Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Aussergerichtliche Zahlungsaufforderung


27.07.2006 10:48 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Martin Kämpf



Am 20.7.06 erhielt ich von der Fa centurionet o.g.Mahnung. Ich hätte, so die Mahnung, mich am 31.10.05 via internet in deren Programm angemeldet und somit eine 12 monatigen Vertrag abgeschlossen. Sie verlangen nun 94,60€ und drohen mit dem Erlass eines Vollstreckungsbescheids.
Tatsache ist, ich habe mich nie angemeldet, somit nie Daten geladen und ebenso, wie im Brief geschrieben, niemals Mahnungen via email bekommen.
Wie verhalte ich mich?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin, sehr geehrter Fragesteller,

auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes möchte ich Ihre Frage wie folgt beantworten.

Sie sollten die Firma Centurionet anschreiben und schildern, dass Sie sich zum einen schon nicht angemeldet und zum anderen keine Mahnung erhalten haben.
Ein solches Schreiben können Sie auch von einem Rechtsanwalt verfassen lassen.

Falls die Firma, wie angedroht einen Mahnbescheid und in der Folge einen Vollstreckungsbescheid beantragt, sollten Sie gegen den Mahnbescheid Widerspruch einlegen.
Dann geht das Verfahren in ein Gerichtsverfahren über. In einem solchen trägt die Firma Centurionet die Beweislast dafür, dass ein Vertrag mit Ihnen geschlossen wurde. Das bedeutet die Firma Centurionet müsste den Vertragsschluss beweisen. Ob und inwiefern dies gelingen wird, vermag ich mangels genauer Sachverhaltskenntnis nicht beurteilen.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten Überblick ermöglicht zu haben und stehe für Ergänzungen im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion sowie ggf. für die weitere Wahrnehmung Ihrer Interessen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Kämpf
Rechtsanwalt

Fon 089/ 22843355
Fax 089/ 22843356

info@kanzlei-kaempf.net
www.kanzlei-kaempf.net
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER