Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

290 Ergebnisse für „zaun einfriedung“

24.11.2009
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Im Bebauungsplan steht „Einfriedungen sind nur als standortgerechte, einheimische Hecken mit begleitenden Zäunen aus Maschendraht zulässig“. ... Diese Interpretation teilen wir nicht, sondern sehen den Zaun auf der gemeinsamen Grenze und die Hecke auf der Seite desjenigen, der die Einfriedung wünscht. ... Wir wehren uns nicht gegen die Einfriedung, sondern nur gegen die Position des Zaunes auf unserem Grundstück.
20.5.2011
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Auf mein nachfragen beim Bauamt, ob ich an diesen Zaun eine Bambusmatte in der Höhe 1,60 Meter anbringen könne, sagte man mir, dies sei kein Problem. Zum eine sei für dieses Gebiet eine Einfriedung bis zu einer Höhe von 2 Meter erlaubt, zum anderen stellt die Bambusmatte als lichtdurchlässiger Wind- und Sichtschutz keine bedeutende Veränderung des Zaunes dar. ... Auserdem dürfe man nicht vergessen das für Gewerbegebiete nicht die gleichen Vorgaben einer ortsüblichen Einfriedung Gültigkeit haben wie in einem reinen Wohngebiet.

| 28.3.2018
Das Problem ist, dass es eine Teilungserklärung gibt, in der folgendes steht: "Sollte im Rahmen der Gestalung der Wohnparks Einfriedungen in Form von Zäunen und/oder Hecken, Terrassentrennwände aber auch Gartenhäuser mitgerichter werden, so sind diese dauerhaft zu pflegen.....Als zusätzliche Zäune, Gartentüren/-tore oder Einfriedungen, die nicht miterrichtet werden, sind nur dunkelgraue/ anthrazitfarbige Stabmattenzäune mit einer Höhe von 1,00 m zulässig, sofern baurechtlich zulässig" Ist es überhaubt erlaubt eine Hecke zu pflanzen?
3.4.2015
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Unser Nachbar zu linken Seite hatte ursprünglich einen 60cm Zaun auf Grenze gebaut. ... Erstens will ich nicht, dass er seinen Ersatzzaun einfach so an unseren Zaun lehnt und eigentlich will ich, dass er einen richtigen Zaun zieht. Es gibt ja die Pflicht zur Einfriedung.

| 20.2.2014
Ich weiß, das wir durch das Nachbarschaftsrecht in NRW verpflichtet sind, uns bei der Einfriedung zu einigen und die Kosten zu teilen. ... Kann ich seinem Vorhaben zuvor kommen und schriftlich die Einfriedung verlangen und dann nach unseren Vorstellungen einfrieden? Bisher hat er nur mündlich den Zaun angedeutet.
18.4.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Bis vor kurzen standen auf dem Nachbargrundstück, direkt am Zaun, ca. 2m hohe Koniferen, die zusätzlich als Blickschutz dienten. ... Das Hochranken von Pflanzen an dem Zaun, um so wieder einen Sichtschutz herzustellen, wurde uns von dem Nachbarn untersagt. Die Begründung lautete, dass diese den Zaun beschädigen würden.Unsere Frage ist nun ob wir einen Sichtschutz in Form eines weiteren Lamellenzauns, deren Elemente 180cm hoch, eine gerade Oberkante haben und Blickdicht sind, direkt an den Zaun des Nachbarn aufstellen dürfen oder ob eventuell ein Abstand eingehalten werden muss?

| 1.7.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Frage: Zählt die Stützmauer mit zur Einfriedung? ... Daraufhin habe ich das Efeu vom Zaun und Stützmauer entfernt. ... Frage: Durfte ich das Efeu einfach entfernen, wenn es an meinem Zaun wächst?
9.3.2015
Unser Zaun soll irgendwas mit 160 - 180 cm hoch werden. ... Allerdings habe ich von der Stadt nur einen Prospekt, veröffentlicht vom Justizministerium, bekommen in dem steht: Kommt keine Einigung zustande, so kann jeder vom anderen die ortsübliche Einfriedung oder, wenn keine ortsüblich ist, eine 1,2 m hohe Einfriedung verlangen. ... Wird bei "ortsüblich" zwischen Zäunen, Hecken etc. unterschieden?
30.4.2019
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Hallo, ich habe in einem Neubaugebiet (NRW) ein Haus gebaut und möchte möglichst auf den Grundstücksgrenzen eine Einfriedung errichten, z.B. einen Zaun oder eine Hecke. ... Muss ich damit rechnen, nach Verkauf des Nachbargrundstücks die Einfriedung wieder entfernen zu müssen, sofern diese auf der Grenze steht und z.B. nicht gefällt? 2) Muss der noch zu findende Käufer des Nachbargrundstücks nachträglich die Kosten für die gemeinsame Einfriedung mittragen?

| 1.12.2007
sehr geehrte damen und herren. ich versuche den sachverhalt so gut es mir moeglich ist, zu erklaeren. hier geht es um zwei parteien. partei y und z. partei z will unbedingt einen zaun von y gezogen haben, da er zwei hunde hat. (die restlichen drei seiten wurden bereits von ihm gezogen.) eine einfriedung in form von pfaehlen und flatterband ist bereits auf der entsprechenden seite als einfriedung vorhanden. y will jedoch noch keinen zaun ziehen, da zeit (straffer schichtplan) und momentan die erforderliche gesundheit fehlt. nun wurde das vet.... waere alles nicht, wenn y endlich den zaun ziehen wuerde!".
22.1.2020
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Dieser Zaun erschien mir zu niedrig, also ließ ich einen Zaun(1,80 doppelstabmatte) genau daneben auf meinem Grundstück bauen (Abstand ca.10cm) Alle meine Nachbarn (außer der vorgenannte) haben in unserem Gebiet Zäune iHV ca.180-200cm. Nun hat mich mein netter Nachbar aufgrund der Veränderung der Einfriedung verklagt, ich solle den Zaun zurückbauen und ihm 4500 Euro Schadensersatz und seinen Anwalt bezahlen. Sein Zaun ist mir zu niedrig.

| 30.7.2010
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Der Zaun steht ca. 10-20cm von der gemeinsamen Grundstücksgrenze entfernt. Müssen wir diesen Zaun dulden? ... Der Bebauungsplan sieht bezüglich von Einfriedungen nichts vor.
5.7.2018
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Beim Bauamt unserer Stadt hatte ich nachgefragt und per Mail die Info erhalten das Zäune/Einfriedungen in Richtung Strasse/Gehweg auf 1,20 Meter und in Richtung zum direkten Nachbarn auf 2,00 Meter beschränkt sind. Parallel zu den permanent wechselnden Zaunkonstrukten unserer Nachbarn würde ich nun gerne einen eigenen Zaun, entweder auf meiner Grundstücksseite oder als gemeinsame Einfriedung setzen. Dieser Zaun soll zugleich als Sichtschutz wie auch, was eigentlich wichtiger ist, Lärmschutz dienen.
20.6.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, im vorliegenden Fall geht es um die Errichtung einer Einfriedung durch den Nachbarn. Wie hoch darf die Einfriedung maximal werden, wenn: 1.) kein B-Plan existiert, keine Ortssatzung (d.h. nur Sächs. ... -Bisher war zusätzlich zum Sockel ein ca. 100cm hoher Zaun montiert.

| 11.7.2008
von Rechtsanwalt Thomas Domsz
Die beiden Alteigentümer der Grundstücke haben keinen Zaun benötigt und als Eignetümer A das Grundstück in 2002 erworben hat, wurde von seitens Alteigentümer rechts auch kein setzen eines "echten" Zauns gefordert. ... Muss Eigentümer A einen Zaun auf seine Kosten setzen weil Eigentümer B es einfordert und auch die Fliederhecke entfernen oder ist das Setzen eines "echten" Zauns e.g. ... Seit 70 Jahren gab es zwischen beiden Grundstücken keinen Zaun und die schöne Hecke und nun kommt ein neuer Eigentümer und verlangt einen Zaun & entfernen der Hecke.
5.11.2006
Folgende Fragen zum Thema Zäunen in Bayern: 1. Ist man als Eigentümer verpflichtet einen Zaun angzulegen? ... Kann eine entsprechende Bepflanzun (Sträucher, Hecke, Büsche) auch als Zaun/Einfriedung betrachtet werden?

| 5.8.2015
Da die Grundstücke bis zum Verkauf an uns bzw. unsere Nachbarn einen Besitzer hatten, gibt es bisher keine Einfriedung. Dies möchten wir nun gerne ändern und daher soll ein Zaun aufgestellt werden. ... Daher die Bitte nach einem Zaun, der der Nachbar nicht nach kommen möchte.

| 19.8.2008
Nun möchte ich auf meiner Grundstücksseite einen höheren Zaun daneben setzen - in erster Linie wegen der Tiere. ... Hauptsache, ich habe einen tiersicheren Zaun. ... Ich habe nämlich in einer Auslegung des Nachbarschaftsrecht von NRW gelesen, dass eine Einfriedung nur dann wieder abgerissen werden muss, wenn sie den Nachbarn in der Nutzung seines Grundstücks erheblich beeinträchtigt.
123·5·10·15