Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.392
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Reparatur an Kaffeemaschine


| 21.11.2016 13:31 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle



mein Kaffeevollautomat war zur Inspektion( Kostenpunkt 99 Euro)
Am nächsten Tag wurde mir ein Kostenvoranschlag zugeschickt mit folgender Diagnose: Brüheinheit sowie Verbindungsteile undicht, Verteiler zugesetzt, Mahlwerk defekt. Es wurde mir die Reapartur für 261 Euro angeboten.
Aufgrund der Diagnose willigte ich ein.
Komisch war mir das dann doch und nachdem die Maschine wieder bei mir zurück war fragte ich bei der Werkstatt nach, wie es sein kann, dass morgens das Mahlwerk noch ok ist und am Nachmittag soll es plötzlich defekt sein.
Die Antwort war folgende: " ...das Mahlwerk funktionierte, aber es mahlte generell zu grob.Das kann auf Dauer zu größeren Schäden am Gerät führen, deshalb wurde es ausgetauscht"
Damit war ich nicht einverstanden.Nach mehrmaligen erfolglosen email Anfragen hatte ich endlich auch telefonisch Kontakt und mir wurde gesagt, dass der Preis ein Pauschalpreis für die Reparatur ist und wohl in dem Preis alle Reparaturen abgedeckt sind.Angeblich gibt es für das Mahlwerk keinen separaten Preis.
Meine Frage...ist das rechtens und muss ich das Mahlwerk bezahlen?

MfG
Carmen Gablenz

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende,


aufgrund Ihrer Sachverhaltsdarstellung werden Sie die Reparatur des Mahlwerkes nicht zahlen müssen.


Sie sollten die Beweise sichern, insbesondere die Aussage

" ...das Mahlwerk funktionierte, aber es mahlte generell zu grob.Das kann auf Dauer zu größeren Schäden am Gerät führen, deshalb wurde es ausgetauscht"

Denn dieser vorsorgliche Austausch ist ja nun kein Defekt, wie er Ihnen zuvor suggeriert worden ist.

Ein solcher vorsorglicher Austausch hätte dann die Aufklärung von Ihnen vorausgesetzt, damit Sie selbst dann hätten entscheiden können, ob Sie dem Austausch unter Kostenübernahme zustimmen.



Zudem stellt sich die Frage, ob ein "generelles Grobmahlen" dann nicht schon ein Herstellermangel ist, der dann zu einem kostenlosen Austausch hätte führen müssen; dazu fehlen aber die weiteren notwendigen Informationen auch zur Lebensdauer eines solchen Mahlwerkes.



Gleichwohl kann man Sie nicht so täuschen und dann noch Geld dafür verlangen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle
Bewertung des Fragestellers 21.11.2016 | 14:21


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 21.11.2016 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER