Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.170
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Provisionszahlung an Makler / Kaltmiete


14.11.2007 10:27 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum



Sehr geehrte Damen und Herren,

für meine neue Wohnung muss ich eine Provision von 2 Monats-Kaltmieten an den Makler entrichten. Der im Vermittlungsauftrag enthaltene Wortlaut lautet "Im Erfolgsfall erhält [..] als Provision 2 Monatskaltmieten zzgl. gesetzl. MwSt."

Im Mietvertrag setzt sich die Miete wie folgt zusammen:

Monatliche Miete xxx EUR
+Tiefgarage xx EUR
+Betriebskosten xxx EUR

Der Makler stell mir nun 2 Kaltmieten + Tiefgaragenstellplatz in Rechnung.

Darf der Makler den Tiefgaragenstellplatz als Kaltmiete betrachten und mit als Provision abrechnen?

Vielen Dank!
Sehr geehrter Fragesteller,

vorweg möchte ich Sie darauf hinweisen, dass diese Plattform nur dazu dienen soll, Ihnen einen ersten Eindruck der Rechtslage zu vermitteln. Die Leistungen im Rahmen einer persönlichen anwaltlichen Beratung/Vertretung können und sollen an dieser Stelle nicht ersetzt werden. Durch Weglassen oder Hinzufügen von wesentlichen Tatsachen kann die Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen. Es können nur die wesentlichen Aspekte des Falles geklärt werden.

Aufgrund Ihrer Angaben und unter Berücksichtigung des Einsatzes beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sofern der Makler auch den Tiefgaragenplatz vermittelt hat, steht ihm diesbezüglich die Provision zu. Grundsätzlich ist auch die Miete für den Tiefgaragenplatz eine Kaltmiete. Die hierfür notwendigen Betriebskosten (Belüftung etc.) werden dann gesondert in den Nebenkosten abgerechnet.

Das Vorgehen des Maklers ist demnach nicht zu beanstanden.

Ich hoffe, Ihnen eine erste Orientierungshilfe gegeben zu haben. Bei Unklarheiten benutzen Sie bitte die Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Nikolai F. Zutz
-Rechtsanwalt-
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER