Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Haftung des Arbeitnehmers

19.06.2013 19:01 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Zusammenfassung:

Im Arbeitsverhältnis gilt eine abgestufte Haftung des Arbeitnehmers.
Der Arbeitnehmer haftet bei leichter Fahrlässigkeit für Schäden nicht, die in Ausübung der Tätigkeit entstehen. Bei mittlerer Fahrlässigkeit wird anteilig gehaftet, bei grober Fahrlässigkeit in der Regel voll.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich arbeite als Leitung einer Kindertagesstätte. Im Büro habe ich eine Geldkassette, die sich in einem abschließbaren Schrank (mit Schiebetüren) befindet. Am Montag habe ich das Büro zwischen 11:30 und 15:30 immer wieder verlassen, dabei stand die verschlossene Kassette im Schrank, der geöffnet war. Betritt man das Büro ist die Kassette nicht auf den ersten Blick sichtbar, da sie ganz unten im Schrank neben Aktenordnern steht.
Um 15:30 bemerkte ich, dass die Kassette nicht mehr da war. Die Kassette wurde aus dem Schrank entwendet.
Es befanden sich 320,00 Euro darin. Das waren die restlichen Einnahmen eines Sommerfestes, das vor drei Wochen statt gefunden hat. Der Vorfall wurde am nächsten Tag der Polizei gemeldet.
Mein Arbeitgeber verlangt nun von mir, dass ich den Wert vollständig ersetze, da er mir vorwirft, den Schrank nicht abgeschlossen zu haben.
Welche rechtlichen Möglichkeiten habe ich? Kann mein Arbeitgeber das von mir verlangen?
Muss ich wirklich die vollständige Summe ersetzen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts beantworten möchte:


Die Haftung im Arbeitsverhältnis ist modifiziert. Arbeitnehmer haften nur voll bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz. Bei leichter Fahrlässigkeit haftet der Arbeitnehmer gar nicht, bei mittlerer Fahrlässigkeit wird nach Billigkeit, je nach den Umständen des Einzelfalles eine Aufteilung der Haftung vorgenommen.

Sicherlich muss man eine Pflicht sehen den Schrank mit der Kassette abzuschließen, da dieser ja auch abschließbar ist. Auf der anderen Seite stand die Kassette ja nicht völlig offen herum, sondern im Schrank und nicht sofort sichtbar. Eine grobe Fahrlässigkeit würde ich daher ausschließen, da Sie ja grundsätzlich im Büro anwesend waren. Sie brauchten nicht damit zu rechnen, dass jemand das Büro betritt um speziell nach der Kassette zu suchen. Im Zweifel würde ich zu normaler Fahrlässigkeit tendieren. Es kommt hier auf alle Umstände auch, ob es bestimmte Dienstanweisungen gibt. Sie haften daher allenfalls für die Hälfte des Schadens, man kann sicher auch eine Summe unter der Hälfte vertreten.

Sie sollten das Gespräch mit dem AG suchen um eine Einigung zu erzielen. Wird Ihnen der volle Schaden vom Lohn abgezogen können Sie Klage auf Zahlung des zu viel einbehaltenen Lohnes erheben.






Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Oliver Wöhler, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90754 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Super schnelle Antwort, sehr verständlich und freundlich! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
So weit es auf einer solchen Plattform geht, wurde mir eine sehr gute Zusammenfassung der Sachlage geliefert. Ich nehme an, dass Einschätzungen zu Erfolgsaussichten und damit die Frage nach Sinn oder Unsinn eines weiteren Vorgehens ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr schnell und gut! ...
FRAGESTELLER