Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

MPu wegen Alkohol/Cannabisvergehen???


| 01.04.2005 11:33 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht



Hallo zusammen,

vorab möcht ich mich für diese tolle hp bedanken!!!

Ok jetzt zu mir:Ich bin 23 Jahre alt und wohne in der eifel!Als ich 20 war bekamm ich den Führerschein abgeholt mit 1,64Promile.2Monate später(die erste fahrt war gerichtlich noch nicht geklärt) fuhr ich wieder Auto,und diesmal natürlich ohne lappen,der wurde mir 2 Monate zuvor ja entzogen.Ich hatte dann beim 2ten mal 1,71Promile und dazu kamm ein Unfall mit sachschaden von 500Euro und Fahrerflucht und falsche entstempelte Nummernschilder(mein Auto war abgemeldet und ich hatte einfach entstempelte Tarnnummerschilder draufgemacht),den sachschaden habe ich ausserhalb einer Zivilklage ausgeglichen.Nur klar ich zur MPU verdonnert wurde.Das ganze liegt jetzt über 3 Jahre zurück und ich habe seit dem auch nix mehr getrunken,ich bin sozusagen erwachsen geworde.Ich bereue die scheisse die ich gebaut habe zutiefst.Ich habe mir damit mehrere Jahre meines Lebens "versaut".

Nun muss ich zugeben das ich seit 2 Jahren kiffe.Mehr oder weniger habe ich die Droge gewechselt.Ich wurde vor 3 Monaten dann an der holländischen Grenze erwicht.Es war das 3te mal das man mich an der Grenze erwichte.Jetzt habe ich eine strafe bekommen von 20TS zu a8Euro.Es handelte sich um 8Gramm Gras.Ich mache jetzt eine MPU vorbereitung und bin dort "nur" wegen Alkohol geladen.Meine frage:Stehen meine Hollandtouren im Führungszeugniss?weiss die MPU stelle von meinem Hollandtouren(war natürlich immer nur Beifahrer)???Ich habe angst das ich wenn die es erfahren auch wegen Kiffen zur Mpu muss,bzw pissen muss.
mfg Thomas

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Verurteilung wegen Cannabisbesitzes steht zwar nicht im Führungszeugnis, wohl aber im Bundeszentralregister.

Die Fahrerlaubnisbehörde darf und muss vor der Wiedererteilung einer Fahrerlaubnis Ihre Eignung und Befähigung zum Führen von Kraftfahrzeugen beurteilen. Zu diesem Zwecke kann Sie auch Auskünfte aus dem Bundeszentralregister einholen und kann so von Ihrem Drogendelikt erfahren.

Da Drogenkonsum die Eignung und Befähigung zum Führen von Kfz beinträchtigen kann, wird die Fahrerlaubnisbehörde auch insoweit Ihre Begutachtung anordnen und untersuchen lassen, inwieweit bei Ihnen eine Drogenproblematik vorliegt.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas J. Lauer
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 01.04.2005 | 11:57

ich dachte das auf der Mpu stelle"nur" ein führungszeugniss vorliegt,muss ich mich also outen was cannabis angeht?Mir wurde dort ja auch kein Konsum nachgewiesen sondern nur geringer besitz.
steht das zu 100% fest das die von meinen Cannabis vergehen erfahren?mfg

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 01.04.2005 | 12:04

Das steht nicht fest. Wie gesagt: Die FE-Behörde KANN eine Registerauskunft einholen. Wenn Sie von dem Delikt erfährt, KANN Sie entsprechend ermitteln. Denn es ist Ihre Aufgabe, die Allgemeinheit auch davor zu bewahren, dass jemand bekifft Auto fährt. Sie sind aber nicht verpflichtet, sich selbst zu belasten. Wenn also die Sprache nicht auf eine mögliche Drogenproblematik kommt, brauchen Sie keine schlafenden Hunde zu wecken.

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Bin zufrieden,schnelle klare antwort!!!!!vielen dank für den service "
FRAGESTELLER 4/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER