Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Durchsuchung Beschlagnahme


30.04.2005 20:14 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann



Sehr geehrte Damen und Herren,

bei einer angeordneten Hausdurchsuchung wurde u.anderem 3 meiner PCS beschlagnahmt.
Einer dieser PCS war mein beruflicher Laptop über den ich meine ganzen Einsätze erhalte und auch meine Stunden abrechnen muss und zwar täglich.
Was kann ich da machen?
Durfte dieser PC mitgnommen werden?
Wie kann ich mein Eigentum schnell wieder erhalzten.
Sie haben auch gespiegelte USB FEstplatten der REchner mitgenommen.
Diese reichen doch zur Untersuchung aus!

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Beschlagnahme von PCs kann sehr lange dauern, da die Behörden erst einmal die darauf befindlichen Daten auswerten müssen und sich die Dauer nach den Kapazitäten der Polizeibehörden richtet.

Nach einem Beschluss des Landgerichts Kiel vom 19. Juni 2003 (32 Qs 72/03)darf die Beschlagnahme von Computern nicht länger andauern, als das zur Auswertung erforderlich ist. Dabei ist der Grundsatz der Verhältnismäßigleit zu beachten, was bedeutet, daß die Aufrechterhaltung einer Beschlagnahme zur Schwere der vorgeworfenen Tat und der Stärke des Tatverdachts, aber auch hinsichtlich ihrer Dauer in einem angemessenen Verhältnis stehen muß. Es ist also eine Interessenabwägung vorzunehmen, bei der die Ihnen vorgeworfene Straftat zu berücksichtigen ist.

Allerdings hat das LG Kiel keine zeitliche Grenze definiert. Als angemessen werden aber durchaus Zeiten bis zu 6 Monaten betrachtet, je nach Einzelfall.

Wenn Sie auf die Daten zur Berufsausübung angewiesen sind, ist es möglich, Datenkopien fertigen zu lassen. Die PCs selbst werden Sie aber erst nach der Auswertung zurückerhalten.


Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER