Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mietwohnung. Reservierung der Wohnung.

23.12.2009 10:21 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,
letzte Woche hatte ich eine Wohnungsbesichtigung am Samstag. Die Interessenten M. wollten die Wohnung reservieren, weil noch anstehende Besichtigungen an diesem Tage waren. Wir waren uns über die Modalitäten einig. Hierzu ging es unter anderem um die Mietdauer, den Bodenbelag und dass ich vor Vergabe eine Selbstauskunft benötige, die ich aber erst am Montag per @mail versenden kann. Am späten Nachmittag ist mir Interessent M. per Zufall in einem Parkhaus in der Innenstadt begenet. Ich meinte zu ihm nur kurz und knapp, dass das mit der Wohnung klappt, da ich im Auto saß. Am kommenden Montag wie gesagt - getan und die Selbstauskunft per @mail versendet:" Sehr geehrter Herr M.,
wie persönlich besprochen, anbei die Selbstauskunft als Grundlage zur Erstellung eines Mietvertrages. Ich freue mich,
dass die "Chemie" zwischen uns stimmt. Vielleicht haben Sie sich schon Gedanken bzgl. dem Teppichboden machen können.Hierzu können wir ja nochmals telefonieren. Ab wann soll das Mietverhältnis beginnen?
Mit freundlichen Grüssen"
und die Anzeige auf dem Internetportal auf "vermietet" geschaltet. Darauhin erhielt ich am Dienstag folgende @mail:" Sehr geehrter Herr K.,
entschuldigen Sie die verspätete Antwort. Leider haben wir uns noch nicht final entscheiden können ob wir die Wohnung nehmen werden.
Sie erhalten aber selbstverständlich Nachricht, sobald eine Entscheidung von uns getroffen wurde.
Sollte die Wohnung in der Zwischenzeit vermietet werden, sagen Sie uns doch bitte Bescheid.
Mit freundlichen Grüßen"

Habe ich Ansprüche aus der mündlichen Resevierung? Ich möchte diese Wohnung so schnell als möglich vermieten. Bei der Besichtigung waren der Interessent mit seiner Freundin und dessen Bruder, sowie ich selbst und ein Bekannter von mir zugegen.

23.12.2009 | 12:00

Antwort

von


(344)
Bolkerstr.69
40213 Düsseldorf
Tel: 0211/133981
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender,

ich bedanke mich für die eingestellte Frage, die ich Ihnen aufgrund des geschilderten Sachverhalts gerne wie folgt beantworten möchte:

Ein Mietvertrag bedarf nicht zwingend zu seiner Gültigkeit der Schriftform und kann daher auch mündlich abgeschlossen werden. Problematisch ist in solchen Fällen allerdings, ob tatsächlich bereits durch die mündlichen Absprachen ein Mietverhältnis begründet worden ist. In Ihrem Fall ist insbesondere problematisch, dass - soweit ich dies beurteilen kann - ein Beginn des Mietverhältnisses noch nicht bestimmt wurde. Zudem liegt offensichtlich keine mündliche Zusage vor, den schriftlichen Mietvertrag auch tatsächlich unterschreiben zu wollen. Dies ergibt sich insbesondere aus dem Hinweis, dass man sich noch nicht entschieden habe.

Ich empfehle Ihnen, den Mietinteressenten aufzufordern, sich binnen einer angemessenen aber kurzen Frist bindend zu äußern. Andernfalls sollten Sie sich umgehend um einen anderen Mieter bemühen. Sollte es zu einem Schaden Ihrerseits aufgrund der Unentschlossenheit kommen, so können Sie möglicherweise einen Anspruch auf Schadenersatz haben.

Ich hoffe, dass ich Ihnen eine erste Orientierung geben konnte. Bitte nutzen Sie ggf. die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen und den besten Wünschen für ein schönes Weihnachtsfest,

RA Jeremias Mameghani

Rechtsanwälte Vogt
Bolkerstr.69
40213 Düsseldorf
Tel. 0211/133981
Fax. 0211/324021


ANTWORT VON

(344)

Bolkerstr.69
40213 Düsseldorf
Tel: 0211/133981
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Eherecht, Mietrecht, Sozialrecht, Medizinrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 91480 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
super Hilfe . Die Antwort hat mir sehr geholfen! DANKE ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr freundliche, exakte und umfassende Beantwortung. Sehr hilfreich. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke ...
FRAGESTELLER