Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.923
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schaden Skiunfall vor deutschem Gericht einklagen

19.10.2017 14:43 |
Preis: 30,00 € |

Internationales Recht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Kevin Winkler, LL.M. (AUS)


Ich habe eine Skiunfall mit einem Schweizer in Österreich gehabt. Ich bin Deutscher
Dies im Jahre 2013
Ich habe nun mit der Versicherung des Verursachers geschrieben. Werde mit dieser aber nicht einig.
Ich möchte nun eine Klage erheben.

Gibt es die Möglichkeit in Deutschland den Schweizer zu verklagen?
Wenn ja ? Bei welchem Gericht in Deutschland.
Wo also in welchem Gesetz steht die entsprechende Regelung.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Grundsätzlich gilt, dass Ansprüche aus unerlaubter Handlung dort geltend gemacht werden können, wo die unerlaubte Handlung (schädigendes Ereignis) erfolgt ist. Dies wäre hier grundsätzlich der Unfallort. Eine Wahlmöglichkeit bei deliktischen Ansprüchen dieser Art besteht, wenn Handlungsort und Erfolgsort (Schadenseintritt) unterschiedliche Örtlichkeiten betreffen ( vgl Art. 5 Nr. 3 EuGVVO).


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 19.10.2017 | 16:58

Danke für die schnelle Antwort.

Bedeutet Ihre Antwort, dass ich gem .Art 5 EuGVVO meine Klage dann bei dem für mich zuständigen Gericht in Deutschland einreichen kann ...oder nicht ?
Es geht um restliches Schmerzensgeld .

Was passiert wenn der Schweizer die Meinung vertritt dass ich nicht in Deutschland klagen kann?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 19.10.2017 | 17:06

Gem der Gerichtsstandsbestimmung bei deliktischer Handlung ist im Grundsatz die Zuständigkeit nach dem Ort des schädigenden Unfallereignisses zu beurteilen.

Ergänzung vom Anwalt 19.10.2017 | 16:36

Ggf. käme eine Klage in Deutschland gegen den Versicherer in Betracht. Dies ist möglich gem. Art. 11, 9 Abs. 1 Nr. 2 EuGVVO. Hierzu müssten aber weitere Prüfungen erfolgen, u.a. etwaiger Direktanspruch gegen Versicherer. Ggf sollte hier ein örtlich ansässiger Rechtsbeistand herangezogen werden.


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63304 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Hervorragende sehr hilfreiche Antwort! Danke! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles wunderbar, prompte Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre ausgesprochen kompetente und umfassende Bewertung des Sachverhalts. Sie haben mir für mein weiteres Vorgehen in der unerfreulichen Angelegenheit sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER