Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.435
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mietminderung Terasse und Garten Baustelle


01.11.2017 09:28 |
Preis: 30,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von



Wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus und haben eine Erdgeschosswohnung mit Terasse und Garten.
Terasse wurde gerade komplett entfernt wegen Ausbesserungsarbeiten. Der Garten ist wergen dem Bauschutt und der ausgerabenen Erde komplett nicht nutzbar.

Uns wurde ein Nutzungsrecht im Mietvertrag zugespochen.

Der Vermieter hat lediglich ein Sondernutzungsrecht für den Garten (ist also nicht Eigentümer)

Diei Bauarbeiten werden 2-3 Monate andauern.

Kann und wenn, in welcher Höhe Mietminderung ansetzen?

Ich würde gerne die Mietminderung am Ende der Bauarbeiten für den entsprechenden Zeitraum abziehen

01.11.2017 | 11:00

Antwort

von


330 Bewertungen
HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Wurde Ihnen eine Terasse mitvermietet, so macht diese grundsätzlich auch wegen der Quadratmeteranzahl einen Teil der Mietzinszahlung aus. Ist diese nunmehr wegen Bauarbeiten, die Sie nicht zu vertreten haben, nicht nutzbar, so haben Sie als Mieter ein Mietminderungsrecht.
Handelt es sich um eine reine Sommerterrasse (also nicht überdacht, etc.) so ist die Mietminderungsquote im Winter geringer anzusetzen. Während die Quote im Sommer varriert zwischen 10-15%, so ist diese im Winter wohl eher bei 5% anzusetzen.

Hier kommt hinzu, dass der Garten auch nicht nutzbar ist, da dort Bauschutt gelagert wird, usw.
Ich würde hierfür weitere 5% Mietminderungsquote ansetzen, da es sich um die Wintermonate handelt.

Insofern sollten Sie dem Vermieter die Mängel/ Mietminderung in Höhe von 10% anzeigen und mitteilen, dass Sie sich die Geltendmachung am Ende der Bauarbeiten vorbehalten.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Wibke Türk

ANTWORT VON

330 Bewertungen

HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Reiserecht, Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER