Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Verkehrsrecht Mpu

Die Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) wurde in den 50er Jahren in Deutschland im Bereich des Verkehrsrechts eingeführt und soll klären, ob ein Verkehrsteilnehmer zum Führen eines Kraftfahrzeugs geeignet ist. Im allgemeinen Sprachgebrauch ist die MPU auch als "Idiotentest" bekannt. Wenn Zweifel an der Eignung bestehen, kann die Fahrerlaubnisbehörde eine MPU anordnen. Dabei wird ein Gutachten aufgrund einer medizinischen Untersuchung und einem psychologischen Test erstellt. Der Fahrer muss also körperlich und geistig zum Führen eines Fahrzeugs in der Lage sein, seine Persönlichkeit muss darauf schließen lassen, dass er sich künftig verkehrssicher verhält. Weitere Informationen zur MPU

Hier finden Sie Fragen und Antworten vom Rechtsanwalt zur MPU: weiter ...


31.7.2022
| 44,00 €
von RA Arnd-Martin Alpers
Guten Tag! Von der Führerscheinstelle hatte ich nach eine Drogenfahrt die Anordnung einer MPU erwartet. Es kam aber direkt ein Brief mit dem Betreff „Anhörung zum Entzug der Fahrerlaubnis" mit Fristsetzung. Bis dahin habe ich die Gelegenheit, freiwillig zu verzichten. Warum wurde hier keine MPU a ...
27.7.2022
| 48,00 €
von RA Helge Müller-Roden
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte um Rechtsberatung zu folgendem Thema. Ich bin der Yalcin,während der Studiums hatte ich meinen Türkischen Führerschein im 2015 in Rumänien ohne Prüfung umschreiben lassen damit ich in Deutschland problemlos Auto fahren darf aber ich wurde im September 2 ...
25.7.2022
| 50,00 €
von RA Michael Böhler
Mein Sohn wurde wegen Verstoßes gegen das Betäubungsgesetzes (bzw. Medikamentenmissbrauch) und Gefährdung im öffentlichen Straßenverkehr (hatte Unfall mit Sachschaden) der Führerschein in der Probezeit entzogen und musste eine MPU machen. Vorsatz wurde ausgeschlossen - nicht nach Erwachsenenrecht. ...
10.5.2022
| 47,00 €
von RAin Dr. Corina Seiter
Guten Abend, ich habe im 03/2016 meine Fahrerlaubnis Kl. B mit 17 erhalten. Seitdem gab es folgende Vorfälle: 12/2017 Trunkenheitsfahrt mit 1,4 Promille, Folge daraus: 14 Monate Fahrverbot eine Geldstrafe und ein „besonderes Aufbauseminar" beim Tüv. Meine Fahrerlaubnis erhielt ich somit im ...
26.4.2022
| 50,00 €
von RA Helge Müller-Roden
Sehr geehrte Damen und Herren, nach Führerscheinentzug durch einmalig erhöhten THC-Gehalt im Blut sah ich mich gezwungen einen einjährigen Abstinenznachweis zu erbringen. Vertraglich wurde folgendes geregelt: - Die Dauer des Checks beträgt 12 Monate (beginnend 17. März 2021). - Jegliche Abwes ...
Vertraulich
19.4.2022
| Flatrate
Mpu anordnen
von RA Reinhard Otto

| 14.3.2022
| 35,00 €
von RAin Brigitte Draudt-Syroth
Guten Tag, Ich schreibe erstmal eine kurze Zusammenfassung: Ich habe mit 18 Jahren damals einen Führerschein beantragt. Da ich allerdings zu dieser Zeit unter einer körperlichen Erkrankung litt, was ich damals ehrlich angab, habe ich vorab schon den fachärztlichen Teil der MPU machen müssen. ...

| 24.2.2022
| 30,00 €
von RA Helge Müller-Roden
ich wurde 2010 mit THC am Steuer erwischt, ein Monat Fahrverbot vom Gericht, keine Sperrfrist - FE Entzug durch Führerscheinstelle im Juni/Juli 2010 mit MPU Anordnung Anfang 2011 war ich in Polen und war dort mind. 6 Monate gemeldet und habe November 11 die FE Prüfungen erfolgreich bestanden. Im ...
22.2.2022
| 40,00 €
von RA Arnd-Martin Alpers
Vor 18 Jahren musste ich eine MPU wegen Alkohol absolvieren, die ich bestanden habe. Jetzt muss ich wieder zur MPU. Auch wieder wegen Alkohol. Kann das alte Gutachten noch verwendet werden? ...
18.2.2022
| 40,00 €
von RA Arnd-Martin Alpers
Sachverhalt: aufgrund von auffälligem Verhalten beim Fahrrad-Fahren wurde eine Promille-Untersuchung gemacht und 2,1 Promille festgestellt. Mein Sohn hat seinen PKW-Führerschein seit einigen Jahren und hatte schon mal einen Führerscheinentzug - wegen überhöhter Geschwindigkeit - nicht wegen Alkoho ...

| 31.1.2022
| 58,00 €
von RA Arnd-Martin Alpers
Ich habe vor kurzem einen Antrag auf Erstersteilung der Fahrerlaubnis gestellt. Es wurde eine MPU angeordnet. Da der Sachverhalt in meinen Augen nicht sonderlich schwerwiegend ist, er bereits einige Zeit zurückliegt (Wie lange ist eigentlich die Verjährungsfrist bei solchen Sachverhalten?) und sich ...
18.1.2022
| 30,00 €
von RAin Dr. Corina Seiter
Ich wurde wegen Fahrerflucht verurteilt. Der Führerschein wird mir für 8 Monate entzogen und Geldstrafe liegt bei 30 Tagessätzen zu 60 Euro. Ich habe nun Angst, dass mir bei der Neubeantragung des Führerscheins eine MPU droht, vor allem wegen meiner Vorgeschichte. Im Jahr 2006 wurde mir schonmal d ...

| 9.1.2022
| 40,00 €
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
Sehr geehrte Anwältin sehr geehrter Anwalt, mir wurde am 20.02.2007 (Rechtskraft) der Führerschein wegen Akohol entzogen. Zur Wiedererlangung wurde eine MPU gefordert. Diese wurde nie gemacht. Da ich ohne Führerschein gut ausgekommen bin, habe ich mich nicht weiter darum gekümmert. Das hat sich n ...

| 7.1.2022
| 47,00 €
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
Hallo, Zum Fall/Fällen: 2006 wurde mir der Führerschein aufgrund von Fahren unter Cannabiseinfluss gerichtlich entzogen. 2008 wurde ich zu Fuß auf Btm durchsucht und 3,1g Cannabis gefunden, darauf Hausdurchsuchung wo nichts weiter gefunden wurde, jedoch Rauchutensilien und ein Spiegel mit A ...

| 30.11.2021
| 60,00 €
von RA C. Norbert Neumann
Da ich am 15.8. mit 1,9 0/00 auf dem Fahrrad erwischt wurde, Strafbefehl gezahlt (300.-).Die Führerscheinstelle hat mich nun aufgefordert bis 16.1.2022 eine MPU vorzulegen, andernfalls wird der FS entzogen. Ich sollte innerhalb einer Woche ab Zustellung dieses Schreibens die beigefügte Erklärung übe ...

| 10.11.2021
| 60,00 €
von RA Thomas Klein
Die Führerscheinstelle prüft gerade meine Fahreignung (darauf gehe ich hier nicht weiter ein). Ich erwartete die Anordnung einer MPU. Stattdessen erhalte ich nun von der Führerscheinstelle folgende Frage: "Wir haben erfahren, dass Sie eine Fahrerlaubnis aus [EU-Ausland] haben. Diese wurde am XX.X ...

| 9.11.2021
| 60,00 €
von RA C. Norbert Neumann
Guten Tag, meine Frage betrifft die Neuerteilung meiner Fahrerlaubnis, ideal wäre ein Experte, welcher über Erfahrung mit der gängigen Praxis der Berliner Führerscheinstelle verfügt. Im November 2006 wurde mir aufgrund einer Trunkenheitsfahrt mit 1,76 Promille die Fahrerlaubnis (mit Mpu-Auflag ...
6.11.2021
| 30,00 €
von RA Jens Jeromin
Guten Tag, zu meinem Sachverhalt: Vor ca. 10 Jahren habe ich wegen Cannabis meine Fahrerlaubnis wegen Cannabis verloren. Ich hatte damals einen italienischen Führerschein, der mir nicht dauerhaft entzogen wurde. Nach der Sperrzeit wurde nur darauf hingewiesen, dass ich nicht mehr in Deutschla ...
11.10.2021
| 60,00 €
von RA Michael Böhler
Guten Tag, ich habe 2018 den deutschen Führerschein entzogen bekommen und muss eine MPU machen. Ich muss demnächst ca. 7-8 Monate beruflich nach Mallorca. Meine Frage kann ich dort den Führerschein dann bei der deutschen Fahrschule einfach neu machen? Oder würde der mir in Deutschland bei ...
Vertraulich
6.10.2021
| 75,00 €
Verjährung der MPU Pflicht
von RA C. Norbert Neumann
12·5·10·15·20

Wann wird eine MPU angeordnet?

Wurde die Fahrerlaubnis wegen eines Alkoholdelikts (über 1,6 Promille) oder wiederholter Alkoholdelikte entzogen, muss vor der Neuerteilung zwingend eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung durchgeführt werden. Das gleiche gilt nach Drogenfahrten oder nach dem Konsum harter Drogen - auch ohne Verkehrsteilnahme. Ab 18 Punkten in Flensburg (Verkehrszentralregister) oder bestimmten schweren Verkehrsverstößen oder Straftaten wird ebenfalls eine MPU angeordnet. Die größte Gruppe für Anordnungen von MPUs sind Trunkenheitsfahrten, gefolgt von Drogendelikten.

Wie läuft die MPU ab?

Die medizinische Untersuchung soll klären, ob die Person körperlich in der Lage ist, ein Fahrzeug zu führen. Neben der körperlichen ärztlichen Untersuchung kann bei Alkohol- und Drogentätern auch eine Blutentnahme oder eine Urinprobe samt Drogenscreening durchgeführt werden. Das soll Auskunft darüber geben, ob nach der Tat oder dem Fehlverhalten weiter Alkohol getrunken oder Drogen konsumiert wurden und in welchen Maßen. Es werden Tests zur Reaktionszeit und Konzentrationsfähigkeit gemacht. In einem psychologischen Gespräch werden Ursachen für das Fehlverhalten und die Einsichtsfähigkeit des Verkehrsteilnehmers hinterfragt. Warum wurde die MPU angeordnet, wie hat der Fahrer sich seitdem verhalten, was hat er verändert, wie ist die Prognose für die Zukunft?

Punkteabbau

Mit einer verkehrspsychologischen Beratung kann man seinen Punktestand in Flensburg abbauen (zwischen 14 und 17 Punkten). Diese Beratung ist freiwillig, besteht aus mehreren Gesprächen und unterscheidet sich von der medizinisch-psychologischen Untersuchung.

 

Bei weiteren Fragen können Sie unseren Anwälten einfach eine Frage stellen.


Selbst eine Frage stellen