Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Haftung bei Beschädigung des Gemeinschaftseigentums


16.06.2007 17:54 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Gäste meiner Mieterin haben im Treppenhaus der Wohnanlage einen Sachschaden verursacht. Laut unserem Mietvertrag haftet meine Mieterin mir für Schäden auch durch dritte (z.B. Besucher) "an den Mieträumen" (Vertragsformulierung). Ist in diesem Fall das Treppenhaus unter der Formulierung "Mieträume" mitinbegriffen, oder haftet meine Mieterin aufgrund der Vertragsformulierung nicht für die Beschädigung am Gemeinschaftseigentum wie dem Treppenhaus? Oder haftet die Mieterin evtl. sowieso aufgrund von Gesetzesbestimmungen?
16.06.2007 | 19:03

Antwort

von


344 Bewertungen
Austr. 9 1/2
89407 Dillingen a. d. Donau
Tel: 09071/2658
Web: www.rechthilfreich.de
E-Mail:
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage(n), die ich wie folgt beantworte:

( 1 ) Als Anspruchsgrundlage für eine Haftung auf Grund von Gesetzesbestimmungen kommen die §§ 823 ff. BGB in Betracht.

Allerdings handelt es sich hierbei um eine verschuldensabhängige Haftung, wobei die Mieterin für die verursachten Schäden nicht eintreten muss, weil Gäste eines Mieters keine sogenannten "Verrichtungsgehilfen" im Sinne des § 831 BGB sind.

( 2 ) Näher liegend ist eine Haftung auf Grund des Mietvertrages.

Eine Klausel, die eine verschuldensunabhängige Haftung des Mieters für Handeln und Unterlassen Dritter begründet, soll wirksam sein, wenn dies für den Fall der Gebrauchsüberlassung der Mietsache oder hinsichtlich sogenannten Erfüllungsgehilfen gelten soll ( OLG Frankfurt/M. in WuM 1992,63 ).

Zu den Erfüllungsgehilfen zählen nur die Personen, die auf Veranlassung des Mieters mit der Mietsache in Berührung kommen, wie z.B. Untermieter, Gäste, beauftragte Handwerker, Lieferanten, nicht aber solche Personen, die weder auf Veranlassung, noch mit dem Einverständnis des Vermieters das Mietobjekt betreten, wie z.B. Hausierer, unerwünschte Vertreter oder gar verschmähte Liebhaber ( BGH NJW 1991, 1750 ).

Angenommen die Klausel ist wirksam, so haben Sie gute Chancen für den durch die Gäste verursachten Schaden auch bei der Mieterin Ersatz zu erhalten.

Ob vertraglich eine Haftung für die Gemeinschafträume vereinbart wurde, ist eine Frage der Vertragsauslegung. Es kommt darauf an, wie ein vernünftiger Dritter die Klausel im Mietvertrag verstehen darf.

Ich meine, dass ein vernünftiger Mieter die Klausel nach Treu und Glauben schon so verstehen kann, dass sie auch für von geladenen Gästen fahrlässig verursachte Schäden am Gemeinschaftseigentum gelten soll(te).

Ratsam ist, die Hausverwaltung zu bitten, die Mieterin schriftlich aufzufordern, die Personen mit Namen zu benennen, da auch die Gäste und ggf. deren Haftpflichversicherung(en) für von ihnen fahrlässig verursachte Schäden aufkommen müssen.

Ich hoffe, Ihnen eine hilfreiche erste Orientierung ermöglicht zu haben. Bei Bedarf nutzen Sie bitte die kostenfreie Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Kohberger
Rechtsanwalt
-------------------
Austr. 9 1/2
89407 Dillingen a.d. Donau
Tel.: 09071-2658
Home: www.anwaltkohberger.de




Rechtsanwalt Michael Kohberger

ANTWORT VON

344 Bewertungen

Austr. 9 1/2
89407 Dillingen a. d. Donau
Tel: 09071/2658
Web: www.rechthilfreich.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht (Arbeiter und Angestellte), Mietrecht, Straßenverkehrsrecht, Strafrecht, Internet und Computerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER