Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Muss ich bei MPU vergangene Straftat angeben?

15.10.2010 19:31 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Hallo,ich hatte 2001 eine straftat im strassenverkehr (alkohol) und 2004 erfolgreiche mpu.
Ende 2009 ählicher delikt und in einem monat wieder mpu.
Muss ich die straftat von 2001 bei der jetzigen mpu angeben?
im führungszeugnis steht nichts mehr.

15.10.2010 | 19:48

Antwort

von


(1222)
Aachener Strasse 585
50226 Frechen-Königsdorf
Tel: 02234-63990
Web: http://www.ra-raab.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Anfrage nehme ich wie folgt Stellung:

Bei dem Antrag zur MPU sind folgende Unterlagen vorzulegen:

- Geburtsurkunde
- Bescheinigung über Sehtest
- polizeiliches Führungszeugnis
- Lichtbilder
- Bescheinigung über Erste Hilfe Kurs

Aus dem polizeilichen Führungszeugnis ergibt sich kein Eintrag. Folglich müssen Sie darüber hinaus auch keine weiteren Angaben machen.


Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt


Ergänzung vom Anwalt 16.10.2010 | 17:35

Sehr geehrter Fragesteller,

auf Folgendes möchte ich jedoch noch ergänzend hinweisen:

obwohl das Führungszeugnis keine Angaben zur Vortat enthält, befindet sich das damalige Gutachten in der FE-Akte und ist wegen des bestehenden Eintrags im Verkehrszentralregister auch noch verwertbar. D. h. sowohl die Behörde als auch der Psychologe werden den Sachverhalt kennen.

Sollten Sie also auf die Vortat angesprochen werden, ist es ratsam, diese nicht in Abrede zu stellen. Gelangt der Psychologe nämlich zu der "Erkenntnis", Sie hätten sich mit der Vortat nicht hinreichend auseinander gesetzt, laufen Sie Gefahr, ein negatives Gutachten zu erhalten.

Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(1222)

Aachener Strasse 585
50226 Frechen-Königsdorf
Tel: 02234-63990
Web: http://www.ra-raab.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht (Arbeiter und Angestellte), Erbrecht, Familienrecht, Straßen- und Verkehrsrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, allgemein, Kaufrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90876 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle rechtliche Einschätzung eines sehr komplexen Sachverhalts. Das hat mir weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnelle professionelle Antwort ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die schnelle Hilfe. Es gibt nichts zu bemängeln ...
FRAGESTELLER