Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.392
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ist eine Mieterhöhung bei falscher Addition der neuen Gesamtmiete hinfällig?


31.01.2018 15:18 |
Preis: 25,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von



Hallo,

ich habe bei meinem letzten Mieterhöungsverlangen leider bei der Aufstellung der neuen Gesamtmiete einen Fehler gemacht und Neue Kaltmiete: 400€ Nebenkosten:160€: Gesamtmiete: 460€ (100€ zu wenig) geschrieben.


Kann das Mieterhöhungsverlangen allein von diesem Rechenfehler hinfällig sein?
Aus dem restlichen Text geht ja hervor wie es sich zusammen setzt.

Falls ja, reicht ein kurzes Anschreiben mit Korrektur oder muss das Mieterhöhungsverlangen neu aufgesetzt werden?
31.01.2018 | 16:49

Antwort

von


141 Bewertungen
August-Bebel-Str. 13
33602 Bielefeld
Tel: 0521/9 67 47 40
Web: www.kanzlei-alpers.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

nach Ihrer Schilderung gehe ich davon aus, dass aus dem Mieterhöhungsverlangen deutlich zu erkennen ist, dass Sie die Kaltmiete auf 400,00 € erhöhen wollen und die Nebenkosten 160 € monatlich betragen.

Dementsprechend sollte für den Mieter eindeutig erkennbar sein, was Sie tatsächlich möchten (andernfalls wäre die Gesamtmiete ja vermutlich sogar niedriger als vorher).

Ich halte das Mieterhöhungsverlangen daher für wirksam und gehe davon aus, dass Sie hier im Ernstfall deswegen im Gerichtsverfahren auch keine Schwierigkeiten bekommen würden.

Natürlich würde ich auch empfehlen, den Fehler gegenüber dem Mieter klarzustellen. Trotzdem würde ich aus anwaltlicher Vorsicht hilfsweise ein erneutes Mieterhöhungsverlangen aussprechen, so dass man – sollte es zu einem Gerichtsverfahren kommen – die Sicherheit hat, dass diese Baustelle in jedem Fall beseitigt ist. Selbst wenn ein Richter hier tatsächlich zu einem anderen Ergebnis kommen würde, was ich nach Ihrer Schilderung für unwahrscheinlich halte, hätte man dann lediglich allenfalls die Zeit zwischen den beiden Schreiben ggf. verloren, was die höhere Miete angeht.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers

ANTWORT VON

141 Bewertungen

August-Bebel-Str. 13
33602 Bielefeld
Tel: 0521/9 67 47 40
Web: www.kanzlei-alpers.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Mietrecht, Verkehrsrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER