Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Muss Haftpflicht/Rechtschutzversicherung (GmbH) verlänger werden trotz Liquidation?

| 25. November 2022 14:36 |
Preis: 49,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Eine GmbH soll liquidiert werden und der Antrag hierfür liegt beriets beim Notar. Nun müsste allerdings laut Vertrag die Rechtschutz-, und Haftpflichtversicherung für die GmbH noch ein Jahr verlängert und bezahlt werden da die Kündigungsfrist abgelaufen ist, obwohl die GmbH hier nicht mehr aktiv ist. Gibt es hier ein Sonderkündigungsrecht dass ich nicht verlängern muss?

25. November 2022 | 15:52

Antwort

von


(19)
Wandalenweg 24
20097 Hamburg
Tel: 040 41003794
Web: http://www.rechtsanwalt-grimm.com
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Leider existiert kein gesetzliches Sonderkündigungsrecht für Dauerschuldverhältnisse für den Fall der Liquidation einer Gesellschaft. Bei einer Kapitalgesellschaft ist hier eine Liquidation vorgesehen, die ein Sperrjahr von einem Jahr beeinhaltet, in dem alle Vertragsbeziehungen zu beenden und abzuwickeln sind. Das gilt für sämtliche Verträge. Es handelt sich auch nicht um eine Kündigung aus wichtigem Grund gem. § 314 BGB, weil Sie selbst weit überwiegend für den Wegfall der Geschäftsgrundlage aufgrund der Betriebsaufgabe verantwortlich sind. Der Anspruch der Vertragspartners bleibt infolgedessen bestehen.

Prüfen Sie bitte genau, ob es in den AGB's eine Regelung zur Geschäftsaufgabe gibt. Dann können Sie sich ggf. auf diese Regelung berufen. Gleichwohl haben Sie die Möglichkeit mit Ihrer Versicherung eine Aufhebung des Vertrages zu vereinbaren, wenn Sie die Dienstleistung nicht mehr in Anspruch nehmen werden. In vielen Fällen lassen sich die Vertragspartner aus Kulanz auf eine Beendigung des Vertrages ein.

Ein Sonderkündigungsrecht besteht somit im Ergebnis nicht, wenn ein solches nicht vertraglich vereinbart worden ist.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Melvin Grimm
Rechtsanwalt


Bewertung des Fragestellers 25. November 2022 | 16:39

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Extrem schnell, kompetent und absolut klar und verständlich erklärt. Hervorragend. Grosses Kompliment und vielen Dank hierfür

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Melvin Grimm »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 25. November 2022
5/5,0

Extrem schnell, kompetent und absolut klar und verständlich erklärt. Hervorragend. Grosses Kompliment und vielen Dank hierfür


ANTWORT VON

(19)

Wandalenweg 24
20097 Hamburg
Tel: 040 41003794
Web: http://www.rechtsanwalt-grimm.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Kaufrecht, Gesellschaftsrecht, Miet- und Pachtrecht, Vertragsrecht, Strafrecht, Zivilrecht