Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Genehmigung des Nachbarn zur grenüberschreitenden Kellersanierung?

2. Dezember 2007 08:18 |
Preis: ***,00 € |

Nachbarschaftsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Unser Haus steht auf der Grundstücksgrenze. Unser Keller muss trockengelegt werden. Dämmung wollen wir nicht aufbringen, müssen aber auf dem Nachbargrundstück einen Streifen öffnen, um die Arbeiten durchzuführen. Das Nachbargrundstück ist asphaltiert. Muss ich mit dem Nachbarn eine Lösung finden, oder geht es auch ohne Zustimmung? Seine Genehmigung würde ich nämlich niemals bekommen!


Vielen Dank schonmal.

2. Dezember 2007 | 09:41

Antwort

von


(2541)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,


zwar haben Sie das Recht, die Arbeiten an Ihrem Haus ohne Zustimmung des Nachbarn trockenzulegen und dazu auch Arbeiten von seinem Grundstück vorzunehmen. Aber trotzdem werden Sie hier um seine Zustimmung nicht umhinkommen, da Sie dazu ja den Asphalt entfernen und nach Abschluss der Arbeiten wieder aufbringen müssen.

Der Nachbar ist aber verpflichtet, diese Zustimmung zu erteilen, so dass Sie im Falle einer Weigerung seine Zustimmung durch richterliche Entscheidung ersetzen können.

Daher sollte zur Vermeidung eines solchen Verfahrens nochmals versucht werden, mit dem Nachbarn zu sprechen, notfalls unter Einschaltung des Schiedsmannes der Gemeinde. Scheitert dieses alles, sollte dann die gerichtliche Entscheidung herbeigeführt werden.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle


ANTWORT VON

(2541)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Baurecht, Miet- und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 98601 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr kompetente, auf den Punkt gebrachte Beratung ...
FRAGESTELLER
3,8/5,0
Die Antwort war gut gemeint, und hat die Rechtslage durchgeleuchtet, nach meiner langen Schilderung des nicht so einfachen Falles. Aber keiner von meinen zwei Kurze fragen wurde überhaupt beantwortet. Übrigens war die Antwort ... ...
FRAGESTELLER