Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Minijob und Urlaubsanspruch


11.08.2007 17:50 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht



Sehr geehrte Damen und Herren,

am 23.07.07 habe ich einen Minijob angetreten.Der Anstellungsvertrag ist bis zum 31.10.07 abgeschlossen.
Meine wöchentliche Arbeitszeit beträgt 16 Stunden(2 Tage/Woche),mit einer monatlichen Vergütung von 400,00 EUR.
Der Urlaubsanspruch wurde im Arbeitsvertrag mit 20 Arbeitstagen (anteilig) festgelegt.
Meine Kollegen haben eine 30 Stundenwoche und erhalten 26 Tage Urlaub.
Ich möchte jetzt gerne wissen,wieviel Urlaubstage ich für die Zeit meiner Anstellung erhalte.

Vielen Dank



Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Rechtsuchende,
auf Grund Ihrer Anfrage beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Ich gehe davon aus, dass Ihre Kollegen in einer 5-Tage-Woche arbeiten. Diese Anzahl der Tage ist die Grundlage für die Ermittlung für Ihre Urlaubstage.

Grundsätzlich wird der Urlaub für "Teil"-zeitkräfte wie folgt berechnet:
Gesamturlaub pro Jahr /Gesamtarbeitszeit im Unternehmern x Zahl Ihrer Arbeitstage =>

20/5 Tage x 2= 8 Urlaubstage

Es ist natürlich anzumerken, dass auch nur für tatsächliche Arbeitstages Urlaubstage genommen werden können. Arbeiten Sie nur montags oder dienstags können Sie auch nur an diesen Tagen Urlaub bekommen!

In Bezug auf Ihre Kollegen bekommen Sie weniger Urlaub. Sie haben deren Anspruch mit 26 Tage pro Jahr angegeben. Die Berechnung mit dieser Grundlage würde für Sie Folgendes ergeben:

26/5 x 2 = 10 Urlaubstage.

Sollte die Kollegen nicht in einer 5-Tage-Woche arbeiten, so wäre die Berechnung anzupassen. Bruchteile von errechneten Urlaubstagen sind aufzurunden § 5 Abs. 2 Bundesurlaubsgesetz (BAG-Urteil: Az. 8 AZR 730/87).

Es ist anzumerken, dass die Berechnung auf Grund eines Tarifvertrages im Einzelfall anders erfolgen kann, dazu fehlen mir aber Ihrer Informationen.
Ich hofe diese Information hilft Ihnen. Für Nachrfagen stehe ich Ihnen zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Steffen Rogge
Rechtsanwalt
Rechtsanwälte Balan Stockmann & Partner


Nachfrage vom Fragesteller 12.08.2007 | 17:43

Sehr geehrter Herr Rogge,

meine Nachfrage lautet wie folgt:

Welcher Urlaubsanspruch ist für mich denn nun mehr relevant?
a)20 Tage(anteilig)laut Arbeitsvertrag
b)26 Tage/5x2=10=2,5 , wegen der Gleichbehandlung von Teilzeitbeschäftigten?
Meine Kollegen arbeiten in einer 5-Tage-Woche.
Es gilt kein Tarifvertrag.

Vielen Dank

Ergänzung vom Anwalt 13.08.2007 | 00:01

Sehr geehrte Rechtsuchende,
in Ihrem Arbeitsvertrag steht 20 lt. Ihren Angaben.
20/5=4x2=8 Tage.
ein Ungleichbeahndlung liegt wohl vor, wenn die anderen Arbeitnehmer nicht mit einem berechtigten Grund unterschiedlich behandelt werden.
Für diese Prüfung müßten Sie aber die Urlaubsklausel von Ihnen und die der Kollegen prüfen lassen. Das Gleichbehandlungsgesetz
AGG verbietet derartige Ungleichbehandlungen. Dazu sollten Sie aber den gesamten Arbeitsvertrag einem Kollegen vor Ort oder uns zur Prüfung übersenden. Gibt es keinen Grund für die Ungleichbehandlung muss Ihre Gesamtanspruch auf 26 erhöht werden, so dass sich eine Berechnungn wie folgt ergibt:
26/5=5X2=10 Tage.
Mit freundlichen Grüßen
Steffen Rogge
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER