Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigung Arbeitsvertrag öffentlicher Dienst

| 15.11.2019 13:53 |
Preis: 35,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik, M.mel.


Ich bin angestellter Arzt nach dem Tarifvertrag TV-Ärzte/VKA und möchte kündigen. Ich arbeite bei diesem Arbeitgeber seit knapp 3 Jahren sodass gemäß TV eine Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Ende eines Kalenderquartals (!) vorgegeben ist.

Bei Abgabe der Kündigung bis spätestens 19.11. wäre vermutlich noch eine Kündigung zum 31.12. möglich. Nun möchte ich den Arbeitsvertrag aber gerne zum 29. Februar 2019 kündigen, also nicht erst zum Ende des ersten Quartals 2019. Hierzu wäre der AG wohl nicht verpflichtet, sondern würde auf das Quartalsende bestehen.

Ich möchte einvernehmlich eine entsprechende Vereinbarung mit dem AG treffen - sollte diese nicht zustande komme, würde ich "hilfsweise" (formuliert man das so?) zum 31.12.19 kündigen - natürlich noch fristgerecht am 18. oder 19.11.

Ich hätte folgenden Text entworfen, und bitte um Auskunft, ob diese aus juristischer Sicht meinem Ziel entspricht.

--
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte das bestehende Beschäftigungsverhältnis zum 29.02.2019 kündigen - abweichend der Vorgaben des Tarifvertrags, welcher eine Kündigung zum Kalenderquartalsende vorsieht. Sollten Sie dem 29.02.2019 nicht zustimmen, kündige ich hiermit hilfsweise fristgerecht zum 31.12.2019. Bitte teilen Sie mir mit, zu welchen der beiden Zeitpunkte die Kündigung wirksam wird.

Mit freundlichen Grüßen xxx

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

"Hiermit kündige ich mein Arbeitsverhältnis zum 31.12.19. Ich bin indes gerne bereit, das Arbeitsverhältnis bis zum 29.02.20 fortzusetzen. Bitte teilen Sie mir bis zum 5.12. mit, ob Sie mit der Fortsetzung bis zum 29.02.20 einverstanden sind."

Das Kündigungsschreiben muss spätestens am 19.11. Ihrem AG eingegangen sein. Ihre ursprüngliche Formulierung passt nicht ganz, weil die Kündigung ohne Bedingung erfolgen muss. Das Datum 5.12. können Sie ändern.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 15.11.2019 | 17:00

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 15.11.2019 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 76373 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herzlichen Dank. Der Anwalt mir das bestätigt, was ich mir schon dachte. Prägnant und verständlich, so wie ich es mir wünschte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und sehr präzise Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die verständliche und schnelle Antwort ...
FRAGESTELLER