Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Finanzierung Wohnung - Trennung

02.10.2008 19:54 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde
Habe vor anderthalb Jahren eine Eigentumswohnung zusammen mit meiner damaligen Freundin gekauft. Im Kaufvertrag ist das Eigentum mit 50:50 geregelt.

Die Wohnung wurde komplett finanziert aus:
-Darlehen A - 40.000.-EUR
-Darlehen B - 60.000.-EUR
-Vorfinazierter Bausparvertrag - 30.000.-EUR
Zudem hat meine damalige Freundin einen Bausparvertrag mit besparten 10.000.-EUR mit in die Finanzierung eingebracht.

Wir haben uns jetzt getrennt und es geht wie immer ums liebe Geld. Darlehen A und B sowie der vorfinanzierte Bausparvertrag sind klar. Die gehen 50:50

Wohnung wird jetzt verkauft, sind beide ausgezogen, getrennt lebend.

Was ist aber mit dem bespartem Bausparvertrag meiner Ex von 10.000.-EUR? Die will den natürlich komplett haben.

Kann Sie das?

Wir haben keinerlei Gütertrennung oder sonstwas vereinbart, waren auch nicht verheiratet.

Vielen Dank
02.10.2008 | 20:20

Antwort

von


(441)
HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender!
Vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich aufgrund Ihrer Informationen und unter Berücksichtigung des von Ihnen gewählten Einsatzes in der gebotenen Kürze beantworte.

Ja, Sie kann das komplette Geld zurückfordern!
Grds. erfolgt zwar in einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft bei Trennung kein finanzieller Ausgleich.
Ausnahme ist hier jedoch ein Immobilienkauf, da dieser in der Regel auch der Vermögensbildung dient.
Sie haben quasi mit Ihrer damaligen Freundin die Wohnung im Sinne einer GbR finanziert.
Daher kann bei der nun erfolgten Trennung jeder der Partner den von ihm eingebrachten Finanzierungsbetrag zurückfordern.

Die 10.000€ sind daher an die damalige Freundin auszuzahlen.

Ich hoffe, Ihre Fragen beantwortet zu haben.
Gerne stehe ich Ihnen für die weitere Interessenvertretung zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass die Beantwortung der Frage auf Ihren Angaben beruht. Durch Hinzufügen oder Weglassen von Informationen kann sich die rechtliche Bewertung ändern. Dieses Forum ist nicht geeignet, eine umfassende Beratung durch einen Rechtsanwalt zu ersetzen, sondern soll nur eine erste juristische Tendenz aufzeigen. Bei Rückfragen nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion auf dieser Seite. Sollten Sie eine Interessenvertretung aus dem Bereich von frag-einen-Anwalt.de heraus wünschen, so kontaktieren Sie mich bitte unter der angegebenen e-mail-Adresse.

Gerne bin ich Ihnen im Rahmen der Mandatserteilung behilflich.

Mit freundlichem Gruß,
Rechtsanwältin Wibke Schöpper.

E-Mail: kanzlei-schoepper@alice-dsl.net




Rechtsanwältin Wibke Türk

ANTWORT VON

(441)

HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Reiserecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 78734 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die präzise Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle Antwort, freundlich und kompetent. Danke!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bedanke mich für dir ausführliche Antwort. Ihr Verdacht, warum ich es erwerben wollte, ist leider richtig. Aber ich werde mich nochmal beim Riemen reißen und nach Alternativen suchen. Nochmals vielen Dank. So schnell gebe ... ...
FRAGESTELLER