Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Untersuchung beim Säugling abgesagt. Muss ich für den Krankenhausaufenthalt zahlen?

11. November 2022 19:55 |
Preis: 40,00 € |

Medizinrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung:

Privatärztliche Gebühren sind nur nach erbrachter Leistung zur Zahlung fällig. In jedem Fall sollte die Behandlungsdokumentation eingesehen und angefordert werden.

Sehr geehrte Damen,

unser Sohn, (damals) 4 Monate alt, bekam als privat Versicherter eine OP und wir erhielten einen vom Krankenhaus vorgegebenen Termin, damit die Nachuntersuchung (Szintigrafie) gemacht werden konnte. Hierfür musst meine Frau mit unserem Kind ins Kinderkrankenhaus mit Übernachtung.
Am vereinbarten Tag konnte dann die Untersuchung nicht stattfinden, da die Ärztin den Termin verwechselte. Uns hat man das dann mit Kapazitätsproblemen versucht zu erklären und meine Frau samt Kind wurden wieder nach Hause geschickt. Danach kam dann eine saftige Rechnung in Höhe von 1800€. Gemacht wurden lediglich Infusion und ein einfacher Ultraschall. Mit allem Drumherum wie Essen und Übernachtung halte ich diese Rechnung für völlig überzogen.
An einem weiteren Termin konnte dann die Nachuntersuchung endlich gemacht werden und mir wurde eine neue kombinierte Rechnung erstellt in Höhe von 3100€ (geplatze Untersuchung und tatsächlich stattgefundene Untersuchung).
Muss ich für eine Leistung, die ich nicht erhalten habe so viel Geld bezahlen?

12. November 2022 | 22:00

Antwort

von


(47)
Hachelallee 88
75179 Pforzheim
Tel: 07231/1331993-0
Web: http://www.kanzlei-steenberg.de
E-Mail:

Guten Abend,
gerne beantworte ich Ihre Frage mit den von Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen.
Zunächst hoffe ich, dass es Ihrem Sohn soweit wieder gut geht!
Ich gehe einmal davon aus, dass es lediglich eine ambulante Behandlung ohne Nutzung eines Zimmers auf Station (Übernachtung) war. Ansonsten würden noch Kosten für die stationäre Behandlung zu prüfen sein.
Die Kosten der Ärzte richten sich in diesem Fall nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Diese sieht vor, dass nur vollständig erbrachte Leistungen abgerechnet werden können. Daher ist eine Berechnung von nicht erbrachten Leistungen nicht möglich.
Der sicherlich schnellste Weg wäre ein Anruf in der Klinik, vielleicht lässt sich das Problem schnell lösen. Ansonsten beliebt Ihnen (auch noch ohne Anwalt) die Möglichkeit, eine Kostenklärung über die zuständige Landesärztekammer zu beantragen. Schlussendlich - dies machen wir natürlich auch gerne für Sie - können auch wir die Rechnung auf Korrektheit prüfen.
Was wir - und sich Sie persönlich- auf jeden Fall machen sollten, ist die Einsichtnahme in die Behandlungsdokumentation. Diese ist die Grundlage für die Abrechnung. Schreiben Sie die Klinik bzw. den behandelnden Arzt an und verlangen, dass dieser Ihnen Kopien der gesamten Behandlungsdokumentation zukommen lässt (derzeit ist umstritten ob dies kostenfrei nach DSGVO zu erfolgen hat oder Kopierkosten zu erstatten sind). Aus der Dokumentation muss sich ergeben, welche Leistungen erbracht wurden. Bei einer Szintigraphie wird ja radioaktives Material benötigt, das sollte sich sehr deutlich In der Dokumentation ergebenen. Je nachdem, was in dieser Dokumentation vermerkt ist, kann man die Korrektheit der Abrechnung gut prüfen.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles Gute.

Beste Grüße

Jan Gregor Steenberg, LL.M.
Fachanwalt für Medizinrecht
Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz
Vertrauensanwalt des Medizinrechtsberatungsnetz


Rechtsanwalt Jan Gregor Steenberg, LL.M.
Fachanwalt für Medizinrecht, Fachanwalt für Gewerblicher Rechtsschutz

ANTWORT VON

(47)

Hachelallee 88
75179 Pforzheim
Tel: 07231/1331993-0
Web: http://www.kanzlei-steenberg.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Fachanwalt Medizinrecht, Fachanwalt Gewerblicher Rechtsschutz, Arbeitsrecht, Versicherungsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 98807 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank! Sie haben mir sehr geholfen. Keine Frage ist offen geblieben. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Immer für mich als Laie verständlich, danke! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ging sehr schnell und verständlich. ...
FRAGESTELLER