Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Amerikanische Staatsbürgerschaft ?


05.02.2006 20:39 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht



1958 wurde ich in Deutschland als Sohn eines amerikanischen Soldaten und einer Deutschen geboren. Ich besitze eine amerikanische Geburtsurkunde. Meine Eltern ließen sich 1961 scheiden. Mein Vater ist 1959 in die USA zurückgekehrt und lebt seither dort. Ich habe nie einen amerikanischen Pass beantragt.
Die deutsche Staatsbürgerschaft besitze ich seit 1975.

Ist es mit dieser Konstellation möglich die amerikanische Staatsbürgerschaft zu erlangen. Wenn ja, wie muß ich vorgehen?????
Sehr geehrter Ratsuchender,

der amerikanische Nationality Act regelt in Titel III Chapter 2 Sec. 324(b), dass ehemalige amerikanische Staatsangehörige der Vereinigten Staaten die Staatsangehörigkeit wieder bekommen können, sofern sie sich der Verfassung der Vereinigten Staaten verpflichten und fünf Jahre in den U.S.A. ununterbrochen gelebt haben. Die fünf Jahre müssen unmittelbar vor der Antragsstellung in den U.S.A. verlebt worden sein.

Ich mache Sie darauf aufmerksam, dass die Annahme einer anderen Staatsbürgerschaft automatisch zum Verlust der Deutschen führt (§ 25 I StAG), es sei denn es liegt ausnahmsweise eine Beibehaltungsgenehmigung gem. § 25 II StAG vor. Eine solche wird grundsätzlich erteilt, wenn eine Abwägung der öffentlichen Interessen mit den privaten Interessen des Antragstellers ergibt, dass die Mehrstaatigkeit hingenommen werden kann. Grundsätzlich geht der deutsche Gesetzgeber davon aus, dass eine doppelte Staatsbürgerschaft nicht in Betracht kommt. Daher ist die Erteilung einer Beibehaltungsgenehmigung eine Ausnahme.

Um die amerikanische Staatsbürgerschaft zu bekommen, sollten Sie sich an die amerikanische Botschaft wenden und dort Ihren Fall schildern. Dort wird Ihnen das konkrete Verfahren erklärt.

Sollten Sie weitere Fragen haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich hoffe, Ihre Frage Ihren Bedürfnissen entsprechend beantwortet zu haben.

Mit freundlichem Gruß!

RA Krajewski
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER