Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

629 Ergebnisse für „versorgungsausgleich rente“

19.9.2006
4129 Aufrufe
Sie lebt jetzt in einer anderen Beziehung und verdient zum etzigen Zeitpunkt mehr als ich Rente beziehe (ca 300 EURO).Bei einer Scheidung wird ein Versorgungsausgleich erstellt, der für Sie eine geringere Rente ergeben wird und zu einem Versorgungsausgleich meinerseits führen wird. Da ich schon in Rente bin tritt dieser Versorgungsausgleich bei Renteneintrit meiner EX-Frau ein. Kann meine EX-Frau in Kenntnis des Versorgungsausgleiches jetzt eventuell früher in Rente gehen, weil Sie dann zwar weniger Eigenrente bekommt, aber der Versorgungsausgleich für Sie ermundernd wirkt eine vorgezogenen Renteneintritt mit Abschlägen auf meine Kosten in Kauf zu nehmen?
31.8.2009
6689 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Wie sieht es bei Unterhaltszahlungen jedoch mit dem Versorgungsausgleich aus. ... Wird der Unterhalt um den Versorgungsausgleich gekürzt oder eher umgekehrt? ... Scheidung ja aber erst wenn beide in Rente sind?
17.9.2012
912 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mathias F. Schell
Guten Tag,ich lebe seit 2007 getrennt von meinem Ehemann.ich bin beruftstätig mit 33 Wochenstunden und jetzt 64 Jahre alt,werde also nächstes Jahr in Rente gehen.Da ich drei Kinder großgezogen habe und deshalb lange nur Geringverdienerin war, erwarte ich nur eine Rente von ca.350€.Mein Mann ist Jahrgang 1945 und schon 2007 in Rente gegangen mit einer Rente in Höhe von ca. 1300€.Habe ich Anrecht auf einen Versorgungsausgleich ?

| 25.7.2005
5424 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Mein Mann ist in Pension (3.123,00 Euro), ich bekomme Rente (1.700,00 Euro). ... Mein Mann spricht grundsätzlich davon, dass es einen Versorgungsausgleich (wenn beide bereits in Rente/Pension sind) nicht gibt. ... Können Sie evtl. auch über den Daumen gepeilt sagen, wieviel Versorgungsausgleich auf mein Konto käme?
22.3.2007
4161 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Im Scheidungsverfahren 1995 erhielt meine damalige Ehefrau im Rahmen des Versorgungsausgleichs nach 29 Jahren ca. ... Ich beziehe seit dem 01.04.2002 Rente. ... oder verschiebt sich nur die Relation Pension zu Rente?

| 25.10.2006
5061 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Frage zum Versorgungsausgleich Ich möchte nicht erst mit 65 sondern schon mit 60 Jahren in Rente gehen, also eine um 18 % geminderte Rente bekommen. Auf welcher Grundlage wird dann der Versorgungsausgleich vorgenommen? Bekommt mein Mann soviel, als ob ich volle Rente beziehen würde und meine Rente wäre dann um diesen Betrag verringert?

| 18.2.2012
870 Aufrufe
Ich könnte 2014 mit ca. 20%Abschlag in Pension gehen( würde zum Überleben kaum reichen)Ab 1976 bis 1994 war ich zeitweise als Angestellte tätig ( mit Erziehungszeiten etc. aber nur ca. 8 Jahre), habe drei Kinder und war von 1976 bis 1997 verheiratet.Frage: sollte ich 2014 in Pension gehen, wird dann der Versorgungsausgleich aus der Deutschen Rentenversicherung herausgerechnet( ca. 2/3 meiner Anwartschaft) oder bekomme ich die gesamte Rente erst mit 65 J. und 8 Monaten.

| 22.5.2007
2393 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Versorgungsausgleich zu Gunsten meiner gesch. Ehefrau an deren Rentenversicherer. ... Frage: muss ich weiterhin den damals ausgeurteilten Versorgungsausgleich leisten, oder ist der durch den Renteneintritt erledigt oder, wenn nicht, gibt es eine Möglichkeit den Versorgungsausgleich ab dann zu beenden oder die Beträge zu kürzen - und bringt ein Antrag auf Überprüfung beim Familiengericht etwas?
3.11.2014
803 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Ich bin mit einer Pensionären verheiratet gewesen und frage mich, ob nach der Scheidung ein Anspruch auf Versorgungsausgleich besteht. Soweit ich das verstehe, dreht sich der Versorgungsausgleich grob gesagt darum, welchen Renten- bzw. ... Ich frage mich also nun, ob ich, der ich ein sehr viel kleineren Anteil an Rentenanspruch erworben habe ich der Ehe, nicht einen Anspruch auf Versorgungsausgleich habe.

| 20.2.2008
3393 Aufrufe
wir wollen uns nach 36 jahren scheiden lassen. sind beide renter. wollen festlegen, dass wir unsere einkünfte zur hälfte teilen- also 50/50. wenn nach der scheidung mein man zuerst verstribt.. frage: wie hoch ist dann mein versorgungsausgleich?
16.2.2013
863 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Die Betriebsrente wurde im Versorgungsausgleich soweit ich erkennen kann, nach der alten Methode von vor 1.9.2009 berechnet. ... In Deutschland bin ich noch berufstätig und habe hier keine Rente beantragt. ... Muss ich eine Neuberechnung des Versorgungsausgleich vornehmen lassen.

| 7.2.2010
2189 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Sehr geehrte Damen oder Herren, bei meiner Scheidung wurde kein Versorgungsausgleich vorgenommen. (u.a. wegen Rentnerprivileg) Ich bin 55 Jahre und beziehe Rente wegen voller Erwerbsminderung. Für den Fall, dass ich noch mal heiraten sollte, habe ich folgende Fragen: a) würde bei Neuheirat ein Versorgungsausgleich durchgeführt?

| 14.12.2014
651 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Gibt es eine Möglichkeit, die künftig zu erwartende Betriebsrente (zusätzliche Rente des Arbeitgebers) durch eine Umwandlung, z. B. in eine Verkürzung der eigenen Arbeitszeit , dem Versorgungsausgleich zu entziehen, sodass sie dem Ex- Ehepartner nicht auch noch hälftig zu gute kommt?

| 13.7.2017
147 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, ich beziehe zur Zeit eine Eu-Rente und gleichzeitig eine monatliche Zahlung aus einer privaten Berufsunfähigskeitsversicherung.
17.7.2007
3919 Aufrufe
Meine Frau ist Ausgleichsverpflichtete und in der Ärzteversicherung versichert.Im Ergebnis der Scheidung erhöhte sich meine Rente um den Betrag "B", der etwa 50% des Ausgleichsbetrages beträgt..."jedoch davon auszugehen, dass eine Begründung von Rentenanwartschaften unter Berücksichtigung der in der Ehezeit bereits vorhandenen Entgeltpunkte höchtens noch bis zu einem Betrag von ...B EUR zulässig ist(§1587 b Abs. 5BGB)."..."Hinsichtlich des übrigen Ausgleichsbetrages von .....war der schuldrechtliche Versorgungsausgleich vorzuhalten."
28.8.2010
2713 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Nach der Scheidung habe ich einen Antrag auf Versorgungsausgleich gestellt, der in einem Beschluss vom 08.06.2010 in Höhe von 173,68 € bezogen auf das Ende der Ehezeit am 30. ... Ich bekomme seit August 2007 Altersrente, die um 18 % verringert wurde (657,57 €) da ich diese Rente mit 60 Jahren in Anspruch genommen habe. Den Versorgungsausgleich bewilligt man mir aber erst ab 01.08.2010 (natürlich auch um die entsprechenden Prozente veringert) in Höhe von 167,24 € monatlich.

| 26.3.2013
3373 Aufrufe
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Es wird um binnen 2 Wochen um Mitteilung gebeten, ob ein Antrag auf Durchführung des Versorgungsausgleichs gestellt wird.

| 22.8.2010
1307 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Ehefrau ab Juli 2010 in Rente. ... Ehemann um ca. 40%, da diese aufgrund des Versorgungsausgleichs an 1. ... Ehefrau um die Höhe ihrer Rente bangen, die sie bisher seit Juli 10 erhält?
123·5·10·15·20·25·30·32