Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kauf eines Gebrauchtwagens von Privat

| 14.05.2021 18:19 |
Preis: 51,00 € |

Vereinsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Habe am 1.12.20 einen Gebrauchtwagen gekauft von Privat. Überbringer war ein Händler, der auch das Geld in bar angenommen hat. FZG 17 Jahre alt, Halbautomatik. Laut vorherigen Rechnungen in einem guten Zustand.
nach zwei Wochen tauchten Probleme mit der Kupplung auf, weiterhin Probleme mit Wassereinbruch im hinteren Fußraum und der Kofferraum ließ sich nicht öffnen. Der Wagen war ca. 6 mal in der Werkstatt des Händlers immer für mehrere Tage, er hat dann eine neue Kupplung eingebaut. Der Kofferraum geht jetzt wieder auf und der Wassereinbruch wahr ein einmaliges Erlebnis. Der Händler hat mir zu verstehen gegeben, dass er eigentlich damit nichts zu tun hat. Ich habe ihn mehrmals angesprochen, zwecks Telefonnummer des Verkäufers, die hat er nicht aber der Verkäufer wollte diese Woche vorbei kommen. Das war im Januar 2021. Der Wagen war mehr in der Werkstatt als ich ihn gefahren habe. Ich wollte mich mit dem Verkäufer unterhalten, zum guten Schluss sagte mir der Händler er kennt den Verkäufer nicht. Jetzt stehe ich da und wundere mich, wer ist der Mann der im Kaufvertrag steht. Vor vier Wochen ging die Motorkontrollleuchte an, ich bin in eine andere Werkstatt gefahren, die Sekundärpumpe defekt, dies hat mich 500€ gekostet. Jetzt habe ich Geräusche beim fahren, man hat mir geraten in eine Fachwerkstatt zu fahren. Jetzt kommt meine Frage:
Fühle mich irgendwie getäuscht und besch... Bin nicht bereit noch mehr zu zahlen für eine Reparatur. Kann ich den Händler, ich denke, dass er der eigentliche Verkäufer ist dazu bringen, das der Wagen instandgesetzt wird und er die Kosten übernimmt.

14.05.2021 | 18:50

Antwort

von


(233)
Postanschrift: Winterhuder Weg 29
22085 Hamburg
Tel: (040) 22 86 63 28 - 0
Web: http://www.ayazi.legal
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn der Händler der wahre Verkäufer ist und die auf dem Kaufvertrag eingetragene Privatperson in Wirklichkeit nicht existiert oder nur ein Strohmann ist, der lediglich zur Umgehung von Gewährleistungsverpflichtungen in den Kaufvertrag aufgenommen wurde, so haftet der Händler für Sachmängel.

Es gilt, dass ein Vertreter, der seine Vertretungsmacht nicht nachweisen kann, selbst für das Rechtsgeschäft einstehen muss (§ 179 BGB). Der Händler muss also nachweisen, dass er von dem angeblichen Verkäufer zum Verkauf bevollmächtigt wurde. Sie sollten ihn zu diesem Nachweis und zur Mitteilung der Identität und der Kontaktdaten des angeblichen Verkäufers auffordern. Sollte der Verkäufer sich weigern, Ihnen eine entsprechende Mitteilung zu machen, so sollten Sie ihn auf Nacherfüllung in Anspruch nehmen. Im Falle seiner Weigerung, einer fehlgeschlagenen Fristsetzung oder eines Fehlschlags der Nachbesserung (jedenfalls nach drei fehlgeschlagenen Nachbesserungsversuchen) können Sie vom Kaufvertrag gemäß § 323 Abs. 1 BGB zurücktreten und Ihr Geld zurückverlangen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Auskunft behilflich sein und stehe Ihnen bei Rückfragen selbstverständlich gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)

- Rechtsanwalt -


Bewertung des Fragestellers 16.05.2021 | 04:57

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Es ist keine zweite Frage notwendig, alles bestens .Ich werde reagieren und weiß wie ich mich zu verhalten habe.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Kianusch Ayazi, LL.B. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 16.05.2021
5/5,0

Es ist keine zweite Frage notwendig, alles bestens .Ich werde reagieren und weiß wie ich mich zu verhalten habe.


ANTWORT VON

(233)

Postanschrift: Winterhuder Weg 29
22085 Hamburg
Tel: (040) 22 86 63 28 - 0
Web: http://www.ayazi.legal
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht, Erbrecht, Ausländerrecht, Recht anderer Staaten Südafrika, Miet und Pachtrecht, Wirtschaftsrecht, Internet und Computerrecht, Reiserecht, Verwaltungsrecht, Datenschutzrecht