Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

226 Ergebnisse für „forderung schufa eintrag“


| 25.10.2022
| 30,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Wider Erwarten ist dieser auf Grund eines Eintrages negativ. Da ich seit 2006 keine Schulden aufgenommen habe und es sich um einen Mobilfunkanbieter handelt vermute ich, dass es sich um einen Gläubiger bzw. um offene Forderungen eines Mobilfunkanbieters handelt, die vor Beginn der Insolvenz entstanden sind. ... Dürfen Gläubiger, obwohl nicht als Gläubiger gemeldet, die Forderung noch einfordern?
19.10.2022
| 40,00 €
von Rechtsanwalt Mohamed El-Zaatari
Mittlerweile habe ich einen Schufa Eintrag der nicht gerechtfertigt ist von einem Inkasso Unternehmen. ... Ich würde ja die paar Euro bezahlen aber der Schufa Eintrag ist nicht gerechtfertigt. ... Das die Schufa gelöscht wird so das ich nie drin gestanden haben
8.6.2022
| 100,00 €
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Guten Tag, die Barclaybank hat in 2020 eine Schufaeintrag bewirkt, obwohl die streitige Forderung i. ... Ich habe die Schufa aufgefordert, diesen Eintrag zu löschen, was sie aber verweigert, obwohl ich ihr umfangreiches Material zur Verfügung gestellt habe, das beweist, dass es sich um eine streitige Forderung handelt. ... Was kann man juristisch tun, damit dieser illegale, titellose Eintrag der Barclaybank bei der Schufa gelöscht wird?

| 15.5.2022
| 55,00 €
von Rechtsanwältin Sonja Stadler
Eine Kündigung oder Zahlungsforderung habe ich nie erhalten - dafür einen Schufa-Eintrag ohne Vorwarnung. ... Aufgrund des Schufa-Eintrags weise ich Schadenersatzansprüche nach. Gibt es hier die Möglichkeit die Inkasso (nachträglich) als Besitzerin der Forderung strittig zu machen - da ich nachweisen kann, dass es keine offene Posten gegenüber der VISA-Karte bei der Bank gab?

| 16.2.2022
| 50,00 €
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Darauf hin vereinbarte ich eine neue Ratenzahlung, die ich allerdings nicht einhielt, bis zwei Jahre später im Oktober 2019 der Verkauf der Forderung an ein Inkassounternehmen erfolgte. ... Nun habe ich gelesen, dass ein „negativer" SCHUFA Eintrag, bei ordnungsgemäßer und fristgerechte Ratenzahlung unzulässig ist. Das Inkassounternehmen erstelle Anfang 2020 trotzdem ein negativen Eintrag über ein „Abwicklungskonto" in meiner SCHUFA.
22.1.2022
| 61,00 €
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Da sich die finanzielle Situation des Schuldners erheblich verbessert hat und dieser gerne eine "Gute Bonität" hätte, bat er das Inkasso Unternehmen, den Eintrag vorzeitig aus der "Schufa" zu Löschen. Das Inkasso verweigert und verweist darauf, dass die Forderung zwar erledigt sei, jedoch tituliert ist. Nun fragt sich der Schuldner, ob die beglichene Forderung noch tituliert sein kann, obwohl die Zwangsvollstreckung storniert wurde?
10.1.2022
| 30,00 €
von Rechtsanwältin Sonja Stadler
Sehr geehrte Damen und Herren, es dreht sich um ein Inkasso-Unternehmen, dass mir damit droht, einen Schufa-Eintrag zu machen, sollte ich seiner Zahlungs-Forderung für seine Kundschaft (Ein Fitnessstudio das heute noch zu ist) nicht nachkommen. ... Jetzt geht es mir um eine erfolgreiche Abwehr gegen die angekündigte Eintragung in Schufa bzw. darum wie genau ich diese anstellen kann. - Wie kann ich es meiden, dass das Inkassounternehmen einen Schufa-Eintrag macht? - Kann die Inkasso-Firma trotz der Tatsache, dass ich der Forderung schriftlich widersprach und abgelehnt habe und trotz der Tatsache, dass sie lügt einen Eintrag bei der SCHUFA vornehmen?
8.1.2022
| 25,00 €
von Rechtsanwältin Sonja Stadler
Ich habe vom Gläubiger die schriftliche Bestätigung, dass die Forderung verjährt ist, beim Gläubiger zur Ablage gebracht ist und nicht weiter verfolgt wird. ... Leider nimmt die Schufa die Einträge nicht raus, was kann ich hier machen?
6.1.2022
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Stefan Kolditz
Es wurde sofort ein negativer Schufa Eintrag hintrelegt. ... Der Eintrag wurde daraufhin 14 Tage später seitens der Schufa gelöscht. ... Daraufhin gab mir das Inkasso Unternehmen, ohne jede Vorwarung auch einen negativen Schufa Eintrag.
7.12.2021
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Gerald Geitner
Ich habe die Forderung beglichen im Jahr 2019 und zwar an Eos DID. Als ich meine Schufa kontrolliert habe, habe ich gesehen das dort als Gläubiger die Santander Bank angegeben ist, bei dieser Bank habe ich aber keinen Vertrag gemacht sondern bei der CC Bank. Als ich bei Santander angerufen habe, hat man weder Daten über mich noch über den Fall unter dem dieser in der Schufa gemeldet ist gefunden.
6.12.2021
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Cedric Hohnstock
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin seit 2007 Unternehmer und habe aufgrund eines verlorenen Rechtsstreites mit einem meiner Lieferanten eine titulierte Forderung erhalten. ... Dennoch ist dieser Eintrag in der Creditreform gelandet.
28.7.2021
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Ohne weitere Ankündigung habe ich von der SCHUFA dann ebenfalls die Meldung erhalten, dass ein negativer SCHUFA Eintrag vom Bad Homburger Inkasso gemacht wurde (Forderungsverkauf). ... Zudem habe ich bemerkt, dass die Gesamtsumme der Forderung in der Liste der SCHUFA Übersicht auf einmal um ca. 75€ angestiegen ist. ... Zudem würde ich gerne wissen, ob dieser negative SCHUFA Eintrag rechtens ist.

| 10.7.2021
von Rechtsanwältin Sonja Stadler
Letztes Jahr (2020) dann im Sommer hat nun ein Inkasso Anwalt (Muth & Faust) eine Schufa Abfrage durchgeführt, um vermutlich meine Adressdaten zu erhalten und mir eine Forderung + Verzugsgebühren aus 2015 zuzuschicken (rund 700€). ... Jetzt frage ich mich, ob ich gegen diesen Eintrag etwas unternehmen kann, oder generell weshalb das so eine Auswirkung auf meine Schufa hat? Wie gesagt, es gibt keine offenen Forderungen oder sonstige Negativmerkmale bei der Schufa.
22.6.2021
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Mein Fall ist folgender: Ich habe einen einzelnen Eintrag in einer Auskunftei Namens Infoscore Consumer Data. Bei der Schufa wird mir folgendes angezeigt: Quartalseinschätzung Ihrer Bonität Basisscore: 99,14% von theoretisch möglichen 100%. ... Ebenfalls nach Selbstauskunft bei der Creditreform kein Eintrag vorhanden.

| 15.5.2021
von Rechtsanwältin Sonja Stadler
Die war Forderung war berechtigt, daher habe ich die Forderung auch bezahlt und die Angelegenheit war erledigt. Jetzt musste ich feststellen, dass das Inkasso-Unternehmen einen Eintrag bei der Schufa vorgenommen hat. Zwar mit dem Vermerk "erledigt" - allerdings ist es ein Negativ-Eintrag und diesen würde ich gern löschen lassen.

| 17.2.2021
von Rechtsanwalt Thomas Klein
Es handelte sich hierbei um eine titulierte Forderung i.H.v. 9.000,00 € inkl. ... Hätte mich das Inkassounternehmen nicht vor dem drohenden SCHUFA-Eintrag informieren müssen? ... Besteht evtl. die Möglichkeit den SCHUFA-Eintrag (wegen ausgebliebener Ankündigung) löschen zu lassen?
20.1.2021
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Hallo, ich habe erstmals im Februar 2016 von Universum Inkasso eine Forderung von der DB (Bahncard) bekommen (Forderung inkl. ... Der letzte Brief kam Anfang 2021 vom RA Neumeyer, wo direkt mit dem gerichtlichen Mahnverfahren gedroht wird + Eintrag in die Schufa (den ich natürlich nicht haben will). ... Sind deren Forderungen überhaupt durchsetzbar?
16.1.2021
Auf die Frage ob die Titulierte Forderung an die Schufa gemeldet würde, wurde dieses verneint. ... Nun ist meine Frage: Wirkt sich diese titulierte Forderung anderweitig auf meine Bonität aus? ... Einen Eintrag ins Schuldnerverzeichnis würde ich ja nicht bekommen oder?
123·5·10·12