Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Altes Ehepaar, kann Mann einfach in Heim?

| 09.06.2012 14:27 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Ich betreue ein altes Ehepaar. ER, 91 Jahre, praktisch blind, sie 82 Jahre,körperlich stark eingeschränkt, schikaniert ihren Mann ständig. Er möchte in ein Heim. Er hat eine verhältnismäßig hohe Rente, sie hat eine kleine Rente. Das Sparbuch läuft auf die Ehefrau.
Kann der Mann einfach in ein Heim gehen und wie ist dann die finanzielle Regelung, sie kann nicht von ihrer Rente in der bis jetzt gemeinsamen Wohnung leben.

Ich möchte dem alten Herrn helfen und bitte um Ihre Antwort.
Vielen Dank und freundlichen Gruß

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts beantworten möchte:


Wenn der Ehemann in ein Heim zieht, käme dies einer Trennung gleich. Man kann die Ehefrau, solange diese nicht unter Betreuung steht, nicht zwingen, ebenfalls ins Heim zu gehen. Augrund der Trennung wäre der Ehemann verpflichtet, seiner Frau Unterhalt zu zahlen. Sein Selbstbehalt wären 1050 € im Monat, diese Summe muss ihm verbleiben. Bevor die Frau Sozialleistungen beziehen könnte, müsste Sie zunächst Unterhalt verlangen. Das Sparbuch verbleibt bei der Ehefrau, je nach Höhe, müssten beim Unterhalt die Zinsen aber berücksichtigt werden.
Sollte das Sparbuch ein höheres Guthaben aufweisen, müsste man prüfen, ob Vermögen verwertet werden muss.

Je nach Gesundheitszustand, müsste man überlegen, ob nicht die Einrichtung einer Betreuung sinnvoll wäre und zwar für beide Ehegatten.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Oliver Wöhler, Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 09.06.2012 | 18:57

Guten Tag Herr Wöhler,

vielen Dank für Ihre Antwort. Es ist einfach schwer für mich, es ist meine Tante und ihr spät abgeheirateter Mann, der mir sehr leid tut, dass ich nicht mehr für ihn tun kann.
Vielen Dank nochmals und einen schönen Fußballabend wünscht Ihnen
Brigitte Link

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 09.06.2012 | 19:00

Vielen Dank, den wünsche ich Ihnen auch.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Wöhler

Bewertung des Fragestellers 11.06.2012 | 17:14

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 11.06.2012 4,6/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70508 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kurze, knackige Antwort - vielen Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Wilking hat meine Frage zu 100% beantwortet und auch die Rückfrage noch bearbeitet. Was ich vor allem toll fand, dass dies alles innerhalb von zwei Stunden passierte und jetzt kommt es: An einem Sonntag! Herr Wilking, vielen ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super Anwalt, jederzeit wieder! ...
FRAGESTELLER