein Tor verschlossen ist, sei es zu riskant, Geräte aufzustellen, da sich Fremde Zugang verschaffen könnten, die die Geräte nutzen, sich dabei verletzen und dann die Eigentümergemeinschaft verklagen könnten (die dann zur Zahlung verpflichtet wäre). Unserer Ansicht nach besteht der eigentliche Grund allerdings darin, dass die (meist älteren) Bewohner die Wiese lieber unbenutzt betrachten möchten.

Auf dem (sehr großen) Grundstück, das von den Häusern umgeben ist, würden wir nun doch sehr gern ein Riesentrampolin (3m Durchmesser) aufstellen, wissen, dass es durchaus Mehrfamilienhäuser gibt, die ein solches Gerät im Garten stehen haben.
Wir sind sehr daran interessiert, dass sich die Kinder zum Ausgleich für die langen anstrengenden Schultage viel an der frischen Luft bewegen (insbesondere statt sitzender Tätigkeiten am Computer/I-Pad etc.) und möchten ihnen dies durch die Aufstellung dieses Spielgeräts in direkter Erreichbarkeit gern ermöglichen.

Wir wüssten nun gern, inwieweit die Argumentation der Miteigentümer/Hausverwaltung rechtens ist und ob/inwiefern man doch Möglichkeiten hätte dem (sehr großen) Wunsch unserer Kinder nachzukommen.

MfG
06.05.2013 | 14:35

Antwort

von


(1706)
Marktstraße 17/19
70372 Stuttgart
Tel: 0711-7223-6737
Web: http://www.hsv-rechtsanwaelte.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Jeder Wohnungseigentümer kann einen Gebrauch der im Sondereigentum stehenden Gebäudeteile und des gemeinschaftlichen Eigentums verlangen, der dem Gesetz, den Vereinbarungen und Beschlüssen und, soweit sich die Regelung hieraus nicht ergibt, dem Interesse der Gesamtheit der Wohnungseigentümer nach billigem Ermessen entspricht.

Dieses wäre notfalls auch gerichtlich durchsetzbar oder aber mithilfe eines Anwalts zu versuchen.

Im Einzelnen:
Diese gesetzmäßige Gebrauchsregelung beinhaltet bei verständiger Betrachtung auch die Nutzung für zumutbare Spielmöglichkeiten der in der Anlage wohnenden Kinder.

Auf Ihrem Grundstück dürfen Sie grundsätzlich ein Trampolin nutzen, da es Ihr Sondereigentum ist.

Auf einer Gemeinschaftsfläche wäre jedenfalls eine zumutbare Tür- bzw. Torsicherung zu schaffen, da ansonsten die Gefahr der Haftung bestehen kann - das stimmt schon.

Dieses wäre jedenfalls zu gewährleisten und von Ihnen notfalls zu selbst kostenmäßig zu tragen.

Ist dieses aber erfüllt, dürfte eine derartige Gebrauchsregelung aber rechtlich durchsetzbar sein - nach meiner ersten Einschätzung.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Daniel Hesterberg, Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Daniel Hesterberg

ANTWORT VON

(1706)

Marktstraße 17/19
70372 Stuttgart
Tel: 0711-7223-6737
Web: http://www.hsv-rechtsanwaelte.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Erbrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht, Baurecht, Verwaltungsrecht, Ausländerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80321 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
super zufrieden und glücklich, schnell und präzise und verständlich geantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Superschnelle und kompetente Antwort, vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Toller Service, schnelle und verständliche Antwort. Unkomplizierter Kontakt , sehr gut. Werde mich bei Fragen gerne wieder an ...... Frag einen Anwalt wenden. ...
FRAGESTELLER