Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
508.857
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Internet mitgliedschaft kündigen

| 02.01.2019 17:06 |
Preis: 47,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sascha Steidel


Habe schon versucht zu kündigen mit Hilfe. Kontoabbuchung trotz Kündigung.
Wie komm ich sicher aus der kostenpflichtigen Mitgliedschaft raus.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Für eine wirksame Kündigung Ihrer kostenpflichtigen Mitgliedschaft ist zunächst wichtig, dass Sie den Zugang der Kündigung nachweisen und die richtige Form der Kündigung gewählt haben. Sofern es sich um eine "Internet-Mitgliedschaft" handelt, sollte die Kündigung in elektronischer Form ausreichend sein. Bitte prüfen sie aber anhand der AGB, ob eine Kündigung in Schriftform ( per Brief ) erforderlich ist.

Um den Zugang zu belegen, fordern Sie eine umgehende Bestätigung des Eingangs der Kündigung. Bei Kündigung per Post wählen Sie Einschreiben oder Einschreiben/Rückschein.

Dann müssen Sie bitte die Kündigungsfrist ( AGB ) überprüfen, damit geklärt ist, zu welchem Kündigungstermin die Mitgliedschaft tatsächlich endet.

Schließlich sollten Sie die offenbar erteilte Einzugsermächtigung ausdrücklich widerrufen. Für den Zugang dieser Erklärung gilt das oben Genannte entsprechend.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 02.01.2019 | 17:59

Muss am besten Einschreiben sein da monatlich 49,90 €kosten. Kann ich die Einzugsermächtigung bei der Bank auch zurück ziehen? Können Sie mir das aufsetzen? Kosten?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 02.01.2019 | 18:08

Die Einzugsermächtigung müssen gegenüber dem Vertragspartner, nicht gegenüber der Bank, widerrufen.
Es reicht vollkommen aus, wenn Sie in dem Kündigungsschreiben den folgenden Satz aufnehmen:

"Eine Ihnen erteilte Einzugsermächtigung wird hiermit mit sofortiger Wirkung widerrufen."
oder, wenn der Kündigungstermin erst später ist.
"Eine Ihnen erteilte Einzugsermächtigung wird hiermit mit Wirkung zum … ( Kündigungstermin ) widerrufen."

Bewertung des Fragestellers 04.01.2019 | 16:48

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Bearbeitung war schnell, habe es gemacht was er meinte. Jetz abwarten. "
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 04.01.2019 4,6/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 66439 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Hat mir sehr geholfen, wenn auch meine Chefin das nicht einsehen will. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vieln Dank für die Schnelle und präzise Antwort. - Alles Bestens - ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, vielen Dank für Ihre Antwort. Ihre Ausführungen waren sehr ausführlich und vor allen Dingen gut verständlich. Den Text für die Öffnungsklausel konnte ich sofort in den Mietvertrag übernehmen, ... ...
FRAGESTELLER