Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.757
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Legalität von fiktiver Pornografie (Kunst)

| 14.08.2018 04:33 |
Preis: 100,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Alexander Dietrich


(Viele der Fragen können je nach Fall ausgelassen werden. Die Nachricht/Anfrage scheint daher länger als sie ist.)

Sehr geehrter Rechtsanwalt,

unser Team möchte eine Online-Platform für Künstler erstellen auf der diese ihre Werke austellen, verkaufen und vermarkten können. (Ähnlich des Konzepts von: www.deviantart.com)
Einer unserer wichtigsten Aspekte hierbei ist es den Künstlern, legal gesehen, maximale Freiheit für die Inhalte ihrer Werke zu ermöglichen.

Wichtig ist: Es werden keine echten Fotos oder Videos auf der Webseite erlaubt sein. Diese sind daher nicht für die folgenden Fragen relevant.
Nur selbst-geschaffene künstlerische Werke wie Zeichnungen, 3D-Models, Textbasierende Geschichten sind erlaubt. (Definition am Ende der Nachricht)

Unsere Sorge liegt hierbei bei Darstellungen im pornografischen Bereich. Besonders folgende Bereiche:

1) Tierpornografische Darstellungen - https://dejure.org/gesetze/StGB/184a.html

Fragen:
1.1) Sind tierpornografische Darstellungen legal wenn diese nicht aus der Realität gefilmt/fotografiert wurden sondern fiktiv/künstlerisch erschaffen wurden?
1.2) Wenn 1.1 illegal ist: Wo wird die Grenze von "Tier" gezogen. Viele künstlerische Darstellungen zeigen Mensch-Tier Mischwesen wie z.B. Centauren (Menschen-Oberkörper und Pferde-Unterkörper). Oder Tiere die nicht real sind wie z.B. Drachen. Auch Tiere die menschlichen Verstand besitzen und sprechen können, aber sonst wie normale Tiere aussehen, sind häufig anzufinden.
Ab welchem Grad von "Tier" fallen pornografische Darstellungen unter dieses Gesetz?

1.3) Wenn 1.1 legal ist: Gibt es unterschiede wenn die Darstellung ein realistisch-aussehendes aber fiktives 3D-Model ist?
1.4) Wenn 1.1 illegal ist: Werden literarische/textbasierende Werke anderst behandelt?
1.5) Wenn 1.1 legal ist: Gibt es legale Einschränkungen was Verbreitung und Verkauf fiktiver Darstellungen angeht?
1.6) Wenn 1.1 illegal ist: Sind fiktive/künstlerische Darstellungen die sexuelle Handlungen von Tieren mit Tieren (ohne Menschen) darstellen legal?

2.) Kinderpornografische Darstellungen - https://dejure.org/gesetze/StGB/184b.html

Fragen:
2.1) Sind kinderpornografische Darstellungen legal wenn diese nicht aus der Realität gefilmt/fotografiert wurden sondern fiktiv/künstlerisch erschaffen wurden?
2.2) Was genau wird in diesem Gesetzestext unter "wirklichkeitsnah" definiert?
Z.B. "Darstellungen die sehr realistisch aussehen und mit der Wirklichkeit zu verwechselnd sind"?
In diesem Fall: Sind Darstellungen die in einem abstrakteren Stil, etwa in dem Zeichenstil eines Comics, angefertigt wurden legal?
Oder sind mit "wirklichkeitsnah" künstlerische Darstellungen gemeint die ein reales Geschehnis nachbilden/abbilden?

2.3) Wenn 2.1 illegal ist: Sind künstlerische Darstellungen von unbekleideden Kindern legal wenn diese keine sexuelle Handlung darstellen?
2.4) Wenn 2.1 legal is: Gibt es Unterschiede wenn die Darstellung ein realistisch-aussehendes aber fiktives 3D-Model ist?
2.5) Wenn 2.1 illegal ist: Werden literarische/textbasierende Werke anderst behandelt?
2.6) Wenn 2.1 legal ist: Gibt es legale Einschränkungen was Verbreitung und Verkauf fiktiver Darstellungen angeht?


3.) Jugenpornografische Darstellungen - https://dejure.org/gesetze/StGB/184c.html

Fragen:
3.1) Sind jugendpornografische Darstellungen legal wenn diese nicht aus der Realität gefilmt/fotografiert wurden sondern fiktiv/künstlerisch erschaffen wurden?
3.2) Wenn 3.1 illegal ist: Sind künstlerische Darstellungen von unbekleideden Jugendlichen legal wenn diese keine sexuelle Handlung darstellen?
3.3) Wenn 3.1 legal ist: Gibt es unterschiede wenn die Darstellung ein realistisch-aussehendes aber fiktives 3D-Model ist?

3.4) Wenn 3.1 illegal ist: Werden literarische/textbasierende Werke anderst behandelt?
3.5) Wenn 3.1 legal ist: Gibt es legale Einschränkungen was Verbreitung und Verkauf fiktiver Darstellungen angeht?
3.6) Wie werden Charactere/Menschen aus legaler sich behandelt die nach, vom Künstler angegebenen Alter, über 18 Jahre alt (erwachsen) sind, allerdings von der Darstellung her jünger sein könnten. Anderst gesagt: Gilt das vom Künstler angegebene Alter für die legale Einordnung einer Figur oder ist das Aussehen des Körpers entscheidend?

Bitte benutzen sie zum Beantworten die jeweiligen Unterpunkte.
Vielen Dank für Ihre Hilfe und Ihre Zeit.

Definition:
Zeichnungen: Digitale/Traditionelle Zeichnungen oder Malereien. Teils hyperrealistisch.
Beispiel-> http://www.philippweber.com/images/intro/intro-philipp-weber-bless3.jpg

3D-Models: Mit Grafikprogramm angefertige Skulpturen die je nach Fall einem wirklichen Foto sehr ähnlich sehen können aber von Künstlern erstellt wurden und keine echten Fotos/Videos die die Realität abbilden sind.
Semi-realistisch -> http://www.lifeinharmony.me/wp-content/uploads/human-models-3d-model-5-full-image-free-linkidiot-info.jpg
Realistisch -> http://www.lifeinharmony.me/wp-content/uploads/human-models-3d-cgtrader.jpg

Textbasierende Geschichten: Rein literarische Werke
Beispiel: Jede Art von Buch ohne Illustrationen. Zb. Harry Potter Bücher.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

1.1 Diese Darstellungen sind dann nicht legal, wenn aus der Grafik ein Sexualkontakt zwischen Mensch und Tier ersichtlich ist. Dabei ist es unerheblich, ob das Geschehen nur fiktiv ist (Sch/Lenckner/Perron/Eisele, § 184a StGB Rn. 4.). Erforderlich ist eine körperliche Berührung beider Wesen. Von einer solchen Darstellung gehe ich gemäß Ihrer Schilderung hier aus, sodass dies nicht legal ist.

1.2 Sowohl bei Tier als auch Mensch muss es sich um wirklichkeitsgetreue Abbildungen handeln. Mischwesen, Fabelwesen oder real existierende Tiere fallen daher nicht unter § 184a StGB und dies ist daher strafffrei.

1.3 fällt weg

1.4 Solche Schriften können anders zu behandeln sein, wenn diese nicht im Vordergrund stehen, z.B. in eine längere Geschichte eingebunden sind oder ein geistes- oder kulturgeschichtliches Zeugnis darstellen (tatsächlich passiert sind und eine Relevanz für die Öffentlichkeit besteht). Dies ist aber nicht der Fall, wo es bloß um die Schilderung des Aktes geht.

1.5 fällt weg

1.6 Ja, dies ist legal, denn § 184a setzt die Handlung eines Menschen mit einem Tier voraus.

2.1 Nein, solche fiktiven kinderpornographischen Darstellungen sind nicht legal.

2.2 Der Begriff wirklichkeitsnah ist wie folgt definiert: Ein wirklichkeitsnahes Geschehen liegt vor, wenn das Gesehen real wirkt, jedoch nicht ausgeschlossen werden kann, dass es sich tatsächlich um ein fiktives Geschehen handelt, was insbesondere im Zusammenhang mit ausschließlich am Computer erzeugten Inhalten („virtueller Kinderpornographie") die Anwendbarkeit des § 184b gewährleistet. (Spindler/Schuster Elektron. Medien/Gercke StGB § 184b Rn. 15-18).

2.3 Die Darstellung der Nacktheit an sich ist nicht strafbar. Hier kommt es auf die Körperhaltung der abgebildeten Subjekte an. Posing ist nicht erlaubt (z.B. Spreizen von Beinen). Eine natürlich Körperhaltung darf aber abgebildet werden.

2.4 fällt weg

2.5 Hier gilt das Gleiche wie bei 1.4

2.6 fällt weg

3.1 Nein, dies ist ebenfalls nicht legal. Hier wird kein Unterschied zu Kindern gemacht. Die Strafandrohung ist nur eine andere. Die Grenze wird bei 14 Jahren gezogen, wobei das suggerierte Alter in der Praxis oft schwer zu beurteilen ist bei einer fiktiven Darstellung.

3.2 Dies ist legal, wenn es sich nicht um Posing handelt, also nicht um eine unnatürliche Handlung (siehe 2.3). Auch hier gibt es keinen Unterschied in der Bewertung wie bei Kindern.

3.3 fällt weg.

3.4 Ja, auch hier gilt das Gleiche wie bei 1.4

3.5 fällt weg

3.6 Bei einer realen Person gilt das reale Alter als maßgeblich. Bei einer fiktiven Darstellung ist jedoch maßgeblich, welches Alter suggeriert wird. Welches Alter der Künstler vorgibt, ist unerheblich. Faktoren dafür sind etwa die Körpergröße, Mimik und der Kontext der Darstellung (Geschehen dass für das Alter üblich ist). Bei Zweifeln gilt aber in dubio pro reo.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen
Alexander Dietrich
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 14.08.2018 | 12:07

Sehr geehrter Herr Dietrich,

vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Ich hätte folgende Frage:

1.2
Sie schrieben: "Sowohl bei Tier...Fabelwesen oder real existierende Tiere fallen daher nicht unter § 184a StGB und dies ist daher strafffrei."
Meinte sie "...oder real nicht existierende Tiere"?

2.2. Unter § 184b (1) 2. und § 184b (3) wird beidesmal betont "Schriften die ein echtes oder wirklichkeitsnahes Geschehen darstellen".
Ihre Definition von wirklichkeitsnah "wenn das Gesehen real wirkt, jedoch nicht ausgeschlossen werden kann, dass es sich tatsächlich um ein fiktives Geschehen handelt" deutet allerdings an dass jegliche Darstellungen die eindeutig nicht real sind nicht unter diesen Rechtsaspekt fallen. Unter 2.1. betonten sie jedoch das jegliche Art solcher Darstellungen illegal ist.
Sind nun pornografische Darstellungen legal wenn diese eindeutig nicht "wirklichkeitsnah" sind?

3.1. und 3.2. Dies verwundert mich etwas, da viele öffentlich/in Buchandlung verkauften und von Verlagen vertriebenen Mangas eindeutig nackte/erotische Darstellungen oder Sexszenen von Jugendlichen darstellen. Die Charactere sind vom Körper und vom benannten Alter unter 18 Jahre alt. Die Darstellungen sind auch eindeutig pornografisch.
Beispiele hierzu wären die Mangas "Air Gear - Author: OH GREAT!", "Ikkitousen - Author: Yuji Shiozaki", "Das Mädchen am Strand - Author: Inio Asano" - und viele mehr.
Ich vermutete, dass diese Werke legal sind da die Charactere in den Altersbereich von Jugendlichen fallen oder weil die Darstellungen nicht "wirklichkeitsnah" sind. Wenn sie wie nach Ihren Angaben illegal sind, wie kann es sein dass solche Werke seit vielen Jahren in Deutschland produziert und verkauft werden? (Noch dazu von großen Verlagen wie Tokyopop die sicher einen Anwalt zu Rate ziehen und offensichtlich keine rechtlichen Probleme mit derartigen Inhalten haben)
Mir ist bewusst dass diese Frage etwas über den Gesetzestext hinausgeht. Aber genau die Legalität dieser Grenzfälle festzulegen ist wichtig für die erlaubten Inhalte unserer Webseite.

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 14.08.2018 | 12:42

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung:

zu 1.2: Entschuldigung, ja das "nicht" hatte dort gefehlt. Nicht real existierende Tiere sind also ausgenommen.

zu 2.2: Nein, hier muss man genau auf die Norm und den Wortlaut des § 184b StGB achten. Bei der Verbreitung nach Abs. 1 Nr. 1 ist das wirklichkeitsnahe Geschehen eben nicht vorausgesetzt. Eine Verbreitung liegt aber vor, wenn Sie die Werke auf einer Online-Plattform anbieten.

3.1 und 3.2:
Die Grenze verläuft hier in einer Einzelbewertung des Materials. Dies ist aber ein sehr schmaler Grat, daher muss man hier vorsichtig sein. Der entscheidende Unterschied bei den von Ihnen benannten Werken liegt darin, dass hier die sexuelle Darstellung nicht im Vordergrund steht, wenn man das Gesamtwerk betrachtet. Auf Ihrer Plattform bieten Sie jedoch Einzelwerke an, die nicht in eine Geschichte eingewoben sind und somit die sexuelle Darstellung im Fokus steht. Dies bewertet der Gesetzgeber anders, auch wenn viele Kunden dieser Mangas ausschließlich an diesen Darstellungen interessiert sind (und der Effekt somit letztendlich vergleichbar ist).

Viele Grüße
Alexander Dietrich

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
Bewertung des Fragestellers 14.08.2018 | 13:03

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Professionell, schnell, ausführlich. Der Anwalt ist zu empfehlen."
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 14.08.2018 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich beantwortet und es wurde eine neue Möglichkeit aufgezeigt, diesen "Fall" evtl zu lösen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER