Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kostenpauschale


21.02.2006 18:19 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Klaus Wille



Im Dez.97 wurde durch unseren Rechtsanwalt bei einem Anlagebetrugsverfahren ein Versäumnisurteil und ein Kostenfestsetzungsbeschluß erwirkt.
Im Feb. 2006 wollten wir den Versuch starten, unser Geld einzutreiben.
Dabei mußten wir feststellen, daß unser RA die Originale von obengenannten Beschlüssen ohne unser Wissen einbehalten hat, und uns nur Kopien zugesandt hat.
Nachdem wir die Originale angefordert hatten, will er für die Aufbewahrung eine Kostenpauschale von 20€ + MwSt, für Post, die er uns vorenthalten hat und die doch uns gehört, oder?
Ist die Kostenpauschale rechtmäßig?
Durfte er die Originalbeschlüsse einbehalten, ohne uns darüber zu informieren?
Sehr geehrte Damen und Herren,

aus meiner Sicht ist die Berechnung der Pauschale nicht möglich, wenn Sie das Verfahren komplett bezahlt wurde. Denn in der alten Rechnung wird auch eine Auslagenpauschale berechnet worden sein. Diese deckt dann den Schriftverkehr inkl. Übersendung der Originale ab.

Sie sollten daher den Anwalt schriftlich auffordern, die Original herauszugeben.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Wille
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER