Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.838
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kasse schliesst ambulante Therapie bei Kind aus

23.04.2018 09:16 |
Preis: 65,00 € |

Medizinrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Stefan Steininger


Hallo! Mein Sohn, noch 6J, ist bei meinem Mann privat mit krankenversichert. Mein Mann sagte damals, dass er einen Basisvertrag möchte, der dem Katalog der Gesetzlichen entspricht. Mein Mann hat wohl unterschrieben ohne ganz genau zu lesen. Ich erinnere mich nicht unterschrieben zu haben.
Nun braucht mein Sohn auf Grund diverser Auffälligkeiten eine ambulante Psychotherapie. Wir haben eine psychiatrische Diagnostik bekommen und haben anschliessend vier probatorische Sitzungen gehabt. Es würde menschlich sehr gut passen.
Nun schreibt die Kasse dass ambulante Therapie in unserem Vertrag nicht vorgesehen ist, nur stationär. Weiter, dass sie uns auf Kulanz eine Prüfung anbieten falls wir zum Psychiater (ärztlich) in Therapie gehen. Der Psychiater bei uns macht allerdings nur Diagnostik und Medikation.
Nun die Frage: ist das alles so rechtens? Ich bin etwas schockiert, dass man trotz KV nicht die Basis abgesichert hat. Ich mache mir natürlich auch Sorgen um die Zukunft ob alles noch schlimmer wird, wenn wir keine Therapie beginnen.
Ich kann ihn wohl nicht freiwillig gesetzlich versichern, weil mein Mann der Mehrverdiener ist. Neu privat versichern wird mit den psychischen Vordiagnosen unmöglich sein.
Ich wäre um Ihre Einschätzung sehr dankbar! Liebe Grüsse

Einsatz editiert am 24.04.2018 21:09:03

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Leider scheint das Vorgehen der PKV, ohne den Vertrag gesehen zu haben, nicht als unzulässig.

Zwar gehört eine derartige Therapie zum Leistungskatalog der GKV.

Allerdings sind Leistungen der privaten Krankenversicherung nicht einheitlich geregelt. Entscheidend ist, was der Versicherte und seine Versicherung vertraglich vereinbart haben. Viele private Krankenversicherungen lehnen jedoch einen Versicherungsschutz für psychisch kranke Menschen ab und schließen die Kostenübernahme aus oder schränken die Leistungen ein.

Daher kann es durchaus sein, dass die PKV zulässig handelt.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 25.04.2018 | 14:19

Vielen Dank für Ihre Antwort!
Unser Sohn ist allerdings nicht psychisch erkrankt in die Versicherung gekommen, sondern ist von Geburt an bei dieser privaten Versicherung ( weil wir ihn nicht gesetzlich versichern durften). Ist der Ausschluss dennoch rechtens?
Vielen Dank und Liebe Grüsse

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 25.04.2018 | 16:27

Vielen Dank für die Klarstellung. Gleichwohl können generelle Ausschlüsse im Versicherungsvertrag vereinbart sein.


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63724 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,2/5,0
Danke, alle Fragen wurden ausreichend beantwortet und ebenfalls eine Empfehlung, wie weiter vorgegangen werden sollte. Danke dafür !. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen dank fuer die ausfuehrliche und gute beantwortung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Für die Formulierung eines RA sehr konkret und verbindlich. Richtig bereichert haben die kleinen Beispiele unter den allgemeingültigen Regelungen im betroffenen Rechtsgebiet. Denn allgemeingültige Regelungen findet man auch im ... ...
FRAGESTELLER