Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

40 Kapseln Sildenafil 50mg aus USA bestellt, von Zoll beschlagnahmt

05.08.2022 15:25 |
Preis: 45,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


Ich habe vor einigen Wochen die o.g. Tabletten über eine Internetseite aus den USA bestellt.
Die Ware lag jetzt einige Wochen beim Zoll und von der Post habe ich heute ein Schreiben bekommen, dass die Sendung gemäß §73 Abs. 1 AMG und §74 Abs. 1 AMG an die Behörde für Arzneimittelüberwachung in Darmstadt weitergeleitet wurde und diese sich mit mir in Verbindung setzen wird.

Geht diese Menge noch als Eigenbedarf durch?
Mit welcher Strafe/Bußgeld muss ich hier rechnen und wie sollte ich weiter vorgehen, wenn sich die Behörde mit mir in Verbindung setzt.

Unabhängig vom o.g. Fall:
Über zavamed.com (online Praxis, Sitz in Dublin) habe ich mir im Januar 2021 Taladafil wg. "Erektile
Dysfunktion" verschreiben lassen.
Kann diese Verschreibung hier als Beweis für meinen Eigenbedarf angesehen werden?

Vielen Dank vorab und ein schönes Wochenende.

05.08.2022 | 17:01

Antwort

von


(1465)
Hallestr. 101
53125 Bonn
Tel: 0228 92984969
Tel: 0179 4822457
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragensteller,

erst einmal hat man das Recht zu schweigen wie auch das zur Akteneinsicht nach § 147 Abs. 4 StPO.

Wenn die Pillen tatsächlich für den Eigenbedarf bestimmt waren und keine Verkäufe nachweisbar sind, lässt sich das dem Grunde nach sicher hören. Man sollte es aber ohne vorherige Akteneinsicht nicht äußern.

Sicherlich ist die Beurteilung einer online Praxis aber nicht beweiserheblich. Das müsste schon ein deutscher Arzt bestätigen.

Für eine nicht vorbestrafte Person, die keinen Handel betreibt, ist sicher eine Einstellung gegen Auflage gut möglich.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt Saeger


ANTWORT VON

(1465)

Hallestr. 101
53125 Bonn
Tel: 0228 92984969
Tel: 0179 4822457
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Miet- und Pachtrecht, Familienrecht, Erbrecht, Baurecht, Vertragsrecht, Gesellschaftsrecht, Strafrecht, Verwaltungsrecht, Internationales Recht, Nachbarschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 95810 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ist weiter zu empfehlen, in allen angebotenen Bereichen von Baurecht, wegen Anwaltshaftung, bei korrupten Rechtsanwalt, der Straftatbestand vom Klagegegner, nicht in die Klageschriften aufnimmt, zum Schäden vom eigenen Mandant. ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die sehr schnelle und hilfreiche (klare!) Antwort. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
schnelle und ausführliche antwort, vielen dank ...
FRAGESTELLER