Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bauen - Erhebliche Mengenabweichung Bodenaushub gegenüber Gutachten

04.04.2012 09:08 |
Preis: ***,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von


Guten Tag,

ich baue mit einer Fertighausfirma, die von einem Gutachter ein Bodengutachten hat erstellen lassen. Aufgrund dieses Gutachtens hat der Erdbauer sein Angebot kalkuliert. Laut Gutachten sollten 50 cm Mutterboden abgehoben werden. Letztendlich waren es fast 90 cm, bis die nächste Erdschicht kam.

Das bedeutet für mich gegenüber dem Angebot erhebliche Mehrkosten in Höhe von ca. 5.800,00 €
(mehr Aushub, mehr Abfahrt, mehr Füllmaterial).

Ich hatte den Gutachter auch informiert, dass seine Angaben überhaupt nicht stimmen und es war in meiner Abwesenheit auch jemand von denen vor Ort zur Überprüfung. Allerdings kam nie irgendeine Reaktion von dieser Seite...

Schließlich ist das Gutachten, an das der Bauherr und die Baufirmen gebunden sind, die Grundlage sowohl zur Finanzierungs- als auch Angebotserstellung.

Besteht aus Ihrer Sicht Hoffnung, die Mehrkosten bei der Fertighausfirma einklagen zu können, weil der Gutachter ein falsches Bodengutachten erstellt hat???

04.04.2012 | 11:06

Antwort

von


(476)
Königsallee 14
40212 Düsseldorf
Tel: 0211 3559080
Tel: 0211 35590816
Web: http://www.rae-dratwa.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

zunächst bedanke ich mich für Ihre Frage.

Es kommt sowohl eine Haftung der Fertighausfirma als auch des Gutachters nach § 634 BGB: Rechte des Bestellers bei Mängeln auf Schadenersatz in Betracht.

Nach dieser Vorschrift haftet der Auftragnehmer dem Besteller auf Schadenersatz, wenn das Werk, hier das Gutachten, mangelhaft ist. Der Gutachter ist zwar nicht Ihr Vertragspartner, das ist die Fertighausfirma, allerdings liegt ein sog. Vertrag mit Schutzwirkung für einen Dritten vor, sodass auch eine Haftung des Gutachters in Betracht kommt.

Das Bodengutachten ist mangelhaft, da es nicht die erforderliche Menge an Mutterboden und zwar 50 cm anstatt 90 cm ausweist, die abgetragen werden muss, bis die nächste Erdschicht kommt.

Durch diesen Fehler bei der Mengenermittlung muss Ihnen ein Schaden anstanden sein. Es stellt sich die Frage, worin der Schaden besteht.

Nach § 249 BGB: Art und Umfang des Schadensersatzes hat der zum Schadenersatz Verpflichtete den Zustand herzustellen, der bestehen würde, wenn der zum Ersatz verpflichtende Umstand nicht eingetreten wäre.

Demnach muss hier die Frage gestellt werden, welche Kosten Ihnen entstanden wären, wenn der Gutachter von vornherein die richtige Menge an abzutragenden Boden, nämlich 90 cm anstatt 50 cm, ermittelt hätte. Anders gefragt, welche Kosten wären Ihnen tatsächlich entstanden, wenn der Erdbauer die tatsächlich abzutragende Menge an Mutterboden von 90 cm bei Angabe seines Angebotes gewusst hätte. Dies ist sicherlich nicht einfach, wird aber in einem möglichen Prozess von Ihnen verlangt, da Sie für die Höhe des Schadens, der durch das mangelhafte Gutachten eingetreten ist, beweisfällig sind.

Ich bitte insoweit um Prüfung und um Ergänzung in der Nachfrage. Gerne können Sie mich auch direkt konsultieren -kostenlos- da die Beantwortung der tatsächlichen Schadenshöhe nicht so einfach sein dürfte.

Mit freundlichem Gruß

Peter Dratwa
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(476)

Königsallee 14
40212 Düsseldorf
Tel: 0211 3559080
Tel: 0211 35590816
Web: http://www.rae-dratwa.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Baurecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81014 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Antwort. Sehr verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam sehr schnell und überdies wurde die Rückfrage prägnant und zügig beantwortet. Ich würde mich jederzeit wieder vertrauensvoll an ihn wenden. Jedem, der dringend juristischen Rat sucht, nur zu empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr Freundlich und kompetent sehr Ausführlich weitergeholfen nur zu Empfehlen . Herzlichen Dank ...
FRAGESTELLER