Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Interessenskonflikt wegen Berufs der Partnerin


30.11.2006 14:15 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht



Mir ist eine sehr interessante Position (Länderleitung IT) angeboten worden, die ich gerne annehmen würde. Das Problem ist, dass meine Lebenspartnerin eine Stelle bei einem direkten Konkurrenzunternehmen innehat, die der mir angebotenen Stelle von der Position und Aufgabengebiet her absolut gleicht.

Gibt es Regelungen, die einer Annahme der neuen Stelle widersprechen? Bin ich verpflichtet, diesen Sachverhalt vor Antritt der Stelle zu offenbaren?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,


Nein, es bestehen keine Regelungen, wonach Sie die Stelle bei der Konkurrenz nicht annehmen dürfen oder Ihnen aus der Annahme der Stelle rechtliche Nachteile entstehen.

Insbesondere gibt es keine Möglichkeit, ein etwa bestehendes vertragliches Wettbewerbsverbot auf eine andere Person auszudehnen.

Im Übrigen gilt für Ihre Lebenspartnerin und für Sie ebenso wie für jeden Arbeitnehmer auch die Pflicht gegenüber dem jeweiligen Unternehmen zur Wahrung von Betriebsgeheimnissen.

Solange Sie also die Verschwiegenheitspflicht wahren, kann Ihnen eigentlich rechtlich nichts passieren, wobei es natürlich gut sein kann, dass Ihre Tätigkeit bzw. die Ihrer Lebensgefährtin von dem jeweiligen anderen Unternehmen mit Argwohn betrachtet wird.
Gleichwohl sind Sie hier nicht verpflichtet, Angaben zu dem Beruf und dem Arbeitgeber Ihrer Lebenspartnerin zu machen.


Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Bei Unklarheiten nützen Sie bitte die Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen


Wolfram Geyer
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER