Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Haftung für Folgeschäden bei defektem Kühlgerät

| 25.03.2005 17:37 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von


09:37

Wir, der Vorstand unseres Gartenvereins, haben für das Vereinsheim eine neue Bierleitung inklusive Kühlanlage durch eine Fachfirma einbauen lassen. Nach 4 Wochen ist durch ein defektes Thermostat die Temperaturregelung ausgefallen. Dadurch wurde das in dem Vorkühler gelagerte Bier auf ca. - 4,5 Grad C abgekühlt. Es ist im Faß gefroren (3 Fässer). Die Brauerei sagt, dass Bier darf nicht mehr ausgeschenkt werden. Der Chef der Fachfirma hat den Thermostat kostenlos gewechselt. Er steht für die Gewährleistung ein, verweigert aber den Ersatz der 3 Bierfässer. Er vertritt die Meinung, dass das Bier keinen Schaden genommen hat.
Muss er die Fässer ersetzen oder bleibt der Verein auf dem Schaden sitzen?

25.03.2005 | 17:46

Antwort

von


(2381)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

nach der Schuldrechtsreform ist die Firma nach den Vorschriften der §§ 280 ff BGB verpflichtet, auch die Fässer zu ersetzen.

Da die Firma der Auffassung ist, das Bier habe keinen Schaden genommen, lassen Sie sich von der Brauerei eine Bestätigung darüber geben, dass das Bier sehrwohl Schaden genommen hat und nicht mehr ausgeschenkt werden darf.

Machen Sie dann den Ersatz des Schadens nocheinmal bei der Firma geltend, mit eine Fristsetzung. Zahlt die Firma nicht, wenden Sie sich an einen Kollegen, der die Ansprüche für Sie geltend macht.

Mit freundlichen Grüßen
und ein schönes Osterfest

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle


Rückfrage vom Fragesteller 26.03.2005 | 19:06

Sehr geehrte Frau True-Bohlen,
vielen Dank für die schnelle Beantwortung.
Die Antwort hat uns ein wenig überrascht. Obwohl der Firma keine Schuld am Ausfall des Thermostates hat, ist sie zum Schadenersatz der Bierfässer verpflichtet?
Würde das auch zutreffen, wenn z.B. meine Gefriertruhe aufgrund eines technischen Defektes ausfällt. Müsste mir dann der Verkäufer die verdorbenen Lebensmittel ersetzen?
Viele Grüße und schöne Ostertage
Fredy Ahrens

Rückfrage vom Fragesteller 26.03.2005 | 19:06

Sehr geehrte Frau True-Bohlen,
vielen Dank für die schnelle Beantwortung.
Die Antwort hat uns ein wenig überrascht. Obwohl der Firma keine Schuld am Ausfall des Thermostates hat, ist sie zum Schadenersatz der Bierfässer verpflichtet?
Würde das auch zutreffen, wenn z.B. meine Gefriertruhe aufgrund eines technischen Defektes ausfällt. Müsste mir dann der Verkäufer die verdorbenen Lebensmittel ersetzen?
Viele Grüße und schöne Ostertage
Fredy Ahrens

Rückfrage vom Fragesteller 26.03.2005 | 19:06

Sehr geehrte Frau True-Bohlen,
vielen Dank für die schnelle Beantwortung.
Die Antwort hat uns ein wenig überrascht. Obwohl der Firma keine Schuld am Ausfall des Thermostates hat, ist sie zum Schadenersatz der Bierfässer verpflichtet?
Würde das auch zutreffen, wenn z.B. meine Gefriertruhe aufgrund eines technischen Defektes ausfällt. Müsste mir dann der Verkäufer die verdorbenen Lebensmittel ersetzen?
Viele Grüße und schöne Ostertage
Fredy Ahrens

Rückfrage vom Fragesteller 26.03.2005 | 19:07

Sehr geehrte Frau True-Bohlen,
vielen Dank für die schnelle Beantwortung.
Die Antwort hat uns ein wenig überrascht. Obwohl der Firma keine Schuld am Ausfall des Thermostates hat, ist sie zum Schadenersatz der Bierfässer verpflichtet?
Würde das auch zutreffen, wenn z.B. meine Gefriertruhe aufgrund eines technischen Defektes ausfällt. Müsste mir dann der Verkäufer die verdorbenen Lebensmittel ersetzen?
Viele Grüße und schöne Ostertage
Fredy Ahrens

Rückfrage vom Fragesteller 26.03.2005 | 19:07

Sehr geehrte Frau True-Bohlen,
vielen Dank für die schnelle Beantwortung.
Die Antwort hat uns ein wenig überrascht. Obwohl der Firma keine Schuld am Ausfall des Thermostates hat, ist sie zum Schadenersatz der Bierfässer verpflichtet?
Würde das auch zutreffen, wenn z.B. meine Gefriertruhe aufgrund eines technischen Defektes ausfällt. Müsste mir dann der Verkäufer die verdorbenen Lebensmittel ersetzen?
Viele Grüße und schöne Ostertage
Fredy Ahrens

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 28.03.2005 | 09:37

Genau so ist es. Nach der Schuldrechtsreform sind auch diese sogenannten Mangelfolgeschäden zu ersetzen, wenn ein Verschulden vorliegt. Die Fa. hingehen könnte im Wege des Händlerrückgriffs dann wieder Ersatz von ihrem Lieferanten fordern.

Bewertung des Fragestellers |

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Moin, Moin und Danke für die schnelle Beantwortung zwischen den Osterfeiertagen! Das hätte ich nicht erwartet. Super.
Das Nachlesen im BGB habe ich versucht. Aus den genannten § hätte ich das aber nicht ableiten können. Es ist nur Juristendeutsch.
Deshalb nochmals vielen Dank.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5,0

Moin, Moin und Danke für die schnelle Beantwortung zwischen den Osterfeiertagen! Das hätte ich nicht erwartet. Super.
Das Nachlesen im BGB habe ich versucht. Aus den genannten § hätte ich das aber nicht ableiten können. Es ist nur Juristendeutsch.
Deshalb nochmals vielen Dank.


ANTWORT VON

(2381)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht