Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

AN unterschlägt längere Zeit Geld


01.12.2007 12:14 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht



Hallo,
mein Lebens-Partner hat seid längerem bei seinem Arbeitgeber immer wieder Geld aus der Kasse unterschlagen in dem er Retouren gebucht hat die nicht da waren und das Geld dafür benutzt um seinen Geschwistern Finanziell unter die Arme zu greifen.

Jetzt ist natürlich bei der Inventur ein nicht unerheblicher Differenz aufgetaucht die durch diese Auszalungen aus der Kasse entstanden sind. Ein Prüfer des Unternehmens hat auch schon alle Retourbons der Filliale zur Überprüfung in der Zentrale mitgenommen und es ist praktisch nur noch eine Frage der Zeit bis klar nachgewiesen werden kann das mein Partner Geld unterschlagen hat.

Das eine Fristlose Kündigung folgt ist natürlich klar und mein Partner weiß auch das er den Vollen unterschlagenen Geldbetrag (max.5000 Euro ,kann allerdings nicht genau gesagt werden da er den Überblick verloren hat)wieder zurück gezahlt werden muss.

Natürlich weiß mein Partner das er Unrecht getan hat und er will auch für seine Taten gerade stehen. Allerdings hat er es nicht getan um sich persönlich zu bereichern sonder um seinen geschwistern zu helfen (was die Sache natürlich auch nicht rechtfertigen soll)

Nun zur eigentlichen Frage:

Mit welchem Strafmaß muss mein Partner rechnen (hat sich bis jetzt nichts zu Schulden kommen lassen). Und kann ich als Lebenspartner (unverheiratet) in irgendeiner Form mitbelangt werden obwohl ich von der ganzen Sache nichts wusste?? Und müssen wir mit Wohnungsdurchsuchungen etc. rechnen?

Mit freundlichen Grüßen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

vorweg möchte ich Sie darauf hinweisen, dass diese Plattform nur dazu dienen soll, Ihnen einen ersten Eindruck der Rechtslage zu vermitteln. Die Leistungen im Rahmen einer persönlichen anwaltlichen Beratung/Vertretung können und sollen an dieser Stelle nicht ersetzt werden. Durch Weglassen oder Hinzufügen von wesentlichen Tatsachen kann die Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen. Es können nur die wesentlichen Aspekte des Falles geklärt werden.

Aufgrund Ihrer Angaben und unter Berücksichtigung des Einsatzes beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Das Strafmaß für eine Unterschlagung reicht gem. § 246 I StGB von Geldstrafe bis zu drei Jahren Freiheitsstrafe. Ist die Unterschlagene Sache dem Täter anvertraut, reicht das Strafmaß sogar bis 5 Jahre freiheitsstrafe (Abs. 2).

Welche Strafe hier tatsächlich zu erwarten ist, hängt von vielen Aspekten des Einzelfalles ab und lässt sich nicht pauschal vorhersagen. Für ein niedriges Strafmaß spricht hier sicherlich, dass Ihr Lebenspartner bisher nicht strafrechtslich auffällig geworden ist. Sofern er hier eine geständge Einlassung abgibt, kann dieses auch zu seinen Gunsten wirken. Ebenfalls würde sich vermutlich zu seinen Gunsten auswirken, wenn er schon vor dem Prozess eine Schadenswiedergurmachung beginnen würde. Nach einer ersten Einschätzung gehe ich davon aus, dass Ihr Lebenspartner mit einer Geldstrafe oder einer Freiheitsstrafe zur Bewährung zu rechnen hat. Die Höhe der Geldstrafe würde sich nach dem Einkommen zum Zeitpunkt des Prozesses richten.

Ich weise aber ausdrücklich darauf hin, dass eine genaue Einschätzung der Lage nur nach Akteneinsicht erfolgen kann. Es ist Ihrem Lebenspartner daher dirngend anzuraten, einen im Strafrecht versierten Kollegen vor Ort aufzusuchen, damit dieser Akteneinsicht beantragen kann. nur mit Aktenkenntnis kann eine sinnvolle Verteidigungsstrategie entwickelt werden!

Ich hoffe, Ihnen eine erste Orientierungshilfe gegeben zu haben. Bei Unklarheiten benutzen Sie bitte die Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Nikolai F. Zutz
-Rechtsanwalt-
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER