Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Eheschließung eines Deutschen mit einer Frau aus Trinidad und Tobago (Karibik)

3. November 2022 13:16 |
Preis: 60,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von


Ich und meine künftige Frau kennen uns nun seit mehr als 7 Jahren. Wir wollen jetzt heiraten. Leider habe ich keine Ahnung wie die Heirat eines Deutschen mit einer Ausländerin angegangen werden muss. Anzumerken ist folgendes: Trinidad und Tobago ist Schengen-Mitglied. D.h., meine Freundin kann jeweils 3 Monate mit Reisepaß (ohne Visum) nach Deutschland einreisen und muss dann wieder für denselben Zeitraum ausreisen bevor sie zurück kommen kann.
Ein Antrag auf unbefristete Aufenthaltserlaubnis wurde noch nicht gestellt.
Sie macht derzeit einen Deutschkurs A1 und macht in Kürze die Abschlussarbeit. Sie ist gelernte Krankenschwester, ist aber seit einigen Jahren selbstständig (nicht im Gesundheitswesen).
Wir wollen nach der Heirat auf Dauer in Deutschland wohnen (wenngleich unterbrochen durch längerfristige Aufenthalte in der Karibik - dies dürfte aber nicht von Belang sein).

Mir ist jetzt wichtig zu wissen wie der Ablauf einer Eheschließung erfolgt. An wen muss man sich wenden (Ausländerbehörde? Standesamt?)? Welche Unterlagen werden seitens meiner Lebensgefährtin benötigt? An was muss sonst alles gedacht werden?
Fast hätte ich es vergessen: Wenn Sie auf Dauer hier wohnt benötigt sie eine Krankenversicherung. Ich selbst bin in der privaten KV. Es dürfte schwierig bzw. unbezahlbar sein sie hier mitzuversichern. Das heisst, Sie müsste eigentlich in die gesetzliche Krankenversicherung eintreten. Wie und unter welchen Voraussetzungen ist das möglich?

Vielen Dank für eine aussagekräftige Antwort.

3. November 2022 | 18:07

Antwort

von


(721)
Taunustor 1
60310 Frankfurt am Main
Tel: 0351/84221127
Tel: 01631564033
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1.

Als erstes müssen Sie beim Standesamt, vor dem die Eheschließung erfolgen soll, abfragen, welche Unterlagen für eine Eheschließung benötogt werden. Die von Ihrer Verlobten voruilegenden Unterlagen (z.B. Ehefähigkeitszeugnis) müssen von einem vereidigten Dolmetscher ins Deutsche übersetzt und ggfs. konsularisch beglaubitgt werden.

2.

Mit den Unterlagen wird dann beim Standesamt die Eheschließung angemeldet. Nach Prüfung erteilt das Standesamt eine Bestätigung der Anmeldung.

3.

Mit der Bestätigung muss Ihre Verlobte dann in Trinidad & Tobago beim deutschen Konsulat eine Heiratsvisum beantragen, das zur Einreise zum Zweck der Heirat nach Deutschland berechtigt. Macht Ihre Verlobte von einem 90-Tage-Schengen-Visum Gebrauch für die Einreise, muss sie damit rechnen, dass die Ausländerbehörde ihr nach einer Eheschließung keine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung ausstellt.-

4.

Der Verlobte in Deutschland wird zu einem Termin zu der zuständigen Ausländerbehörde in Deutschland geladen. Zum Termin müssen einige Nachweise und Dokumente mitgebracht werden. Um welche Unterlagen es sich handelt, wird Ihnen vorab schriftlich mitgeteilt.

5.

Im Anschluss gibt die Ausländerbehörde nach Prüfung der Unterlagen eine Stellungnahme ab. Hierbei geht es um die Frage, ob eine Scheinehe zu befürchten ist, wie der Lebensunterhalt der Braut in Deutschland gesichert wird, und wo die Braut wohnt.

6.

Es erfolgt eine Entscheidung über den Visumsantrag durch die deutsche Auslandsvertretung.

7.

Wenn das Heiratsvisum erteilt wird, kann die Braut binnen drei Monaten nach Deutschland einreisen und dort heiraten.


Zur Beantragung eines Heiratsvisums werden folgende Unterlagen benötigt:

- Anmeldung zur Eheschließung
- ausgefülltes Antragsformular
- gültiger Reisepass
- biometrische Passbilder
- Nachweis Deutschkenntnisse Niveau A1
- Kopie des Passes des Verlobten in Deutschland
- Kopie des Mietvertrags der Wohnung in Deutschland
- ggf. Verpflichtungserklärung des Verlobten in Deutschland (für die Zeit ab Einreise nach Deutschland und Eheschließungstermin)
- Nachweis einer Reisekrankenversicherung: für die ersten Wochen des Aufenthalts in Deutschland, sofern danach eine Krankenversicherung in Deutschland abgeschlossen wird.

Für die Anmeldung zur Eheschließung beim deutschen Standesamt werden folgende Unterlagen benötigt:

Für den deutschen Verlobten:

- gültiger Personalausweis
- Geburtsurkunde
- Meldebestätigung
- ggf. ein rechtskräftiges Scheidungsurteil (falls zuvor schon einmal verheiratet)

Für den ausländischen Verlobten:

- gültiger Reisepass
- Geburtsurkunde/ Abstammungsurkunde
- Ehefähigkeitszeugnis (oder Ledigkeitsbescheinigung)
- Melde- bzw. Aufenthaltsbestätigung (in Trinidad)

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt C. Norbert Neumann

ANTWORT VON

(721)

Taunustor 1
60310 Frankfurt am Main
Tel: 0351/84221127
Tel: 01631564033
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Verkehrsrecht, Baurecht, Insolvenzrecht, Arbeitsrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Nachbarschaftsrecht, Erbrecht, Miet- und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 98574 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr kompetente, auf den Punkt gebrachte Beratung ...
FRAGESTELLER
3,8/5,0
Die Antwort war gut gemeint, und hat die Rechtslage durchgeleuchtet, nach meiner langen Schilderung des nicht so einfachen Falles. Aber keiner von meinen zwei Kurze fragen wurde überhaupt beantwortet. Übrigens war die Antwort ... ...
FRAGESTELLER