Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anzeige Rücknahme

20.05.2014 22:50 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


hallo.vor etwa 10 tagen waren wir von jugentlichen angegriffen worden die haben uns Vodka geklaut und uns bedroht daraufhin haben wir polizei angerufen,wir mussten aufs Revier anzeige zu erstatten,die jugentlichen in zwieschen waren über aller Berge mit unseren Getränken,wir waren jedoch körperlich nicht zu schaden gekommen,man weiss auch mitlerweile wer die jugentlichen waren,(wir sind auch jugentliche),die Anzeige würden wir gern zurückziehen weil wir diese Sache nicht mehr so tragisch betrachten,wir denken wegen zwei Flaschen Wodka lohn es sich nicht irgendwelche Gerichts Termine Anwälte usw,es ist nicht so schwerwigend,die Gerichte sollen sich mit richtiegen Fällen beschäftiegen wir empfinden es nicht so dringend dass es zu einem Process kommt,wir waren auch wieder bei der Polizei wollten die Anzeige anulieren aber das ginge nicht mehr sagte uns die Polizei dass die Sache schon bei der Staatsanwaltschaft gelandet ist und man kann sie nicht mehr zurück nehmen,ich habe auch erfahren dass ich allein als Ankläger vor Gericht eintretten soll ,die Polizei hat mich als Ankläger eingeschrieben weil der Vodka von mir war,was wird wenn ich dieser Proces aus irgendwelchen Gründen verliere dann müsste ich die Gerichts kosten tragen wegen Vodka ?es ist mir zu blöd ,ich möchte das Ganze doch nicht ,meine Frage ist kann man wirklich die Anzeige nicht stoppen, das es nicht zu Proces kommt?,ich bitte Sie um eine Antwort

21.05.2014 | 05:50

Antwort

von


(2404)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

es ist zutreffend, dass Sie ein Ermittlungsverfahrn durch die "Rücknahme" einer Strafanzeige nicht beenden können.

Wenn jemand eine Strafanzeige erstattet hat, hat man keinen Einfluss mehr und kann das Verfahren nicht mehr beenden. Das obliegt allein der Staatsanwaltschaft. Das ist die Ermittlungsbehörde und bestimmt den weiteren Ablauf des Verfahrens. Sie können zwar erklären, dass Sie Ihre Anzeige zurücknehmen wollen.Die Entscheidungsbefugnis hat aber allein die Staatsanwaltschaft.

Deswegen sind Sie auch nicht Ankläger, sondern Geschädigter und Anzeigenerstatter. Ankläger ist allein die Staatsanwaltschaft. Im Strafverfahren haben Sie auch keine Kosten zu tragen.

Nur wenn Ihre Angaben nachweislich nicht zutreffend gewesen sein sollten, können gesondert Kosten gegen Sie geltend gemacht werden.

Mit freundlichen Güßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle, Oldenburg


ANTWORT VON

(2404)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89332 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank, mit der Rückfrage waren alle meine Fragen vollständig beantwortet. Gut verständlich und sehr freundlich. ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Die erste Antwort war sehr kurz, die Rückantwort dann super ausführlich. Es klang kompetent und versetzt mich in die Lage, meine Rechte selbst zu einschätzen zu können. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die Antwort. Ich fand diese ausführlich und klar verständlich für einen Laien. Gerne werde ich wieder auf Sie zukommen. ...
FRAGESTELLER