Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.170
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Einbürgerungsbegründung für eine Frau aus Nigeria


17.02.2007 18:48 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sven Kienhöfer



Tipps für eine Begründung der Eingliederung für eine nigerianische Frau, die seit 15 Jahren in Deutschland lebt und arbeitet. Sie arbeitet als Küchenhilfe und hat einen minderjährigen Sohn, der die deutsche Staatsangehörigkeit hat.

-- Einsatz geändert am 18.02.2007 07:54:26
Sehr geehrte Fragestellerin

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich aufgrund Ihrer Angaben gerne wie folgt beantworten möchte:

Das wichtigste ist, dass Sie in der Begründung glaubhaft machen, dass Sie sich mit der Kultur und den Werten der Bundesrepublik Deutschland identifizieren.

Grundsätzlich werden an die Begründung keine allzu hohen Anforderungen gestellt, da der Antrag nicht von der Begründung abhängig gemacht wird, sondern davon, ob Sie die Voraussetzungen zur Einbürgerung erfüllen.

Im folgenden erhalten Sie einige Hinweise, welche Rechte Ihnen nach der Verleihung der deutschen Staatsangehörigkeit zustehen. Gerade für Sie als Nicht-EU-Bürgerin wird sich hinsichtlich Ihrer Rechtslage einiges ändern.
Sie erhalten folgende Bürgerrechte durch die Verleihung der deutschen Staatsangehörigkeit:

- das aktive und passive Wahlrecht bei Kommunal-, Landtags-, Bundestags- und Europaparlamentswahlen,
- die freie Wahl des Aufenthalts, des Wohnsitzes und des Arbeitsplatzes in Deutschland (Freizügigkeit) sowie in allen anderen Ländern der Europäischen Union,
- die Zulassung zu jedem Beruf in Deutschland (Berufsfreiheit) beispielsweise als Anwalt, Apotheker, Arzt oder Psychologe,
- den freien Zugang zum öffentlichen Dienst und die Möglichkeit, Beamter zu werden,
- die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit und das Recht zur Gründung von politischen Parteien,
- die Reisefreiheit ohne Visum in viele Länder innerhalb und außerhalb Europas,
- den Schutz vor Ausweisung bei Straftaten sowie Schutz vor Auslieferung aus Deutschland und
- den Schutz im Ausland durch die deutsche Auslandsvertretung (Konsulat oder Botschaft).
Im Gegensatz dazu kann für Sie als sogenannte Bürgerpflicht, die Verpflichtung für ein Ehrenamt als Wahlhelfer, Schöffe oder als Laienrichter dazukommen.

Einige dieser Hinweise können Sie dann in Ihrer Begründung übernehmen und dadurch glaubhaft machen, dass Sie sich mit der Kultur und den Werten der Bundesrepublik Deutschland identifizieren und beschäftigt haben.

Ich hoffe, diese Ausführungen haben Ihnen bei Ihrem rechtlichen Problem weitergeholfen.
Für eine weitere Beratung stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


Sven Kienhöfer
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 18.02.2007 | 16:16

Sehr geehrter Herr RA Kienhöfer,

herzlichen Dank für die prompte Beantwortung meiner Frage. Macht es Sinn in der Einbürgerungsbegründung auf den schulpflichtigen Sohn einzugehen, der die deutsche Staatsbürgerschaft hat?

Nachfrage vom Fragesteller 18.02.2007 | 16:16

Sehr geehrter Herr RA Kienhöfer,

herzlichen Dank für die prompte Beantwortung meiner Frage. Macht es Sinn in der Einbürgerungsbegründung auf den schulpflichtigen Sohn einzugehen, der die deutsche Staatsbürgerschaft hat?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 19.02.2007 | 08:51

Sehr geehrte Fragestellerin,

natürlich können Sie, dass in Ihrer Einbürgerungsbegründung erwähnen unter dem Gesichtspunkt, dass die Familie dann geschlossen die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt. In den Mittelpunkt Ihrer Argumentation würde ich das jedoch nicht stellen, da es ja um Ihre perönliche Begründung zur Einbürgerung geht.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER