Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.881
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Konfrontation mit anderem Autofahrer (Stinkefinger)

23.11.2015 21:26 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Lars Liedtke



Guten Tag,

ich habe eine Frage zu folgender Situation:

- auf Grund unterschiedlicher Interpretationen bzgl. einer Vorfahrtsregelung entfacht sich zwischen zwei Autofahrern eine heftige Konfrontation
- ersterer ist ueberzeugt, dass der zweite seine Vorfahrt missachtet hat und ihn zusaetzlich schneiden moechte
- zweiterer ist ueberzeugt, Recht zu haben und nichts falsches getan zu haben
- der erste fuehlt sich aber genoetigt und provoziert durch das Verhalten des zweiten, der dieses zusaetzlich als normal betrachten zu scheint und verliert die Geduld
- er zeigt diesem den Stinkefinger und gibt mit weiteren Gesten seiner Frustration Ausdruck

Fragen:
- kann der zweite Autofahrer auf Grund des Stinkefingers Anzeige erstatten?
- falls ja, was kann im schlimmsten Fall die Folge sein? Wie wahrscheinlich ist es, dass es hier zu einer Vorstrafe kommen kann?



Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1.) Ja, es steht jedermann, der den Verdacht von der Begehung einer Straftat hat, frei, eine Anzeige zu erstatten bzw. Strafantrag zu stellen.

2.) Eine Beleidigung ist gem. § 185 StGB mit Geldstrafe oder mit Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr zu ahnden. Die Höhe der Strafe ist von den konkreten Unständen des Einzelfalls abhängig. Im vorliegenden Fall ist eine Freiheitsstrafe aber sehr unwahrscheinlich.

Eine Verurteilung würde erfolgen, wenn die Tat bewiesen werden kann, etwa durch Zeugen oder ein Geständnis. Eine Vorstrafe im juristischen Sinne liegt erst bei einem Strafmaß von mehr als 90 Tagessätzen bzw. 3 Monaten Freiheitsstrafe vor. Wahrscheinlich wird die Strafe jedoch deutlich darunter liegen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 24.11.2015 | 23:59

Vielen Dank fuer Ihre Antwort.
Koennten Sie bitte noch folgendes beantworten: koennen fuer so einen Vorfall auch Punkte in Flensburg entstehen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 25.11.2015 | 00:07

Sehr geehrter Fragesteller,

Punkte im Verkehrszentralregister fallen bei verkehrsgefährdenden Ordnungswidrigkeiten. Eine Beleidigung ist dafür nicht relevant.

Mit freundlichen Grüßen

Lars Liedtke
Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63724 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,2/5,0
Danke, alle Fragen wurden ausreichend beantwortet und ebenfalls eine Empfehlung, wie weiter vorgegangen werden sollte. Danke dafür !. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen dank fuer die ausfuehrliche und gute beantwortung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Für die Formulierung eines RA sehr konkret und verbindlich. Richtig bereichert haben die kleinen Beispiele unter den allgemeingültigen Regelungen im betroffenen Rechtsgebiet. Denn allgemeingültige Regelungen findet man auch im ... ...
FRAGESTELLER