Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

127 Ergebnisse für „rechnung bgb jahr firma“


| 16.10.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Mein Mann erinnerte die Firma mehrmalig an die noch ausstehende Rechnung. ... Müssen wir die Rechnung nach über zwei Jahren noch zahlen? Wenn ja, muss die Firma uns entgegen kommen, zum Beispiel mit Ratenzahlung?

| 21.1.2015
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Als dann die Rechnung der Werbefirma kam, haben wir der Rechnung und dem Vertrag widersprochen. Auch eine schriftliche Anfechtung nach § 119,120 und 142,143ff BGB ist erfolgt. Nun fordert die Firma nach §649 BGB die volle Summe der Werbung für 5 Jahre abzüglich geringer Kosten die gespart wurden.

| 15.7.2011
von Rechtsanwältin Katrin Preusser
Freiberufler A arbeitete ca. 3,5 Jahre auf Rechnung für Firma B GmbH. ... Rechnungen sind monatlich erfolgt. ... Allerdings ohne Hinweis auf BGB § 621, da die Kommunikation zwischen A und B immer ohne rechtliche Formulierungen war.
10.6.2007
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Frage in Kategorie: Recht & Justiz - Generelle Themen Betreff: Offene Rechnung Barclaycard Einsatz: €25,00 Status: Beantwortet geschrieben am 03.05.2007 18:32:00 Hallo, Im Jahre 2000-2001 habe ich eine Kreditkarte gehabt, diese habe ich irgendwann mal wieder abgegeben ,weil ich den kompletten überblick verloren hatte über meine ausgaben. Ich habe damals dann auch eine Rechnung bekommen den ich aber auch nicht begleichen konnte. habe damals angefragt ob ich diese in Raten zahlen kann. ... Denn nach Fälligstellung der Forderung aus dem Kreditkartenvertrag mit der Barclays Bank PLC begann die dreijährige Verjährungsfrist gem. § 195 BGB zu laufen, so dass diese nunmehr abgelaufen sein dürfte, es sei denn die Barclays Bank PLC hat verjährungshemmende Maßnahmen im Sinne von § 204 BGB ergriffen, wobei insbesondere die Zustellung eines Mahnbescheids in Betracht kommt, oder die Verjährung begann nach § 212 BGB – etwa aufgrund von Abschlagszahlungen – neu zu laufen.
27.8.2004
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Eine Seite des Daches ist vor ca. 25 Jahren von Firma x erneuert worden, die andere Seite war jetzt zu erneuern. Im Februar 2002 wurde von Firma x nach eigenem Aufmaß (150 m³ Reithdachfläche) ein Angebot zur Erneuerung gemacht, der Gesamtpreis war xxx € einschl. ... Wie gehen wir mit der jetzt zugestellten Rechnung um?

| 8.11.2010
hallo, ich habe mein auto als privatperson an eine firma verkauft. diese sagt, sie will dieses exportieren. problem ist das getriebe, welches 1,5 jahre zuvor instand gesetzt wurde. bei der besichtigung des abholenden habe ich diesem die rechnungen der getriebeinstandsetzungen im beisein meines zeugen mit übergeben. anschießend hat er seinen chef angerufen und ist mit dem preis heruntergegangen. der kaufvertrag wurde durch den abholenden ausgefüllt und bei mängel nein angekreuzt. eine garantieausschlußzeile gab es nicht. das fahrzeug wurde ca 500km weit zur firma gefahren und dort(in deutschland) wohl 1x verkauft. vorerst ohne probleme, da es zu dem zeitpunkt keinen anruf bzw post gab. nach einem monat bekam ich post, das es getriebeprobleme gibt, ich die kosten wegen dem kreuz keine mängel zu tragen habe, sonst anwalt. daraufhin habe ich dort angerufen und erklärt, dass ich nach besten gewissen die rechnungen mit übergeben habe und für den jetzigen schaden nicht aufkommen kann und will. angeregt durch die firma wurde erst eine beteiligung von 2000, später von 800euro. auf der website wird zudem noch mit"reklamationen gibt es bei uns nicht, wir kaufen so wie das auto da steht..." geworben. jetzt kam wieder ein brief mit der drohung, es an einen rechtsanwalt abzugeben. wie soll ich mich verhalten?

| 25.8.2006
von Rechtsanwältin Nina Marx
Sachverhalt: Firma X steht mit Firma Y seit mehreren Jahren in Geschäftsbeziehung, die auch heute noch andauert. ... Dies ist bei vielen Rechnungen der Jahre 2002 und 2003 der Fall. ... Die Rechnungen wurden ja erfaßte und in den Jahren 02 / 03 von einem Mitarbeiter der Buchhaltung gezahlt.

| 3.5.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Hallo, Im Jahre 2000-2001 habe ich eine Kreditkarte gehabt, diese habe ich irgendwann mal wieder abgegeben ,weil ich den kompletten überblick verloren hatte über meine ausgaben. Ich habe damals dann auch eine Rechnung bekommen den ich aber auch nicht begleichen konnte. habe damals angefragt ob ich diese in Raten zahlen kann. ... Heute Am 03.05.07 bekomme ich ein schreiben datiert vom 30.04.07 vom Deutscher Inkasso Dienst das die die forderung der Firma Barclays Bank PLC übernommen hat und fordern von mir einen betrag von € 5691,31 innerhalb der nächste 7 tagen, oder schlagen mir einen ratenzahlung vor: Ich zahle bis zum 15.05.07 235,00 € und dann monatlich bis zum 15.

| 25.8.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Sehr geehrte Damen und Herren, die nachfolgende Frage bezieht sich auf folgenden Sachverhalt: Firma A bekommt im Jahr 2002 von Firma B Waren geliefert. ... Firma A zahlt die Rechnung innerhalb der 30 Tage zieht aber durch eine fehlerhafte Einstellung im Buchhaltungssystem nur 2 % Skonto ab. ... Die Ansprüche aus Überzahlung § 812 BGB dürften ja zum Ende des Jahres 2005 verjährt sein.
16.9.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Nach Gründung unserer Firma kam sie auf uns zu, Rechner von uns zu kaufen. ... Es wurden keine Rechnungen außer für die Hardware gestellt, weder für Steuerberatung noch für Dienstleistungen. ... Sie möchte die Firma in Regress nehmen, ich hingegen bin der Meinung, dass ich hierfür nicht im Namen der GbR tätig war.
8.2.2016
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Ich bin jedoch der Meinung, dass hier sehr wohl eine Verjährung in Gang gesetzt wurde und die Jahre 2010 - 2012 verjährt sind. Mein Frage ist: Wenn es sich um eine Berichtigung der Rechnung handelt, greift dann die Verjährung lt. BGB und welche Jahre sind dann verjährt?
11.3.2011
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Über meine Firma habe ich ein Auto geleast.Vom Autohaus habe ich ein Vorkaufsrecht für meine Firma oder einen zu benennenden Dritten über den Ankauf des Fahrzeugs zum kalkulierten Restwert verlangt und erhalten. ... Der Händler hat sich nun bei mir telefonisch gemeldet und meint,er müsse auf der Rechnung, die ja an mich als Privatperson gerichtet ist, den Zusatz ''Firma'' schreiben,andernfalls wäre für die Sachmangelhaftung bzw.Gebrauchtwagengarantie ein Aufpreis von 500,-€ fällig.
13.6.2013
Es folgte noch eine zweite Auftragsbestätigung über einen 2-Jahres-Service-Vertrag über 70 Euro pro Jahr bei einem Fremdanbieter. ... Zeitgleich erhielt ich vom Geschäftsführer nun die Rechnung, die etwas reduziert wurde: Endbetrag 1.641 Euro und eine zweite Rechnung über den Zweijahres-Vertrag von 71 Euro. ... Wie kann diese Firma schon Aufträge an Dritte weitergeben ohne meine Unterschrift?
30.9.2010
Meine Tochter (14 J. ) hat im internet eine anmeldung gemacht und nicht die ASGBs gelesen, danach hat sie mir aber auch nicht die Rechnung bzw. ... Jetzt hat die Firma über meine IP Adresse meinen Namen und Adresse herraus gefunden und mir die Mahnung geschickt, legte gleich Widerspruch ein, aber es half nicht, jetzt geht das ganze schon über einen Antwalt. Muss ich die Rechnung bezahlen ???

| 16.9.2014
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Unsere Firma ist eine unabhaengige Auslandsvertretung fuer eine dt. Firma, mit exklusivem Gebietsschutz. ... Wir haben damals den Hersteller abgemahnt und die faellige Provision in Rechnung gestellt.

| 17.9.2017
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Wenn ich meine Aufträge nicht schaffe, rufe ich seit Jahren eine andere Firma X an, die manche Arbeiten dann übernimmt. ... Ich will die Rechnung der Firma X an mich komplett storniert haben - nach meiner Ansicht muss die Firma X die Rechnung über 999€ direkt an den Kunden richten (dann wäre ich auch aus der Gewährleistung etc. draussen) - dies lehnt die Firma X aber ab. ... Diese Rechnungen hab ich natürlich nicht mehr bezahlt - ich habe die Zahlung verweigert, da die Rechnungen der Firma X in Anbetracht dieser Situation für mich "nicht mehr prüfbar" sind.

| 19.1.2015
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Im Vertrag steht Rechnung Online. ... Mit der elektronischen Rechnungsarchivierung muss lt. fachkundiger Auskunft die Original-Rechnung entsprechend mit einem Archivierungsprogramm + die Eingangsemail archiviert werden und ist für 10 Jahre aufzubewahren. ... Können die Rechnungen im Original verlangt werden?

| 21.3.2015
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Jetzt, drei Jahre später bekam ich von einem Inkassobüro namens "EOS SAF", "eine Telekom-Forderung" ins Haus. ... Es kamen Kopien von Rechnungen der Telekom, welche an meine alte Anschrift adressiert waren und welche ich niemals zu Gesicht bekommen habe. ... Muss die Telekom nicht sicher stellen, dass ich auch die Schreiben/Rechnungen erhalte?
123·5·7