Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bild kopiert


| 09.06.2006 20:39 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo,
ich habe eine eBay Auktion eingestellt (Hörspiel CD der Serie Die drei Fragezeichen). Dabei habe ich die Artikelbeschreibung, in der sich leider auch ein Foto befand, von einem anderen eBay Mitglied kopiert und in meine Artikelbeschreibung eingefügt.
Gleich am nächsten Tag bemerkte ich das in meinem Angebot nun der Hinweis stand, das die Artikelbeschreibung oder Teile davon von einem anderen eBay Mitglied kopiert seien. Ich habe daraufhin sofort Kontakt mit diesem Mitglied aufgenommen und mich entschuldigt. Er sagte mir gleich, das dieses teuer werden würde, sagte mir eine Gerichtsverhandlung würde ich 1000 %ig verlieren und warf utopische Summen in den Raum. Er würde sich mit seiner Rechtsabteilung absprechen, und sich dann melden. Ich fragte ihn ob es helfen würde wenn ich das Angebot vorzeitig beende. Er sagte das sei nicht nötig. Nach dem Gespräch beendet ich das Angebot trotzdem sofort.
Eben rief er mich an und sagte mir das Kosten in Höhe von ca 700 Euro auf mich zukämen, da ich aufgrund des Bildes auch seinen Webspace mitbenutzen würde. Mein Einwand, das ich das Angebot beendet hätte, wiegelte er ab, und sagte, man könne unter beendete Angebote noch immer auf das entsprechende Angebot zugreifen.
Er würde am Wochenende die Unterlagen ferig machen und mir gleich am Montag zusenden.
Ich teilte ihm dan mit das ich mir aufgrund der hohen Summe natürlich erstmal Rat einholen müsse. Daraufhin reagierte er gereizt und sagte mir das er mir gleich sagen würde das er mir nicht lange Zeit geben würde zu reagieren.

Nun meine Frage kann ich hier irgendetwas tun. Für mich als Arbeitslosen ist diese Summe natürlich utopisch hoch. Ich sehe ein
einen Fehler gemacht zu haben aber 700 Euro??

Ich bin privater Verkäufer, bei dem anderen Mitglied handelt es sich um einen gewerblichen Verkäufer.
09.06.2006 | 21:38

Antwort

von


972 Bewertungen
Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte Ratsuchende,
sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Frage!

Vermutlich will die Gegenseite Sie kostenpflichtig abmahnen lassen, eventuell auch Schadensersatz geltend machen wegen des Server-Traffics.

Bezüglich der Abmahnung rate ich Ihnen, das Angebot sofort vom Netz zu nehmen und der Gegenseite sofort per Fax oder per Mail eine Unterlassungserklärung zuzusenden. Da die Gegenseite erst am Montag die "Unterlagen" versenden will, wäre die Abmahnung dann sinnlos, d.h. es gäbe keinen Schaden, den Sie ersetzen müßten.

Bezüglich des Schadensersatzes wegen des Server-Traffics sollten Sie sich den Schaden genau aufschlüsseln lassen.

Die 700 € stellen vermutlich die Rechnung des Kollegen dar, der die Abmahnung vornimmt. Die Höhe der Rechnung hängt vom Streitwert ab. Dieser wiederum hängt von der konkreten Urheberrechtsverletzung ab.

Wenn tatsächlich eine anwaltliche Abmahnung vorliegt, koönnten Sie als letztes Mittel den Kollegen anrufen und unter Hinweis auf Ihre finanzielle Lage eine Reduzierung des Betrages und eine Ratenzahlung vorschlagen. Viele Kollegen gehen darauf ein.

Übrigens ist eine solche Abmahnung nur möglich, wenn der Text und das Bild tatsächlich urheberrechtlich geschützt ist. Dies ist nur dann der Fall, wenn eine bestiommte Schöpfungshöhe erreicht ist, der Text und das Bild sich durch bestimmte Eigenarten von der Masse abheben.

Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber


Nachfrage vom Fragesteller 09.06.2006 | 22:03

Erst einmal vielen Dank für die schnelle Antwort. Bezüglich des Hinweises das Angebot vom Netz zu nehmen habe ich eine kurze Nachfrage. Der Fall ereignete sich am Mitwwoch Vormittag. Ich habe gleich nach dem Telefonat das Angebot bei eBay vorzeitig beendet.
Es ist aber so, das eBay die beendeten Angebote für einen bestimmte n Zeitraum speichert, worauf ich ja keinen Einfluss habe. Es ist möglich, auf das Angebot (in der Rubrik beendete Angebote) zu betrachten.
Wie sieht eine solche Unterlassungserklärung aus?
Ich las das sie in Frankfurt ansässig sind, ich komme aus Darmstadt. Was würde es in etwa kosten, einen Termin mit Ihnen auszumachen um persönlich genauer über die Sache zu reden?
Ich gebe offen zu, das ich ein äusserst uangenehmes Gefühl habe.

Nochmals vielen Dank...

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 09.06.2006 | 23:57

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Meines Wissens löscht Ebay die Angebote auch vorzeitig, wenn eine Urheberrechtsverletzung vorliegt. Rufen Sie doch mal dort an und fragen Sie, ob die das beendete Angebot loeschen oder zumindest den Text und das Bild entfernen können.

Die Unterlassungserklärung beinhaltet lediglich Ihre Zusicherung, daß dies nicht noch einmal passiert und eine Selbstverpflichtung, im Wiederholensfall eine Vertragsstrafe zu zahlen.
Wichtig ist hierbei, daß die Selbstverpflichtung erst abgegeben wird, NACHDEM die Urheberrechtsverletzung gelöscht wurde.

Wegen eines eventuellen Termines und der diesbezüglichen Kosten werde ich mich per Privat-Mail an Sie wenden.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für gute, schnelle Hilfe. "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Robert Weber »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5.0

Vielen Dank für gute, schnelle Hilfe.


ANTWORT VON

972 Bewertungen

Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Grundstücksrecht, Medienrecht