Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

217 Ergebnisse für „kind trennung sorgerecht aufenthaltsbestimmungsrecht“


| 7.7.2006
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Wir erwägen beide das gemeinsame Sorgerecht zu beantragen. Nun möchte ich mich im Vorfeld irgendwie absichern, dass im Fall einer Trennung das Kind bei der Mutter verbleibt. Frage: Kann ich vorab mit meinem Partner eine schriftliche Vereinbarung treffen, dass im Fall einer Trennung das Kind bei mir wohnen bleibt, auch wenn ich eventuell später einmal innerhalb Deutschlands umziehen möchte, zB. wegen einer neuen Arbeit oder eines neuen Partners?
25.1.2014
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Ich habe folgende Fragen: Wenn ich aus dem Haus meines Mannes ausziehe und die Kinder mitnehme und mein Mann daraufhin das Aufenthaltsbestimmungsrecht beantragt, hat er dann bessere Karten als wenn ich gleich bei Auszug das Aufenthaltsbestimmungsrecht beantrage? ... Hätte es einen Vorteil für mich, wenn ich ihm zuvor komme mit der Beantragung des Aufenthaltsbestimmungsrechts? ... Wäre es daher klüger, die Kinder in eine andere Schule bei dem Ort meiner Eltern anzumelden?

| 22.6.2014
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Sachlage: -Für Kind (geb. 2010) besteht derzeit noch alleinige Sorge der Mutter, Trennung von Kindsvater noch vor der Geburt -Mutter hat Verlobten in einem nicht-EU-Land (kein HKÜ-Land), für Mutter ist ein Job in demselben Land ab Oktober sicher und für das Kind ist ein Kindergartenplatz in der deutschen Schule vor Ort reserviert. - Kindsvater hat direkt nach Bekanntwerden der neuen Beziehung der Mutter das gemeinsame Sorgerecht beantragt sowie das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht, um Wegzug des Kindes zu verhindern. ... Kann mir das Gericht deswegen das Sorgerecht oder Aufenthaltsbestimmungsrecht entziehen oder verlangen, dass ich das Kind wieder nach Deutschland überführe, obwohl ich zum Zeitpunkt des Wegzuges alleiniges Sorgerecht hatte? ... Allerdings würde ich in diesem Szenario (rasche Ausreise mit Kind und Verpassen des Gerichtstermins zur gemeinsamen Sorge, in der der Vater auch das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht beantragt hat, obwohl das Kind niemals bei ihm lebte) die Umgangsregelung dann erst aus dem Ausland festhalten (per Anwältin in Deutschland).
8.9.2013
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Wir haben 2 Kinder (7 und 3 J.). ... Welche Tipps können Sie mir geben, damit ich meine Kinder mitnehmen kann? ... Aber ohne Zustimmung meines Mannes, geht das überhaupt, wenn wir gemeinsames Sorgerecht haben?

| 19.2.2013
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Hallo meine Fragen beziehen sich auf das neue gemeinsame Sorgerecht für unverheiratete Eltern.   ... Gründe für die Trennung meinerseits war ihre große Irrationalität in zahlreichen Lebenslagen (phasenweise psychotische Tendenzen), die leider auch bis dato ungemindert anhält und v.a. die Kinder sehr stark belastet. ... Wie würde im Falle der ausgesprochenen gemeinsamen Sorge das Aufenthaltsbestimmungsrecht gehandhabt?

| 30.3.2011
Mein Ex-Partner (kamerunischer Staatsbürger) und ich sind seid ca. 3,5 Jahren getrennt, wir haben eine gemeinsame Tochter(5)und das gemeinsame Sorgerecht, welches tatsächlich jedoch ausschließlich von mir ausgeübt wird.Die Aufenthaltserlaubnis meines Ex-Partners wird, meiner Kenntnis nach, nur durch die "Personensorge" gegenüber seiner Tochter aufrecht erhalten. ... Ebenso bei einer Namensänderung meiner Tochter bei einer Heirat geschweige denn einer Adoption durch meinen Freund.Hatte er mir vor seinem Verschwinden noch zugesagt bei einem Antrag auf alleiniges Sorgerecht zuzustimmen so streitet er dieses heute ab. ... Meine größte Sorge ist, dass wenn mir etwas passiert, meine Tochter ja automatisch zu ihm gehen würde, welches ich wirklich nicht verantworten kann(sie soll aber zu meinem Freund der meiner Ansicht nach keinerlei Chancen hat oder zu meinen Eltern).Derzeit ist unser Kontakt sehr angespannt und ich habe Angst davor, dass er die Kleine besucht, mit ihr alleine ist, da ich ihm auch zutraue, dass er eines Tages mit ihr verschwindet.Bislang habe ich nie etwas unternommen, da ich meiner Tochter nicht den Vater nehmen wollte, der er ja nunmal immer bleiben wird und vorallem, weil er unberechenbar ist, falls ich nicht mit ihm kooperiere.Ich weiss, dieser Fall ist recht komplex, hoffe jedoch hier einen Rat zu bekommen wie ich diesen Zustand endlich klären kann und welche Chancen ich habe das alleinige Sorgerecht bzw. zumindest das Aufenthaltsbestimmungsrecht zu bekommen.Über einen Rat würde ich mich daher sehr freuen und bedanke mich vorab für ihre Hilfe!

| 31.5.2007
Hallo, als alleinerziehende, ledige Mutter eines Dreizehnjährigen habe ich mich für den dreijährigen Auslandsdienst mit Ziel USA beworben.Mit dem Kindesvater lebe ich schon 12 Jahre nicht mehr zusammen, gemeinsames Sorgerecht wurde nicht vereinbart. ... Nun wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass dies nicht so einfach wäre und ich allein schon bei Einreise in die USA zu Urlaubszwecken Probleme bekommen könnte, zumal ich kein Schriftstück oder Urteil vorweisen kann, dass ich das alleinige Sorgerecht habe,wie das bei Geschiedenen der Fall wäre. ... Wo kann ich so ein Dokument über das Sorgerecht bekommen, ohne "schlafende Hunde" beim Vater zu wecken?

| 22.5.2006
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Wir haben ein gemeinsames Kind (12) und meine Frau hat ein Kind (16) mit in die Ehe gebracht. ... Als meine Frau mich verlassen hat, hat sie ihr Kind mitgenommen unser gemeinsames Kind ist bei mir im Haus geblieben. ... Kann ich das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht beantragen und somit Unterhalt einfordern (mein Kind wohnt ja zu 90% bei mir) und wie stehen die Chancen?

| 21.9.2010
Unterhalt für die beiden Kinder zahle ich auch. ... Sie würde mir die Kinder dann auf dem halben Weg entgegen bringen. ... Allein von der Zeit sitzen die Kinder dann an einem WE ca. 10 Stunden im Auto.
2.7.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Meine Frau hat sich von mir getrennt, wir haben 2 kleine Kinder, 4 und 7. ... Die Kinder schlafen nur bei mir, meine Frau kommt morgens früh rein und wir versorgen gemeinsam die Kinder und bringen sie in Schule und Kindergarten. ... Meine Frage ist, wie bei einer rechtlichen Auseinadersetzung die Chancen wären, daß meine Frau das Aufenthaltsbestimmungsrecht bekommt oder ob ich mich proaktiv dagegen wehren kann bzw selbst das Aufenthaltsbestimmungsrecht beantragen kann bzw. verhindern kann, daß sie dort oben einen Arbeitsvertrag unterschreibt und mich sozusagen vor vollendete Tatsachen stellt.
29.6.2010
Wir waren nicht verheiratet, allerdings vor der Geburt ein gemeinsames Sorgerecht beantragt. Das Aufenthaltsbestimmungsrecht obliegt somit auch uns beiden. Nach der Trennung bin ich mit Einverständnis des Vaters ausgezogen (ca. 150 entfernt) und die Tochter blieb mit mir.
19.7.2007
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Wir haben das gemeinsame Sorgerecht. ... Das Kind soll bei mir wohnen, da ich mich bisher die meiste Zeit um es gekümmert habe. ... Ich müsste (auch der Arbeit wegen)in eine andere Stadt ziehen, das Kind in einen anderen Kindergarten gehen.
28.5.2013
Sehr geehrte Damen und Herren Anwälte, aus meiner geschiedener Ehe (Trennung vor 12 Jahren) gibt es zwei gemeinsames Kind. Bei der Scheidung wurde gemeinsames Sorgerecht vereinbart. ... Wir haben gemeinsames Sorgerecht, ändert sich das?
2.4.2007
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Mein Lebensgefährte hat eine 9jährige Tochter, die seit der Trennung im Jahr 2001 bei der Mutter lebt. Beide teilen sich das Sorgerecht. ... Das Leben der Mutter ist nämlich seit der Trennung - vorsichtig formuliert - eher unstet.
9.11.2011
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Meine Ex Partnerin ist am Sonntag den 06.11.2011 mit unseren 2 Kindern(1 1/2, 4) aus dem Haus gegangen in meiner Abwesenheit. ... Ich habe Ihr Wort, das am Sonntag Mittag, den 13.11.2011 Sie her kommt, das ich die Kinder sehen kann. ... Ihre übergangslösung wäre mein Ex bester Freund, welchen ich aber nach möglichkeit von meinen Kindern komplett fern halten möchte nach der Trennung, da ich der Meinung bin das es dem Kindeswohl schaden würde, aus dem Grund das er sich um sein Leibliches Kind nicht kümmert und auch nie getan hat.
16.5.2011
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Monat schwanger, lebe mit meinem Lebensgefährten zusammen (sind nicht verheiratet) und habe ihm (etwas hirnlos, zugegeben) vorletzte Woche das gemeinsame Sorgerecht im Jugendamt beurkunden lassen. Die gemeinsame Sorge finde ich prinzipiell auch in Ordnung und ich weiß, dass sich mein LG verantwortungsvoll um unser Kind kümmern wird. Nun sind mir aber nach etwas (nachträglicher) Überlegung folgende Bedenken gekommen und bräuchte einen juristischen Rat: Bei einer Trennung bleibt die gemeinsame Sorge bestehen, was mache ich aber, wenn ich mit meinem Kind aus der gemeinsamen Wohnung ausziehen möchte und er nicht einverstanden wäre?!

| 2.4.2011
ICH SUCHE EINEN PROFI UND KEINEN FELD UND WIESEN ANWALT; DAVON HATTE ICH SCHON EINIGE NUR KASSIEREN NICHTS ERREICHEN: FÜR GUTE ARBEIT ZAHLE ICH ÜBERDURCHSCHNITTLICHER HONORAR ich wohnte mit meiner frau und ihrem leiblichen sohn 17 und der leiblichen tochter 15, 10 jahre zusammen. aus der ehe gehen 2 gemeinsame kinder vor, sohn 6 tochter 3. die ehe lief einige zeit schlecht und ich bin einige male fremd gegangen und habe mich in eine andere frau verliebt, dieser frau schrieb ich einen liebesbrief, doch aus der liebe wurde nichts so das ich den brief nicht abschickte sondern in meinem schrank vergass. einige zeit später findet meine frau scheinbar den brief aber sagt mir nichts davon. irgendwann kam der punmkt das die trennung von mir vorgeschlagen wurde. meine frau war sehr sauer aber sie sagte sie macht einen termin bei ihrer freundin, die anwältin ist. ich habe mir nichts dabei gedacht und gin mit ihr zu diesem termin, dort wurde ich von der anwältin so dermaßen zusammengeschissen, von wegen anzeige wegen sexuellem missbrauch an meiner stieftochter und so, erst jetzt verstand ich das meine frau behauptet der brief sei für meine stieftochter und wir hätten ein verhältnis. mir blieb nichteinm,al die zeit mich zu wehren und ich sagte nur ich geh jezt und ich zieh aus, ich hatte panische angst vor solchen anschuldigungen, das kann schon mal den ruin bedeuten. meine stieftochter steht natürlich hinter mir, sie hatte eh kein gutes verhältnis zur mutter. so zog ich dann im juli 2010 aus und wohnte sodann n icht mehr mit meiner frau zusammen. im september wollte ich dann unseren gemeinsamen sohn abholen da< musste ich feststellen das meine frau in einer nacht und nebelaktino unser gemeinsames haus mit den kindern verlassen hat und ins 400 km weit entfernte fulda verzogen ist, niemand wusste was, weder die leiblichen kinder noch die stieftochter die an dem tag von einem onkel aus dem schulunterricht geholt wurde und ohne wissen nach fulda verbracht wurde. wir haben für die beiden kleinen das gemeinsame sorgerecht sie kann doch n icht einfach so verschwinden oder? ich habe am selben tag einen anwalt aufgesucht der dann alles mögliche veranlasst hat, eilverfahren sorgerecht aufenthaltsrecht etc. was bislang dabeiu raus kan ist6 das ich nach 6 monaten 2 mal mit meinen kindern telefonieren konnte einmal 7 minuten und einmal 3 minuten. sie verweigert mir meine kinder mit der begründung das es sich dann nichtz vermeiden lässt das ich meine stieftochter sehen würde und das will meine frau nicht. ihr anwalt der auch ihr cousin ist unterstützt sie dabei. ich habe bislang einen ordner voll schriftverkehr und sonst nichte erreicht ausser einige rechnungen die ich zahlen musste. geld spielt keine rolle ich brauche einen abgewichsten anwalt der sich nicht vor den ander54en in die hose macht, ich wäre bereit im erfolgsfalle wenn es erreicht wird das meine frau in die nähere umgebung zurück kommt eine ghroße noch verhandelbare summe zu zahlen. ich rede da nicht nur von 2000 oder 3000 euro

| 6.4.2016
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Seit der Trennung wurde mein Sohn ständig an mich abgeschoben und ich habe dies nie abgelehnt somit ist der Kleine ständig bei mir. ... Sie will übwr uns bestimmen und das wohl des Kindes spielt für sie garkeine Rolle. ... Ich weiss nicht mehr weiter ich werde jetzt das alleinige Sorgerecht beantragen und davor das Aufenthaltsbestimmungsrecht.
123·5·10·11