Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.333
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mietwohnung im Neubau reservieren

| 03.07.2012 16:39 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ingo Bordasch


Wir bauen ein Haus mit 5 Mietwohnungen und es wird schwierig den Fertigstellungstermin festzulegen, wegen der Handwerkerverzögerungen. Wir haben aber schon viele Anfragen, die wir gerne verbindlich machen wollen .
Wie macht man das am besten ?
Einen Mietvertrag mit ca. Datum ??
oder Reservierungsvereinbarung mit Anzahlung ?
wie verbindlich kann die dann sein ?
Wir könnten vielleicht einen Terminkorridor garantieren +- 4 Wochen ?
oder mit Vertrag warten bis wir den Termin sicher wissen ? das wäre aber für beide Seiten sehr kurzfristig (4-6 Wochen) - deswegen bräuchten wir eine verbindliche Reservierung

Sehr geehrte Fragestellerin,

Sie sollten mit den zukünftigen Mietern nur einen Vertrag mit einem Mietbeginn abschließen, den Sie auch einhalten können. Andernfalls gehen Sie das Risiko ein, Schadensersatz leisten zu müssen.

Alternativ können Sie auch einen Mietvorvertrag abschließen. D.h. die Vertragsparteien verpflichten sich einen Mietvertrag in der Zukunft abzuschließen. In dem Vorvertrag können in Ihrem Falle alle Vereinbarungen, bis auf den Mietbeginn bereits vereinbart werden.

Für die Formulierung eines solchen Vorvertrages, rate ich Ihnen, einen Rechtsanwalt Ihrer Wahl zu beauftragen. Gerne steht Ihnen unsere Kanzlei dafür zur Verfügung.


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann, sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen von einem Rechtsanwalt zu erhalten.

Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen.

Ich hoffe, mit der Beantwortung Ihrer Anfrage, weitergeholfen zu haben.
Für Rückfragen nutzen Sie bitte die Möglichkeit der kostenlosen Nachfrage.
Für eine weiterführende Interessenvertretung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Bordasch
Rechtsanwalt

Tel.: 030 - 293 646 75
Fax.: 030 - 293 646 76
frag-einen-anwalt@RA-Bordasch.de

PS.: Wenn Sie diese Antwort bewerten, helfen Sie mit, diesen Service transparenter und verständlicher zu gestalten.


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 03.07.2012 | 20:25

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt: