Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Werbungs-Vertrag im Internet

| 05.08.2008 17:02 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Guten Tag,
ich hatte ganz voreilig am 16.07.2008 bei einem Hausbesuch von einer Außendienstmitarbeiterin von "*****" einen Anzeigen-Auftritt im Internet für 813,00€ + MWST unterschrieben, der dann ab 21.07.08 geschaltet werden könnte.

Am 21.07.08 hatte ich gebeten, die Summe in Monatsraten zahlen zu dürfen, ansonsten müßte ich den Auftrag canceln.
Durch Nachzahlungsforderungen unserer Energielieferanten stehe ich nämlich an der Wand.
"*****" lehnt das aber ab, höchstens in 3 Raten zahlbar.( den Ratenzahlungsvertrag habe ich aber noch nicht unterschrieben)und wenn ich den Vertrag nicht sofort unterschreibe, wird die gesamte Summe fällig.....
Komme ich aus diesem Vertrag wieder raus?

Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort!

mit freundlichem Gruß

Sehr geehrte Fragestellerin,

gerne beantworte ich Ihre Frage auf der Grundlage des von Ihnen angegebenen Sachverhalts wie folgt:

Da Sie vorliegend offensichtlich nicht als Verbraucherin sondern als Unternehmerin gehandelt haben, stehen Ihnen keine Widerrufsrechte zu.
Sofern vertraglich nichts anderes vereinbart ist, werden Sie den Vertrag erfüllen müssen.

Ich bedauere, Ihnen keine positiveres Mitteilung machen zu können, hoffe aber, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben.


Mit freundlichen Grüßen

Florian Günthner
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 05.08.2008 | 17:08

SUPER, VIELEN DANK für die schnelle Antwort,

ich hatte "*****" noch angeboten, das ganze bis Dezember 08 zu schieben, um nicht den Vertrag aufzulösen, sondern einfach nur zu verschieben.
Kann ich darauf bestehen ?
Habe ich damit eine Chance ?

Danke im Voraus für Ihre Antwort.

mfg

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 05.08.2008 | 17:13

Sehr geehrte Fragestellerin,

einen Rechtsanpruch hierauf haben Sie nicht. Im Rahmen der Kulanz könnte die oben angegebene Firma Ihnen aber sicherlich entgegenkommen, da die Rechnungssumme die gleiche bleibt, sich lediglich der Zahlungstermin verschieben wird. Aber wie bereits ausgeführt, haben Sie aufgrund des wirksamen Vertrages keinen Rechtsanspruch.

Mit freundlichen Grüßen

Florian Günthner
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers |

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"SUPERSCHNELLE Antwort, vielen Dank!
"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68211 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Kurze treffende Antwort, auf Nachfrage sofort reagiert, empfehlenswert ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Bin jetzt wieder etwas entspannter und werde die Ratschläge befolgen . Danke nochmals . ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort auf meine Frage war sehr umfangreich, informativ, freundlich und letztendlich hilfreich für mich. Herzlichen Dank für die tolle Beratung! ...
FRAGESTELLER