Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mietkaution bei insolventem Zwischenmieter

| 06.06.2011 15:50 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Ich habe eine ETW, die an einen Zwischenmieter vermietet wurde. Der Zwischenmieter ging in die Insolvenz und die Miete+NK wurde vom Endmieter an mich bezahlt. Es liegt jedoch kein direkter Mietvertrag zwischen mir und dem Endmieter vor -auch keine Abschrift des Vertrages Endmieter/Zwischenmieter. Die Miete und die NK-Abrechnungsbeträge kamen jedoch immer pünktlich. Jetzt will ich die Wohnung verkaufen und der Mieter (er wußte, daß ich seine Mietkaution vom Zwischenmieter nicht erhalten habe)möchte eine Abrechnung der Kaution.
Was mache ich? Ich kenne ja nicht mal die Höhe der von ihm geleisteten Kaution an den Zwischenmieter.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich möchte diese anhand des geschilderten Sachverhaltes im Rahmen dieser Erstberatung wie folgt beantworten:

Hier sind zunächst die jeweiligen vertraglichen Beziehungen gesondert zu betrachten. Denn das Zwischenmietverhältnis ist letztlich nur ein Sonderfall der Untermiete. Der Endmieter hat daher grundsätzlich nur eine vertragliche Beziehung zum Zwischenmieter, er kann also nach Beendigung seines Mietverhältnisses grundsätzlich nur Ansprüche gegenüber dem Zwischenmieter geltend machen, somit auch nur von diesem die Abrechnung und Auszahlung einer an den Zwischenmieter geleisteten Kaution verlangen. Ihnen gegenüber als Vermieter bzw. Eigentümer kann der Endmieter daher mangels vertraglicher Beziehung erst einmal keine entsprechenden Ansprüche erheben.

Etwas anderes gilt nur in dem Sonderfall, dass der Zwischenmieter dem Endmieter die Wohnung gewerblich weitervermietet hat. Gewerbliche Weitervermietung bedeutet bzw. setzt voraus, dass nach dem Inhalt des Mietvertrages zwischen Ihnen und dem Zwischenmieter ausdrücklich oder stillschweigend vorausgesetzt sein muss, dass der Zwischenmieter die Wohnung mit Gewinn an den Endmieter weitervermietet. Sollte dies der Fall gewesen sein, würde bei Beendigung des Mietverhältnisses zwischen Ihnen und dem Zwischenmieter § 565 BGB Anwendung finden, wonach Sie in alle Rechte und Pflichten des Zwischenmieters gegenüber dem Endmieter, also einschließlich hinsichtlich der Kaution, eingetreten wären. Dieser Eintritt setzt aber in jedem Fall voraus, dass das Mietverhältnis zwischen Ihnen und dem Zwischenmieter beendet ist. Solange dies nicht der Fall sein sollte, gilt das eingangs bereits Gesagte, der Endmieter müsste sich dann weiterhin an den Zwischenmieter halten.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen ersten Überblick verschaffen und meine Ausführungen helfen Ihnen weiter. Ansonsten wünsche ich noch einen schönen Tag und verbleibe

Mit freundlichen Grüßen


Thomas Joschko
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 06.06.2011 | 16:32

Da es sich um eine Wohnung handelt und es keine offizielle Kündigung zwischen mir und dem gewerblichen Zwischenmieter gab (dessen Firma aber im Handelsregister gelöscht wurde)--> kann der Mieter keine Kaution mehr von mir verlangen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 06.06.2011 | 16:42

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

gern beantworte ich Ihre Nachfrage noch wie folgt:

Da nach Ihren weiteren Angaben das Mietverhältnius zwischen Ihnen und dem Zwischenmieter nicht beendet ist, liegen die Voraussetzungen des § 565 BGB eben noch nicht vor. Dies bedeutet wie Sie schon richtig vermuten, dass der Endmieter bei Ihnen noch keine Ansprüche bezüglich der Kaution geltend machen kann, sondern sich weiterhin vielmehr an den Zwischenmieter halten muss.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Joschko
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 08.06.2011 | 08:21

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Antwort (auch für die Nachfrage) kam innerhalb kurzer Zeit, verständlich und mit Bezugsangabe der Gesetzesvorschrift. Ich kann diesen Anwalt unbedingt weiterempfehlen und würde ihn bei Weiterverfolgung in der Sache mit dem Mandat betrauen."